Beiträge von deBabba

    Je mehr man sich einliest, desto deutlicher wird wie umfangreich dieses Update auf das neue Release wirklich ist. :yes::yes::yes:


    Darunter auch ein Smart Render Algorithmus:


    User selection to preserve video essence for faster rendering of clips without content changes
    The option to "Bypass re-encode when possible" can be toggled in the Advanced Settings in the Deliver page. When enabled, DaVinci Resolve determines if the source file codec matches the selected delivery codec and if the clip has no modifications and then bypasses re-encoding the video content
    .


    Sehr hilfreich unter Anderem beim Zusammenstellen von bereits gerendertem Material.

    @Wenzi,
    das hier dürfte Dich an den Neuerungen in DR16 als AMD Karten Besitzer auch interessieren:


    • AMD hardware accelerated decoding of H.264 and H.265 on Windows in DaVinci Resolve Studio
    • AMD hardware accelerated encoding of H.264 and H.265 on Windows in DaVinci Resolve Studio

    Sind diese Encoder denn nicht so besonders gut?
    Dongle ist sicherlich jetzt nicht mehr nötig, nehme ich an? Kann sein, dass das schon irgend wo erwähnt wurde.


    Welche gravierenden Nachteile für den Hobbyuser bietet denn die kostenlose Version? Nur eine kurze Info bitte. Etwa kein 4k Output? Kein H265-Encoder? Keine GPU-Unterstützung für Quicksync, keine zwei Monitore (Vorschau mit Vollscreen)? Ich meine das teilweise schon irgendwie/irgendwo gelesen zu haben. Mir geht's nur darum, ob man mit der Nixbezahlversion schon einigermaßen vernünftig arbeiten könnte.

    Das liest sich schon mal sehr Interessant bei den Neuerungen:


    • Improved support for Intel Quick Sync H.264 and H.265 parameters on the Delivery page on Windows in DaVinci Resolve Studio
    • Option to select the hardware acceleration method for decoding H.264 and H.265 on Windows and Linux - DaVinci Resolve Studio

    Welche gravierenden Nachteile für den Hobbyuser bietet denn die kostenlose Version?

    Kein H265 export
    geringerer Funktionsumfang
    weniger Effekte
    kein Support für Profigelumps (Hardware) und Arbeitsguppenserver
    aber wichtig:
    etwas schlechtere Timelineperformance beim editieren in der Version 15.

    Mir geht's nur darum, ob man mit der Nixbezahlversion schon einigermaßen vernünftig arbeiten könnte.

    das geht auf jeden Fall, selbst dafür bot DR15 bereits weit mehr als genug


    Gibt's den Dongle auch jetzt noch für Davinci zu erwerben?

    Ja, schau mal in der Bucht.


    Sind diese Encoder denn nicht so besonders gut?

    H265 ist auf Nvidia Hardware rasend schnell aber qualitativ reicht der Encoder bei weitem nicht an die Qualität der Intel- QuickSync Implementierung von HEVC heran. Leider bietet Resolve (15) keine Auswahl welchen Hardware Encoder man nutzen möchte (bei mir gäbe es beide Optionen).
    Bei H264 ist nach wie vor der x264 Encoder das Maß aller Dinge, deswegen exportieren viele User mit höheren Ansprüchen in ein niedrig komprimiertes Format und jagen das dann durch Handbrake zum finalen Export.

    Hier ein kleiner Überblick über die Neuerungen in deutsch und an welcher Stelle sie im Vorstellungsvideo besprochen werden, dort allerdings in englisch


    Das Video führt einige der neuen Features in DaVinci Resolve 16 vor. Die erste Hälfte des Videos behandelt den neuen Cut-Arbeitsraum, während im Rest des Videos Dutzende weitere neue Features aus der gesamten Anwendung vorgestellt werden.

