Beiträge von Blen

    Sorry mein Fehler! hätte ich am letzten R Marker mal die TL komplett auf gezogen, wäre mir das sicher aufgefallen.

    Pu, ich nehme an das ist es, ich kann es jedenfalls auf zwei unabhängigen Rechnern, mit zwei unterschiedlichen Vegas Version reproduzieren.

    Man kann die R Marker nur Frame genau in der TL setzen, ein freies platzieren der Marker scheint nicht möglich. Soll Vegas nicht auch ein Audio Editor sein, und arbeitet dann nur mit Framsprüngen.

    Da ich ja nur Ton (Audiodatein) in die Timeline setze, ist die Musik NICHT immer Frame genau, wie es bei einem Clip mit Bild und Ton der Fall ist. Dem entsprechend ist der Letzte R Marker nicht immer am tatsächlichen ende von meiner Musik/Ton, sofern der Ton nicht Frame genau ist.

    Jetzt Rendert Vegas (da ja Frame genau) aber immer nur bis zum letzten R Marker aus. Dem entsprechen ist die neue Ton Datei halt immer zu lang oder eben zu kurz.

    Man muss somit auf denn letzten R Marker den Ton schneiden, dann passt es.


    Keine Ahnung woran das lag, dass was ich in meinen Beitrag #33 geschrieben habe, ist mir als Render Ergebnis nicht mehr passiert.


    Im Grunde auch egal das Vegas den Markertext nicht mit übernimmt, die Arbeit bleibt ja fast die gleiche, werden die Dateien halt nach den Rendern beschriftet statt in der Vegas Timline.

    Ich kann es nicht nachvollziehen, habe selber noch ein paar Tests gemacht, und bekomme jetzt eine ganz anderes Rendererergebnis wie vorhin. Die Datei ist ein halbes Bild Kürzer (Pi mal Auge) wie das Master am Schluss, dafür passt es jetzt an den R Marken und stille gibt es auch nicht mehr vor und nach dem Marker.

    Komisch liegt dann wohl an meinem Rechner.

    Ich möchte es damit belassen, da ich es scheinbar nicht ändern kann.

    Ich brauche diesen Batsh Renderer nur für Ton, probiere es doch bitte mal selber nur mit Ton (WAV) in der TL.

    Zieht man die Batsh Render Dateien unter das Original in die TL, da kommen komische Sachen bei MIR raus.

    Du wirst eventuell sehen das du die Batsh Render händisch ausreichten musst, damit sie Synchron zum Master passen, und dann eben diese kurze Ton Stille an den R Marken haben.

    Bei mir gibt es halt dieses Problem.....

    Ok danke jetzt habe ich es, hatte ein kleines Verständnisproblem wie ich so ein R Maker teile um Anfangs und Endpunkt zu setzen/zu verschieben.

    Leider kann ich mit dem Batsh Renderer nichts anfangen, der Rendert mir zwischen meinen Kapitalmarken eine Stille mit hinein, dass ist so um die eine halbe Sekunde, dass ist bei Live Musik seeehr störend.

    Und der nicht mit übernommene Marketext tut sein übriges.

    Dennoch vielen dank für die Hilfe.

    Ok ein Schritt weiter gekommen.

    Diese R Marken müssten einen Start und Endpunkt zugewiesen bekommen, damit ich nur einen Teilbereich von der Kompletten Datei als Track erhalte.

    Setze ich fünf R Marken (als Beispiel) rendert das Skript mir fünf mal die Komplette Datei neu aus.

    Mir fehlt der Schritt wie ich die R Marker so setze, dass ich tatsächlich nur ein Teilbereiche von meiner Master Datei ausrendere.

    Bei mir will das nicht, kann es sein das man dafür die Option „Render Regions“ anwählen muss?

    Bei mir ist die Schaltfläche ausgegraut, kann die somit nicht anwählen.

    Ups, Danke für die Info, da ist aber schwer was an mir vorbeigelaufen.

    Sorry komme momentan nicht an meinen Vegas Rechner, übernimmt dieses Skript beim Rendern die Marker Beschriftung mit?

    Weis das jemand, bei V18 soll ja Sound Forge mit dabei sein. Ich habe vor Jahren mal mit Sound Forge 10/11 Experimentiert, und ich meine das diese Option bei SF nicht möglich war.

    Mein jetziger Audio Editor Rendert aus einer WAV Datei, die von Vegas mit Markern/Kapitelmarker versehen wurden, einzelne Titel aus der Kompletten WAV Datei heraus.

    möglicherweise kann V18 das JETZT auch schon selber, ohne das man die WAV Datei ein ein anderes Tool weiterreicht, dann benötige ich natürlich nicht SF dafür.

    Schau an, ich dachte das hätte ich hier als Frage gebracht, dem ist aber nicht so.

