Beiträge von befe

    Bei jedem Treffen haben wir eine "Challenge". Am ersten Tag haben wir eine Unmenge gefilmt, dann wurden 4 Gruppen gebildet. Jede Gruppe macht jetzt einen Dresdenfilm aus dem kompletten Footage. Die mit den grössten Kameras sind Magix Mitarbeiter. Mal sehen, wie deren Film aussehen wird. Bis 1:28 ist der Trailer über den ersten Tag, das Filmen von Footage.


    Es war ein klasse Treffen.


    LG


    befe

    Hallo


    danke für die vielen interessanten Kommentare. Hier ein paar Bemerkungen:


    Zur Chronologie: wie man es eben gelernt hat, versuche ich eine chronologische Abfolge der Clips zu vermeiden, auch bei Reisefilmen. In Apulien, dessen Film ich gerade ins Forum gestellt habe, sind wir zum Beispiel in einer ganz anderen Reihenfolge zu den Spots gefahren.


    Das ist in meinem Workflow kein Problem, vielleicht hätte ich diesen wichtigen Aspekt noch erwähnen sollen. Nach dem Rohschnitt sind alle Clips noch in chronologischer Reihenfolge. Im Feinschnitt überlege ich mir genau, welche Clips besser später kommen und welche Clips früher erscheinen sollten. Das Verschieben ist in Magix ProX sehr einfach, in anderen NLEs bestimmt auch.


    Zudem kann man in ProX mehrere Reiter in der Timeline setzen, um verschiedene Aspekte zu trennen. So habe ich beispielsweise im Apulienfilm 8 Reiter aufgebaut, also Hotel, Alberobello, Bari, Trani, Lecce etc. Zu Beginn des Feinschnitts habe ich überlegt, in welcher Reihenfolge die Episoden am Besten kommen sollen und das entsprechend arrangiert.


    Einen Film über mehrere Jahre mache ich selten. Vor zwei Jahren habe ich mal Kreta aus sieben Jahren Sommerbesuche gemacht, war aber kein Problem. Und selbstverständlich nicht chronologisch geordnet, sondern geographisch.


    Ordner: Die Ordner mit den Filmclips haben bei mir auch Monat und Jahr im Namen, siehe Bild.

    Footage Ordnernamen.jpg


    Datensicherung: Das geht jeden Abend mit syncbackfree in 10 Minuten. Vor dem Abendessen, während meine Frau sich schminkt. Kein Zeitverlust. Und das Notebook wiegt unter 2 kg, sehr leicht.


    LG


    Berthold

    Beim Workflow des Filmeschneidens gibt es kein richtig oder falsch. Aber es gibt zweckmässig und weniger zielführend.


    Hier stelle ich meinen Workflow vor, der sich für mich als schlüssig herausgestellt hat. Vielleicht ist er ja für den einen oder anderen eine kleine Anregung.


    Der Vortrag wurde beim Magix Usertreffen in Dresden 2021 gehalten.


    LG


    Berthold


    PS: die Datei ist eine PDF Datei. Also das bmp entfernen.

    Workflow öff2pptx.pdf.bmp

    Noch mal ein Update des Programms


    Freitag, 8. Oktober 2021

    19:00 – 22:00 gemeinsames Abendessen


    Samstag, 9. Oktober 2021

    09:30 – 10:00 Kurze Begrüßung, Erläuterung des Programms

    Ziel des ersten Tages: Alle haben am Abend ihre Speicherkarten voll mit Filmclips. Im weiteren Verlauf werden drei Kleingruppen aus dem Footage aller (!) drei Filme schneiden. Eine Gruppe macht einen Film über die Innenstadt, eine Gruppe über die Zigarettenfabrik Yenidze, eine Gruppe über die Gedenkstätte Bautzener Straße.