    00:00 Einführung
    00:15 Unterschiede zwischen den Edit- und Cut-Arbeitsräumen
    01:00 Die Benutzeroberfläche des Cut-Arbeitsraums im Überblick
    01:43 Der Media Pool im Cut-Arbeitsraum
    02:19 Die duale Timeline im Cut-Arbeitsraum
    02:46 Die Feinschnittfunktion „Scratch Trim“ im Cut-Arbeitsraum
    03:10 Die „intelligenten“ Edit-Features im Cut-Arbeitsraum
    04:30 Trimmen im Cut-Arbeitsraum
    04:50 Der grafische Trim-Editor im Cut-Arbeitsraum
    05:28 Buttons für Übergänge und Smooth-Cuts im Cut-Arbeitsraum
    06:23 Der „Source Tape“-Modus im Cut-Arbeitsraum
    07:26 Die „Fast Review“-Funktion im Cut-Arbeitsraum
    07:46 Transformationen, Retiming und Audio-Tools im Cut-Arbeitsraum
    08:35 Vorlagen für 3D-Titel und andere Effekte im Cut-Arbeitsraum
    08:58 Schnellexport und -upload im Cut-Arbeitsraum
    09:15 Benutzerdefinierte Timeline-Einstellungen im Edit-Arbeitsraum
    09:38 Die DaVinci Neural Engine und Gesichtserkennung
    10:15 Automatische Smart-Bins und Sortierung im Edit-Arbeitsraum
    10:45 Retiming per „Speed Warp“ mit der Neural Engine im Edit-Arbeitsraum
    11:14 Die „Adjustment Clips“-Funktion im Edit-Arbeitsraum
    11:30 Neue ResolveFX-Plug-ins im Edit-Arbeitsraum
    11:35 Vorlagen für Echtzeit-3D-Titel im Edit-Arbeitsraum
    11:58 Stabilisierung von Einstellungen im Edit-Arbeitsraum
    12:17 Der Kurveneditor für ResolveFX und OpenFX im Edit-Arbeitsraum
    12:27 Bereinigte und vollständige Audio-Waveformen im Edit-Arbeitsraum
    12:33 Bandähnliches Audio-Scrubbing im Edit-Arbeitsraum
    12:43 Native Integration von Frame.io
    13:27 Performance des Fusion-Arbeitsraums
    13:53 GPU-beschleunigte Tools im Fusion-Arbeitsraum
    14:11 Einführung in die neuen Features im Color-Arbeitsraum
    14:23 Der Farb- und Einstellungsabgleich mit der DaVinci Neural Engine im Color-Arbeitsraum
    14:42 Kurven mit dem Histogramm-Overlay im Color-Arbeitsraum
    14:55 Copy-and-paste von Eigenschaften im Color-Arbeitsraum
    15:00 Optimierungen der „Gallery“-Benutzeroberfläche im Color-Arbeitsraum
    15:27 Neue Optionen für „Split Screen“ im Color-Arbeitsraum
    15:36 Entfernen von Objekten per „Smart Fill“ im Color-Arbeitsraum
    15:58 ResolveFX-Plug-ins und die Neural Engine im Color-Arbeitsraum
    16:38 Der Keyframe-Editor für ResolveFX und OpenFX im Color-Arbeitsraum
    16:50 GPU-beschleunigte Scopes im Color-Arbeitsraum
    18:07 Viewer-Optionen für Kanäle im Color-Arbeitsraum
    18:23 Einführung in den Fairlight-Arbeitsraum
    18:30 Neue Bedienelemente zur Automatisierung im Fairlight-Arbeitsraum
    18:40 Vorschau von Automationen im Fairlight-Arbeitsraum
    18:54 Bus- und VCA-Timelinespuren im Fairlight-Arbeitsraum
    19:18 Neue Tools für Lautheit und Pegelmessung im Fairlight-Arbeitsraum
    19:39 Lautheitsgraph in der Timeline im Fairlight-Arbeitsraum
    19:55 Optionen zur Clipnormalisierung im Fairlight-Arbeitsraum
    20:05 Import von Pro Tools Sitzungen in den Fairlight-Arbeitsraum
    20:20 Unterstützung für immersives 3D-Audio im Fairlight-Arbeitsraum
    20:44 3D-Panner und neue Ansicht des 3D-Raums im Fairlight-Arbeitsraum
    21:18 B-Chain-Monitoring- und Setup-Optionen im Fairlight-Arbeitsraum
    21:35 Abgleich der Dialog-Synchronisation mittels elastischer Waveformen im Fairlight-Arbeitsraum
    21:59 Neue FairlightFX-Plug-ins im Fairlight-Arbeitsraum
    22:10 Der FX-Spektrumanalyzer in Fairlight
    22:24 Der FX-Limiter in Fairlight
    22:40 FX-Phasenmeter in Fairlight
    23:00 FX-Dialogprozessor in Fairlight
    23:55 Kostenlose Foley-Klangbibliothek im Fairlight-Arbeitsraum
    24:10 FX-Foley-Sampler in Fairlight
    25:20 Zusammenfassung von DaVinci Resolve 16

    Boah, das nenn ich mal ein Major Release. :respekt:


    Sagenhaft was die Jungs da auf die Beine gestellt haben. :yes::yes:


    Die Cut Page mit ihren zusammengefassten Funktionen und tollen Optionen für Medienorganisation sind schon ein echter Knaller und dürfte für den Hobbyfilmer und auch für viele Profi Projekte schon fast alles abdecken.
    Die superintelligenten Deep Learning Algorithmen, welche offenbar auch die Rechenpower der GPU nutzen, könnten richtungsweisend für einige Anwendungsbereiche sein.
    In Fairlight hat sich auch eine Menge getan .... Hut ab. :anbet:


    Wenn das Teil stabil ist und demnächst vielleicht noch die H264 und H265 Encoder besser werden, dann wird sich DaVinci Resolve definitiv endgültig auf dem Markt durchsetzen.

    Die Latte hast Du ja selbst so hoch gelegt!

    Dankeschön, aber genau das ist ja das Problem auch für mich selbst :/



    (gibt es die ersten Appetit-Häppchen schon in Altes Lager?)