    Eventuell hat sich schon jemand die gleiche Frage gestellt....

    Schade, keine Ahnung ob das an der CPU oder am Chipsatz (B550) liegt, man bekommt als Betriebssystem tatsächlich NUR Windows 10 Insistiert.

    Keine Ahnung, die meisten dinge passieren doch bestimmt unter der Haube. Oder passieren in Bezug auf dem Funktionsumfang zwischen einem Versionssprung innerhalb eines Jahres da noch großartiges.

    Ohne mich jetzt groß mit dem Programm V18 beschäftigt zu haben, scheint es doch zu laufen. Da gab es von Vegas ja auch schon ganz andere Versionen....

    Ohne mich bis jetzt überhaupt mal mit der V18 Version beschäftigt zu haben, könnte ich somit für mich auch keinen Grund nennen warum ich auf V19 warten sollte. Wobei ich dann aber sicher doch eher auf die V19 warten würde. Meine Hardware ist relativ Aktuell, eventuell tue ich mir mit dem warten auf V19 dann doch ein gefallen, wie gesagt keine Ahnung was V18 leistet oder kann.

    Hallo Walter

    Danke für die die Rückmeldung.

    Ich brauche keine Testversion, ich bin seit Vegas 7 mit der Software unterwegs.

    Ja stimmt das hatte ich auch schon mal gesessen, dass mit einem kostenlosem Upgrade auf eine kommende Version. Mal schauen ob Magix das wider anbietet, ist ja nicht mehr lange hin bis August, und falls nichts neues kommt (dieses Jahr) wird die V18 genommen.

    Hallo

    Sorry meine Frage gehört hier wohl nur bedingt her...nur bevor ich Vegas Pro 18 kaufe!!

    Nach kürzer Info suche würde ich sagen, dass Magix jedes Jahr so um den August herum eine neue Vegas Pro Version bringt, deute ich meine Infosuche im Netz so richtig?

    Eine Grafikkarte kaufen zu wollen/müssen, könnte man momentan sicher gut mit „Moderne Abenteuer“ für einen Kurzroman titulieren.

    Bei dem Händler (Link) wo ich meinen neuen Kühler geordert habe, steht bei der 5950X CPU seit gestern? „Artikel kann nicht gekauft werden“.

    Diese Worte findet man auch bei fast allen Grafikkarten plus die enormen Preise.

    Unterschied von CPU zur GPU, bei der Grafikkarte sind wohl noch ein paar

    Menschliche-Handgriffe von Nöten um so ein Teil herzustellen, der Pförtner natürlich schon mit eingepreist.

    BIOS-Update ohne eingebaute CPU

    Ja das MSI kann das, dass war auch ein Grund warum ich mich für das Board entschieden habe.

    Das wäre was geworden, monatelang auf die neue CPU zu warten und dann läuft das Board nicht damit. Nun gut AMD verleiht ja auch CPU´s für einen eventuellen Bios Update.


    Software, ich arbeite sehr viel mit Blender, und so wie ich das verstanden habe freut sich das Tool über alles an mehr Power. Das wäre halt ein klares Pro für die 3950X CPU.

    Wie das bei Vegas ausschaut weiß ich gar nicht.

    Im grunde ist das eh alles ein umhergeeier, das eine Tool setzt auf die CPU das nächste Programm Läuft erst zu Hochform auf mit potenter GPU. Nun gut wer genug Geld anlegt hat halt beides im PC verbaut.

    Mein Gedanken die CPU auch passiv kühlen zu können bezieht sich rein auf Minimalast.

    Ich hatte das ja mit Internet und Office Anwendung bezeichnet.

    Ich denke mal, geht die CPU über 10% Auslastung ist eh komplett vorbei mit Passiv Kühlung. Wie gesagt ob passiv oder Aktiv ist im grunde ja auch egal, Hauptsache der Kühler nervt nicht.

    Fakt ist wohl nur, dass alle AM4 CPU´s Hitzköpfe sein sollen, von daher ist die Kühlung der CPU sicher ein ganz eigenes Thema.

    ich habe Beiträge gelesen wo von Temperaturen geredet werd wo die Minimum Temp einer 5900X da liegt wo meine jetzige CPU Schluss macht. Mein 775 3GHz Vierkerner wird nie heiser als 48 Grad. Auf die CPU einen Deepcool ASSASSIN III daraufsetzen, da bräuchte ich wahrscheinlich nicht mal einen Lüfter.

    Eigentlich wollte ich meinen Scythe Zipang 2 ja weiter verwenden. Das Teil Kühlt hervorragend und ist dabei kaum hörbar. Im Vergleich zu meinen neuen CPU Kühler Deepcool ASSASSIN III, hat der neue ja schon mehr als doppelt so viel Kühlfläche und auch doppelt so viel Lüfter.

