Beiträge von SenorKaffee

    Nehmen wir mal an, man will eine wirklich dunkle Szene Filmen - also keine Hochzeit o.ä. sondern eine gestellte Szene in einem fiktiven Werk. Wäre es eine Lösung mit mehr Licht aufzunehmen und dann einfach digital abzudunkeln? Oder käme da nur Müll raus?

    Bei einer längeren Autofahrt durch den Regen ist mir der Gedanke gekommen, einfach eine Wolkendeckung in Bewegung zu Filmen und über die unnebeligen Aufnahmen zu legen.


    Ma testen.

    Hat jemand von euch Erfahrung damit, Footage nachträglich mit einem Nebeleffekt zu versehen?


    Das eine ist sicherlich die Farbkorrektur, um das Ausbleichen der Farben durch den Nebel zu simulieren. Aber Nebel ist ja zu einem gewissen Grad "lebendig" und wabert dezent vor sich her.


    Er muss jetzt nicht aufwendig mit den Figuren interagieren, ich glaube da reicht es erstmal aufzupassen wieviel vom Nebel je nach Einstellung überhaupt zu sehen sein sollte.


    Hintergrund ist, dass ich ein ziemlicher Fan der Videospielreihe Silent Hill bin und ein wenig diesen Effekt ohne Nebelmaschinerie nachbilden will - muss nicht hundertprozentig passen. ;)