Beiträge von HJS

    ...nicht alles was direkt in China bestellt wird bzw. aus China kommt muss schlecht sein.

    mein Eindruck ist, dass gerade auch das Videozubehör wie Stative, Gimbals, Slider, Dronen aus Chiona von z.T. exzellenter Qualität sind. Leider nicht die Doku...

    Auch bei deinem Erlebnis war ja nicht die Qualität des Sliders das Problem, sondern der Transportschaden aufgrund einer falsch gehandhabten mechanischen Sicherung.


    Ich finde dein Plan, das gute Teil zurückzuschicken, ist bestimmt das Beste. Alles auf Null und neues Spiel neues Glück!


    Gruß Jürgen

    ...

    Auf den würde ich noch warten. Der E800.

    Den gibt es doch, sogar noch vor Weihnachten:


    https://www.amazon.de/dp/B08GF…vdExvZ0NsaWNrPXRydWU&th=1


    Hier siehst du auch, wie der am Stativ unterstützt werden muss, damit er voll ausfahren kann. Das ist schon gewöhnungsbedürftig.


    Ich benutze meinen Slider (Syrp) sehr selten, weil der Aufwand mit zwei Stativen und deren Einrichtung und die Bedienapp zu programmieren ziemlich viel Zeit braucht. Allerdings kann man sehr schöne Ergebnisse erzielen.


    Gruß Jürgen

    Tja, da gibt es ellenlange Abhandlungen darüber, wie man die Framezahl ändert und trotzdem ein sauberes Bild behält und dann kann man das einfach mit einem kleinen Progrämmchen machen.

    Man lernt nie aus.


    Wenn man das Video also nur schneller ablaufen lässt, ist das Ganze ja eher trivial.


    Die Kunst ist es, echte Zwischenbilder zu berechnen, die nicht als künstlich gerechnet auffallen. Also die Abspieldauer trotz Frameratenverdopplung zu erhalten.


    Gruß Jürgen


    ps die Frage des Threaderstelleres war allerdings, welche SW das doppelt so schnelle Abspielen ohne Neurendern ermöglicht. Und das geht wohl nicht mit einem NLE.

    ich habe mir die SW auch heruntergeladen.


    Dann habe ich einen Clip von unserer Grand Canyon Tour von der (alten) Canon XF100 hergenommen. Er ist 1080i, 50FPS.


    Erst habe ich mit Topaz deinterleaced und auf 4k gewandelt, dann in zweiten Schritt auf 50p interpoliert.

    Ergebnis: unglaublich (natürlich nur für Pixelpeeper :thumbsup: )


    Gruß Jürgen


    ps bei Interesse verlinke ich die beiden Clips hier. Der Output von Topaz ist allerdings von der Größe her beeindruckend: 7 sec mp4 brauchen 250MB. Das müsste sich allerdings mit einem NLE leicht in vernünftige Größenordnungen bringen lassen.

    ...Erste Versuche mit Resolve sind grandios....

    Hallo Lothar,


    Du und Dirk, ihr seid ja wohl die ersten, die das neue Teil haben :laola:


    Ein Macbook mit M1 habe ich zwar auch, der wirkliche Durchbruch kommt aber offensichtlich erst mit der neuen Version. Sobald es eine Desktopversion gibt, werde ich einsteigen und meinen betagten schwarzen Zylinder austauschen.


    Fall du auch an dem Thema Topaz interessiert bist, wäre das natürlich riesig interessant!


    Gruß Jürgen

    ...

    Das Macsystem ist gegenüber mein alter WIN-PC unglaublich schnell, da kommt richtig Freude auf beim schneiden und farbabgleichen etc.

    ...

    Hallo Dirk,


    im Nachbarthread


    Übrigens...


    wird gerade eine wirklich sehr interessante neue SW besprochen, die mit KI Methoden erstaunliche Ergebnisse erzielt. Leider sind die benötigten Rechenzeiten riesig.

    Dein neuer Mac hat doch auf den neuen Chips auch eine AI-Engine, mit der gerade diese Algorithmen schneller berechenbar sind.


    Falls dich das auch interessiert, wären Erfahrungen von dir super! :beer:


    Gruß Jürgen

    ...

    Schlimm sah jedenfalls das Ergebnis bei einer Lowlight-Scene aus. Die ist so nicht zu gebrauchen.

    Topas.jpg

    ...

    In dem Bild sind die Artefakte doch eindeutige Interlace Probleme !?

    Wenn die SW deinterlacen kann (was heute bekanntlich keine Kunst mehr ist), dann müsste das doch schnell zu beseitigen sein. Oder sehe ich da etwas falsch?


    Gruß Jürgen

    ...

    Die generelle Qualität der Tag- und Nachtaufnahmen hat mich schon sehr erstaunt.

    ...

    So sehe ich das auch!


    Wenn man bedenkt, dass die meisten Urlaubsfilme im Süden bei gutem Wetter und tagsüber gemacht werden, dann kann man sagen, da fehlt doch beinahe nichts!


    Gruß Jürgen

    ...

    aber als Brillenträger komme ich mit solchen Lösungen nicht so gut hin.

    Wieso Brillenträger? Wenn ich in einen solchen Kasten sehe (in der FS7), dann nehme ich die Brille ab und sehe mit den Korrekturlinsen wirklich sehr scharf. Ich finde eine solche Lösung zumindest prinzipiell nicht schlecht . Ob der "Guckkasten" allerdings stabil am Display zu befestigen ist, das ist wohl von Fall zu Fall unterschiedlich.


    Gruß Jürgen

    Hatte heute das Glück das in Karlsruher Apple Retailler einen Macbook Pro M1 MAX angekommen war! Bin sofort hingefahren und habe es sofort gekauft. Es ist sehr schwierig zu bekommen und da konnte ich nicht wiederstehen.

    ...

    Hallo Dirk,


    ich höre/lese nichts von dir, obwohl du doch sehr Interessantes zu berichten hättest ...


    Bin gespannt!


    Gruß Jürgen

    ... sehr schöne Bilder, lieber Wolfgang!


    Besonders die Drinks habt ihr euch verdient, der Vesuv ist ja nicht gerade ein Sonntagsspaziergang!


    Eines ist aber auch klar: du kannst uns nicht mit deinem Bericht anfüttern und dann ohne fertiges Video alleine lassen !:beer:


    Gruß Jürgen

    ...

    Ich würde nur gerne wissen wie weit Apple da heute geht?


    ...

    Ich würde bei Apple davon ausgehen, dass die alles technisch Mögliche einbauen, um "Bastlern" das Leben schwer zu machen.


    Das hat den Vorteil, dass es praktisch keine "verschraubten" Macs gibt, und alle meistens sehr zuverlässig und ohne Murren arbeiten. Andererseits hat der technisch interessierte ein blödes Gefühl, weil er weitgehend tatenlos zusehen muss.


    Das ist halt der Vorteil von Windows-PCs, da kann man beinahe überall selber rumpfriemeln. Auch ich brauche deshalb noch einen WIN PC, trotz meiner Vorliebe für die Macs.


    Gruß Jürgen