    Sicher nicht, bin ja gleich wieder weg und komme erst kurz vorm Usertreffen wieder. Aber ein paar praktische Beispiele zu einem der Themen - Kopter als Kranersatz und Einsatz in der Praxis - kann ich sicher beisteuern.
    Und damit sind wir sogar wieder beim Thema des Threads :yes:
    Das komplette Afrika-Material werde ich jedenfalls auf Gloin (meinem Rechner) dabei haben. :D

    Vielleicht zeigst du uns ja bitte schon vorher mal ein paar kurze Appetithäppchen

    Klar, das läst sich machen 8)
    Es wird wie fast immer einen Trailer geben der schon vorher live geht.


    Außerdem denke ich an ein paar Outtakes wie z.B.

    • "advanced rivercrossing" als 60min Directors Cut :D
    • "4x4 experience in Kaokofeld"
    • "how to survive the rainperiod in the bush of northern Namibia"

    beides vom Boden und mit fliegendem Stativ (um beim Thema zu bleiben :beer: )
    Aber schraubt die Erwartungen nicht zu hoch, es wir Euch sicher langweilen ... :saint:

    Bin seit gestern aus Namibia zurück, natürlich war Karlsson (P4 pro) mit von der Partie und zwar mit offizieller Flight Permission von der NCAA (Namibia Civil Aviation Athority).


    Es war ein saftiger Abenteuer Trip bei dem auch etliche Dronenaufnahmen entstanden sind, die so niemals mit anderen Mitteln hätten entstehen können und bei denen weder Mensch noch Tier in irgendeiner Weise gestört wurden.


    Namibia hat seit Juli 2017 extrem restiktive Drohnen Bestimmungen und das ist auch gut so. Näheres wenn der Film fertig ist, was sicher erst im Winter der Fall sein wird. 8)
    Am Samstag geht es wieder los .... diesmal in die Vogesen.

    Es macht halt mehr Arbeit, wenn ich meine Themen wie in dem Thread "Espresso - Genuss im Süden (Arbeitstitel)" aufbereite. Es sind zusätzliche Stunden nötig, um das dann so stehen zu haben. Auf meinem Rechner liegt das ganz anders vor. Gut, es zwingt mich mein Überlegungen nochmals zu systematisieren und zu verdichten, insofern habe auch ich was davon.


    Jetzt muss ich aber auch mal ein Kompliment machen: :respekt:
    Es ist wirklich schon der Hammer mit welchem Aufwand und wie strukturiert die Projekte angegangen wurden, als Hobbyfilmer kann man dadurch eien Menge lernen.
    Von so einer durchaus zeitintensiven Herangehensweise bin ich z.B. meilenweit entfernt, da passiert viel mehr aus dem Bauch heraus.
    Also hau rein und zieh durch, solange es noch einen Funken Spaß macht :beer:

    Danke Peter,
    das sind dann sicher die Speicherplätze, die als letzter Menüpunkt der Seite 9 angeführt sind.
    1 2 3 M1 M2 M3 M4 ich hatte unter C1, C2 und C3 die Benutzertasten verstanden, die auch so beschriftet sind.
    Möglicherweise unterscheiden sich da die Menü- Funktionen der R10M2 und R10M3


    Im Handbuch steht zum Belegen der Speicher folgendes:
    R10M3 Speicher für Einstellungen.png


    Puh, da hab ich noch eineiges zu lernen.
    Wann machst Du das nächste Webinar zum Thema RX - wie schöpfe ich die Funktionsvielfalt aus ? :D

    Die drei Custom Setting C1, C2 und C3 habe ich mit meinen Presets für C1 : Fotos, C2 : Normales UHDp30 Video und C3 : für Kunstlicht Video mit S-Priorität auf 1/50s Belichtung festgelegt. Beim Umschalten werden dann immer diese Werte eingestellt und man kann sich schnell anpassen. Die Video-Funktion habe ich auf A-Priority eingestellt. so gibt es praktisch noch eine dritte Custom-Einstellung, wenn man die Cutom-Einstellungen verläßt.

    Wow das klingt gut und macht definitiv Sinn. :thumbup:


    Wie hast Du das denn geschafft, wenn ich die Menüs und das Handbuch richtig verstehe, kann man den C1, C2 und C3 Tasten lediglich einen einzigen Menüpunkt zuweisen, wie z.B. die ISO Einstellungen:
    RX10M3 Presets.png

    ..... 3dB unter dem von mir eingestellten ISO 3200 (+30dB) Limit und rauscht dadurch noch weniger.


    Jetzt fehlt mir nur noch die Option für das ISO Limit um so schöne Nachtaufnahmen machen zu können wie Du ;)


    Die Option ISO Auto Min VS hab ich mal auf 1/30 gesetzt um sicher zu stellen, daß zunächst der Iso Wert hochgefahren wird bevor die Frameverdopplung greift, aber das ISO Limit hab ich nicht gefunden.