    Aber selbst mit dem Kühler, soll die CPU Temperatur eines 5900X schon mindestens doppelt so hoch sein wie mit meiner jetzigen CPU. Mein vorhaben den Scythe Zipang 2 weiter benutzen zu können wäre dann wohl nur im Standgas möglich gewesen bei einem 5900X???

    Na ja in der Zwischenzeit hatte ich auch gelesen das es nicht ohne sein soll, CPU und Kühler nach langen Laufzeiten wieder zu trennen. Sollte da was an der CPU kaputt gehen, Puuuuu, sieh unten.


    Mainboard, ja habe ich auch schon seit Monaten liegen, MSI MAG B550 TOMAHAWK.

    Leider ist das Board nur ein Kompromiss, ich wollte ein Aktuelles Board das die Aktuellen CPU´s unterstützt und mit möglichst vielen SATA Anschlüssen. Das ist bei AM4 aber nur in Verbindung mit einen Chipsatzlüfter oder Preisen jenseits der 500 Euro zu haben (X570).

    Der Kompromiss wird etwas abgefedert durch die beiden LAN Anschlüsse von dem MSI, wovon einer ja 2,5 Gb macht. Das wird dann die Brücke zu meinen alten Rechner, der leider weiter laufen muss da ich noch zu viel Software habe die NICHT auf einen W10 Rechner läuft.

    Selbst W10 habe ich auch noch nicht, da sträube ich mich auch jenseits der 150€ meinen Händler dafür in die Hand drücken zu müssen.

    Es ist eigentlich zu blöde, mein jetziger PC macht genau was ich will, dass Teil ist halt nur beim Rendern von HD und 4K die totale Krücke.

    Ich habe mal so einen Deepcool ASSASSIN III geordert. Mal schauen was der Kühler Passiv so leistet. Obwohl, einige behaupten ja das die Lüfter bei minimaler Drehzahl von 400 U/min nicht hörbar sein sollen. Dann wäre Passiv ja eh nur eine nette Dreingabe die nicht nötig ist.

    Nur wie oft ich schon auf die Nase gefallen bin mit dem was meine Mitmenschen angeblich alles nicht hören und sehen!!!


    Ich hätte gerne berichtet wie sich der Kühler so machen wird, nur eine CPU habe ich ja immer noch nicht.

    Elendige Warterei, 700€ möchte ich nicht für eine 5900X hinlegen. Ich bin seit Wochen am überlegen ob ich nicht auf die ältere 3950X gehen sollte, zwar ähnlich teuer wie der momentan fast gleich teure 5900X, aber dann doch noch mal etwas mehr Rechenpower.

    Was mich dann aber doch etwas mehr zum 5900X hinzieht, der soll die Stromrechnung etwas weniger belasten, wie gesagt der PC läuft bei mir sehr viele Stunden am Tag.

    Ich habe ja NULL Erfahrung mit Hardware die jüngeren Datums ist wie Sockel 775. Mir ist es schon seeehr wichtig das mein PC möglichst leise ist. Gibt ja Stimmen die behauten, dass Office und Internet für so was wie ein AM4 12/16 Kerner überhaupt keine Belastung mehr darstellen soll.

    Mich würde ja mal Interessieren ob im falle von I und O Anwendungen dann auch eine Passive Kühlung ausreichen könnte. Vorausgesetzt natürlich man setzt auf einen Generellen potenten Kühler. So was wie ein Deepcool ASSASSIN III oder be quiet! Dark Rock Pro 4 oder Noctua NH-D15 oder oder oder....

    Ich würde ja gerne mal eine Wasserkühlung versuchen, bin mir aber nicht sicher ob dass alles dann noch so zuverlässig ist. Das letzte was ich will ist alle ein/zwei Jahre neue Pumpen zu kaufen, oder was da sonst noch so defekten könnte. Bei mir Läuft der PC halt viele Stunden am Tag durch.

    Dennoch, ein 360er Radiator bei dem nur im Bedarfsfall die Lüfter anlaufen wäre schon Nett, im Bezug auf möglichst leiser PC.


    Ursprünglich wollte ich ja auch alte Hardware weiter verwenden. Schaut für mich aber fast so aus, dass alles was mit Kühlung zu tun hat bei einer AM4 CPU eine Nummer Größer sein muss, wie das was ich jetzt im Einsatz habe. Wirkt auf mich so, dass selbst die PC Gehäuse mit zunehmender CPU Leistung mitgewachsen. So was wie ein Deepcool bekomme ich gar nicht in mein jetziges PC Gehäuse hinein.


    Ich denke bei mir wird es der, zumal gerade im Angebot. Dummerweise braucht der Kühler aber auch ein neues Gehäuse, dass Teil ist schon sehr Groß.


    https://www.alternate.de/Deepc…hler/html/product/1571528