Beiträge von Wenzi

    dito - außer Daten würden sie mir auch von meiner wertvollen Zeit stehlen und das geht gar nicht...:beer:. Ich erachte sie als vorwiegend nutzlos - ich weiß, da steh ich ich eher allein da, aber macht nix. - was ich nicht brauch, hab ich auch nicht.


    Sooooo alleine stehst Du damit nicht da... jetzt sind wir schon zu zweit… :kleine menge:

    Mir ist durchaus bewusst, dass diese Einstellungen keine Sicherheiten für meine o.g. Anwendungen bieten. Die sog. Sozialen Plattformen meide ich übrigens wie die Pest.


    ollieh : Bitte Adresse angeben, ich schicke Dir gerne eine Windel... :roll:


    Bin jetzt herausen hier. :sir:

    Was du alles so Deaktiviert hast, davon habe ich bisher bei mir noch nie was gesehen.

    Die Paranoia scheint ja bei manch einem starke Blüten zutreiben. Echt mal Leute denkt ihr wirklich das Interessiert irgend jemanden, was ihr so macht mit eurem PC?

    Leute ihr seit doch für Microsoft so unwichtig wie ein Pickel an meinem Arsch.


    Das habe nicht ich deaktiviert, sondern Programmierer, die sich damit ernsthaft befasst haben. Und ja, es interessiert manche Leute, was ich so auf meinen Rechnern treibe: Internet-Banking, Bestellungen, Überweisungen... und wo ich Doofmann nun tatsächlich sitze und wann ich weg bin, um im Urlaub dann meine Wohnung in Ruhe auszuplündern zu können. Ollieh, Deine Meinung in Ehren - aber hier liegst Du wohl ganz sicher voll daneben, sorry. Das hat mit Paranoia herzlich wenig zu tun, sondern mit einem gesunden Menschenverstand, den man vielleicht als EDV-ler im Bereich Kommunikationstechnik dann doch ein wenig mehr aufweisen dürfte. ;)


    Macht aber nix, jedem das Seine... :anbet:

    O & O ist ein nützliches Programm, mit dem allen möglichen Unsinn, den Microsoft seinem Betriebssystem hinzufügt abstellen kann. Das nach Hause telefonieren ist nur eines der Möglichkeiten. :teufel:

    Bei mir hat es keine Updates oder Upgrades verhindert! :yes:


    Updates nicht, Upgrades aber schon - und das bei zwei Rechnern! Keine Ahnung, weshalb das bei mir so war. Ich habe an den Vorgaben m.W. nichts geändert.:shake:

    Jetzt hat's gefunkt: Man hat bei der GH5 ja noch jede Menge F-Tasten frei, z.B. der rechte Einstellring alias Fn18 und Fn20. Links gedrückt (Fn18) dann vielleicht "AF-ON Near" und rechts (Fn20) "AF-ON Far". der untere Druckpunkt (Fn19) ist bei mir bereits der erweiterte Zoom (On/Off), den ich gerne benutze. Die neuen AF-Modi funktionieren übrigens recht gut.


    Mit anderen Worten: Man suche sich über die Funktionstastenbelegung den geeigneten AF-Modus aus und belege damit eine Taste.


    Man lernt auch nie aus: Drückt man eine Funktionstaste nicht kurz, sondern rel. lange (> 1s), dann kann man aus der umfangreichen Liste der verfügbaren Funktionen diese Funktionstaste damit neu belegen. Anschließend abspeichern und gut ist's. Es kann ja sein, dass das jeder GH5-Benutzer längst weiß und gähnt dabei... für mich ist diese Erkenntnis neu. Bisher bin ich immer über das Menü "Fn Tasteneinstellung" gegangen, wenn ich das mal benötigte.

    Was hast du bloß alles drauf was das BKA und Microsoft nicht sehen darf?^^

    Auweia, da fehlt's aber heftig...


    Hier mal das letzte Drittel einer ellenlangen Liste, was dieses Tool (O&O) alles setzt - und auf Wunsch wieder freigibt. Das bezieht sich alles auf Einträge in der Registry. Das ist übrigens kein ständig laufendes Programm, es muss auch nicht installiert werden. Es setzt dabei seine Änderungen immer wieder neu, sobald man es aufruft. Microsoft verstellt die Werte je nach Lust und Laune nach jedem Update! A&O wird übrigens ständig an die aktuellen Versionen angepasst. Oben war noch die Frage, ob ich sicher bin, dass normale Updates mein System erreichen: Ja, das kann ich bestätigen (Nachguck in Update-Logfile).


