Beiträge von elCutty

    Falls Vegas nach dem Start den Zugriff auf die Internal Settings erlaubt (Option + Shift), vesuch' mal bitte die zwei 'Enable OpenCL/GL ...' Einträge zu deaktivieren.

    Bei Vp18 hat sich einiges unter der Decke verändert. So ist der So4 Reader jetzt nicht mehr in den 'Internasl', die nun über 'Optionen' + Shift aufgerufen werden, zu finden, sondern kann über 'Optionen'/'Preferences' File I/O über 'Enable legacy AVC decoding' ausgeschaltet werden.


    Bezüglich dieses 'neuen' So4-Readers hat sich auch viel verbessert. Man kann also nun ruhig mal mit dem eigenen Material testen, wie es mit der Preview-Geschwindigkeit und dem RAM Bedarf beim Laden größerer Projekte auch dem System aussieht.

    Rod


    Danke für den Link und die Erklärung.

    Mir fehlt bei den lizenzfreien Stücken meist die emotionale Komponente. So hatte ich vor einige Zeit für ein Video die Musik und Text :


    There are places I'll remember

    All my life, though some have changed

    Some forever, not for better

    Some have gone, and some remain…

    genutzt. Es war ein Film von 1976 und da sollte diese Musik auch entsprechene Gefühle transportieren - was auch gelungen ist. Mit liezenzfreier Musik würde mir da viel fehlen. Darauf möchte ich eigentlich nicht verzichten.

    Es ist ein Intel i7!

    Die Zahlen dahinter sind wichtig. Ein i7- sagt gar nichts, außer daß er im Gegensatz zu einem i5- Hyperthreadening unterstützt.


    Übrigens, ich schätze das Tool nun nicht als anders NLE ein und hatte daher einen Thread dzu hier gestartet, der dci vielleicht auch interessiern könnte.


    Welches A.I. Model hast du denn benutzt ? Das hat sowohl auf die Ausgabequalität als auch auf die Renderzeit einen großen Einfluß.

    Wobei man dann auch mal sehen sollte, was z.B. Resolve bietet, da eben kostenlos und durch AMD-Unterstützung vielleicht auch schneller.

    Ich glaube nicht, ohne es getestet zu haben, daß Resolve da auch A.I. einsetzt und nur dadurch kann die signifikante Verbesserung gegenüber einem 'normalen' Upscaling entstehen. Topaz baut da wohl eher auf Nvidia und eine solche Karte habe ich nicht im System.

    das sieht zumindest auf dem (AI) Vorschaubildschirm im Vergleich schon gut aus.

    Die Frage ist halt, wie ist der tatsächliche Bildeindruck des Ergebnisses im Vergleich zum Upscaling durch das NLE, bzw. durch einen Smart-TV ausschaut.

    Mir geht es hier primär darum 1080p50 Material in UHDp50 zu wandeln. Da spielt es keine Rolle, ob die TV-Geräte ein besseres Upscaling können. Das 1080->2160 Upscaling unsers LG 65" OLEDs ist in der Tat sehr gut und das nutzen wir auch für 'alte' FHD-Videos.


    Es ist auch eindeutig so, daß (zumindest aus der RX10M2) eine auf FHD herunterskalierte UHDp30 Aufnahme deutlich schärfer und detailreicher ist als eine direkte FHDp30/60 Aufnahme. Diese Feststellung hatte ich schon vor einigen Jahren im RX10M2 Thread belegt und mich gegen FHD-Aufnahmen entschieden - auch wenn ich da mit 50p und zusätzlichem Stabi arbeiten könnte.


    Nach den kurzen Experimenten mit diesem Tool kann ich aber sagen, daß durch A.I. tatsächlich mehr heraus zu holen ist, als mit dem Smart Upscaling in Vegas pro. Es ist aber doch sehr zeitaufwendig und je nach Model mit ~18s/Frame nur für kurze Clips geeignet.

    Auch wenn ich es kaum gleuben wollte, haben mich die Beispiele in den Werbeclips verlockt es selbst mal zu probieren.


    Die Trial ist mit ca. 2,3GB schon recht groß und man muß einen Account einrichten, um den Output als Video zu speichern.


    Ich bin mit dem Setting mal gleich in die Vollen gegangen und habe 'Restore Details' auf 100% gesetzt.


    Topaz_VE_AI_Main.jpg


    Das Rendern geht bei mir ausschließlich über die CPU mit ca. 60% Load des i7-8700k und braucht ca. 7s pro Frame:


    Topaz_VE_AI_Render.jpg


    Links wird das auf UHD gezoomte 1080p50 Video dargestellt und rechts der 'verbessert berechnete' Output. In diese Vorschau habe ich hier mal den entsprechenden UHD Ausschnitt eingebracht


    Topaz_VE_AI_Preview+UHD_crop_Q85.jpg


    (Wegen des Limits auf 2MB mit JPG-Q85)


    Vielleicht braucht das Programm ja noch etwas Training, aber ich habe beschlossen es wieder vom System zu entfernen.

    Nach meiner Meinung: in UHD filmen und runterskalieren nach FHD bringt mehr als in FHD filmen und hochskalieren nach UHD.

    Das ist richtig, aber wenn es um 50p geht, ist die Aufnahme in UHDp50 eben noch immer nur mit wenigen Geräten in guter Qualität möglich.

    Danke Kurt.

    Vegas pro bietet ja auch ein internes Smart Upscaling an, aber das kommt nicht an die UHD Aufnahme heran.


    Ich hatte vor einigen Jahren mal Testaufnehmen mit RX10M2 in UHDp30 und FHDp60 mit aktivem Stabi gemacht, die sich nun zu einem Vergleich anbieten.


    Hier mal ein Frame der 1080p60 Aufnahme:


    FHDp60_TestFrame.jpg

    Ich habe übrigens nach dem Test (FHD50p auf UHD50p) die SW wieder exstalliert.

    Was war denn der Grund? War sie zu langsam oder taugte die Ausgabequlität nicht ?


    Die Trial habe ich mir schon herunter geladen, aber wenn ich mir die Installation sparen kann, weil es nix taugt, wäre das auch OK.