    Also nur weiter Augen zu, Kopf in den Sand... und blind vertrauen... :pop::computer:

    Meine beiden Rechner fanden bisher ja beharrlich kein Updatebedürfnis auf die 1909-er Version. Ich erinnerte mich, jeweils ein Tool ausgeführt zu haben, das Win10 allzu viel Geschwätzigkeit mit der Mama untersagen sollte. Das Tool heißt O&O und stellt einige wichtige Registry-Einstellung so, dass Windows nicht zu viel von sich preisgibt. Nun ließ ich auf dem ersten Rechner alle Parameter auf Standard zurück stellen. Und siehe da: Nach Installation eines neuen Grafiktreibers (war vorher nicht so) und wiederholter Nachfrage nach einen Update stand plötzlich die1909er auf der Matte! Herunter geladen (ca. 10 Sekunden) und nach einem Reboot ist die 1909er auf einmal freigeschaltet. Auf dem zweiten Rechner wiederholt... funktioniert genau nach dem gleichen Schema.


    Danach neueste Version von O&O ausgeführt und die entsprechenden Registry-Einträge wieder durchführen lassen, auf dass Win10 auch in Zukunft wieder seine Klappe hält, wenn es etwas nach außen melden will. Wer also dieses Tool verwendet und Windows danach kein Update mehr findet: Einfach damit auf die Standardwerte setzen lassen... Reboot... und erneut nach Updates suchen lassen. Das klappt dann mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit. :yes:


    Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen etwas weiter.

    Ach ja, bin noch bei 1903

    1909 wurde mir noch nicht angeboten.

    Mir auch nicht, nicht einmal auf Anforderung. Und das bei zwei Rechnern. Beim Frühjahrsupdate waren meine Rechner ebenfalls erst Wochen später dran. Also keine Panik, Du kommst noch früh genug an die neuen Fehler! :roll:

    Ganz wichtig: Die SD-Karte NIEMALS im PC formatieren, sondern IMMER IMMER IMMER von der Kamera formatieren lassen. Damit vermeidet man alle Probleme mit dem richtigen Dateisystem und der erforderlichen Kartenstruktur.

    Das kann man eigentlich nicht genügend oft wiederholen: NTFS oder sonst etwas via PC-Formatierung auf einer SD-Karte für eine beliebige Kamera - mir drehte sich dabei der Magen um, als ich so etwas hier las. Jede Kamera regelt ihre max. möglichen Dateigrößen inkl. Dateisystem und gut ist's. Also Finger weg! :anbet:

    Ich meine jetzt auch nicht speziell Edius (obwohl das natürlich der Thread-Titel ist), sondern allgemein.


    Würde z.B. Blackmagic, was ich nicht erwarte, auf ein Abo-Modell wechseln, müsste ich da in den sauren Apfel beißen.

    Klar doch, bliebe Dir ja auch bei Deiner neuen 6k-Kamera von BM auch gar nichts anderes übrig... :teufel:

    Ich stehe eher auf den Standpunkt von Wenzi. Erinnere man sich doch nur welche Vielfalt an Software allein durch die zwei Unternehmen Autodesk und Adobe geplättet wurden. Geschluckt und die unliebsame Konkurenz in die Ewigen geschickt. Wenn solch eine Veränderung kein Nachteil (für uns, dem Kunden) ist!?


    Bin völlig Deiner Meinung. Und Adobe mit seinem Leasing-Konzept habe ich seinerzeit den Laufpass gegeben. Daraus wurde dann Vegas XX. Aber auch GV ärgerte mich mit seinem Lizenzgewurschtel inkl. Lizenzserver bis zur Weißglut. Und als man aus der Workgroup 8 dann plötzlich nur noch auf das normale (reduzierte) Edius 9 zu einem vernünftigen Preis (ca. 200 €) upgraden konnte, war mir persönlich dann einfach zuviel. So etwas nenne ich Halbsabschneiderei...