    10:00 – 12:30 Ein Bummel durch die Innenstadt von Dresden

    12:30 gemeinsames Mittagessen

    14:30 – 18:00 Besuch des ehemaligen Stasi Knast Bautzener Straße und die Zigarettenfabrik Yenidze

    18:00 Abendessen

    dann Nightshots / Dresden bei Nacht – für den Dresdenfilm


    Sonntag, 10. Oktober 2021

    09:30 – 12:30 Vorstellung verschiedener Bereiche von Magix

    Magix Mitarbeiter stellen sich unseren kritischen Fragen und geben einen Ausblick auf die Entwicklung von VdL und ProX. Feedback und Anregungen zur weiteren Entwicklung der Programme.

    12:30 gemeinsames Mittagessen

    14:30 – 16:00 Verarbeitung des Footage für die drei Filme

    16:00 Vortrag und Diskussion: Eckpunkte der Arbeitsschritte beim Filmeschneiden

    17:00 Vortrag und Diskussion: Filmdramaturgie mit mehreren Erzählsträngen

    18:00 Abendessen

    19:30 – 22:00 eigene Filme zeigen (je max 10 Minuten) - mit Feedback


    Montag, 11. Oktober 2021

    09:30 – 11:00 Verarbeitung des Footage für die drei Filme (jeweils max 7 Minuten)

    11:00 Vortrag und Diskussion: Filmen mit kleinen Kameras – Osmo Pocket, Handy, GoPro

    12:00 Vortrag und Diskussion: Das System Røde Go

    12:30 gemeinsames Mittagessen

    14:30 – 15:30 Finalisierung der Dresdenfilme

    15:30 Vortrag und Diskussion: der 3D Tracker in Hitfilm

    16:15 Vortrag und Diskussion: den Zusammenhang zwischen Shutter, Blende und ISO

    17:00 Präsentation der Dresdenfilme

    ab 18:00 gemeinsames Abendessen mit offenem Ende

    Damit endet das Programm

    Hallo allerseits,


    seit über 10 Jahren treffen sich Videofreunde für ein paar Tage im Mai in Brandenburg ("Altes Lager") um über das Filmeschneiden zu fachsimpeln. Anfangs waren es nur Magix User, mittlerweile ist die Hälfte bei anderen NLEs. Das war immer super interessant. Seit Corona fand aus verständlichen Gründen kein solches Treffen mehr statt. Jetzt haben einige Freunde und ich ein Treffen im Oktober organisiert. Bei Magix selbst.


    Das vorläufige Programm sieht so aus


    Samstag, 9. Oktober 2021

    09:30 Treffen bei Magix in Dresden

    Erläuterung des diesjährigen Programms

    Vorstellung verschiedener Bereiche von Magix

    14:30 Rundgang durch Dresden. Jeder filmt aus seiner Sicht für einen kleinen Dresden-Film, den wir später zusammenstellen

    19:30 Eigene Filme zeigen mit Feedback – Maximallänge 10 Minuten


    Sonntag, 10. Oktober 2021

    09:30 Magix Mitarbeiter stellen sich unseren kritischen Fragen und geben einen Ausblick auf die Entwicklung von VdL und ProX. Wir geben Anregungen zur Verbesserung.

    14:30 Verarbeitung des Footage für den Dresden Film (mit Schwerpunkt Farbabgleich)

    17:00 Diskussion zu folgenden Themen

    - Hitfilm: der 3D Tracker

    - Filmdramaturgie mit mehreren Erzählsträngen

    19:30 Eigene Filme zeigen mit Feedback


    Montag, 11. Oktober 2021

    09:30 Diskussion zu folgenden Themen

    - der Zusammenhang zwischen Shutter, Blende und ISO

    - Filmen mit kleinen Kameras – Osmo Pocket und Handy

    - Eckpunkte der Arbeitsschritte beim Filmeschneiden

    14:30 Finalisierung der Dresden Filme (max 8 Minuten) plus Präsentation

    19:30 Eigene Filme zeigen mit Feedback


    Vielleicht ist ja der eine oder andere auch interessiert zu kommen. Bitte eine PN an mich senden.


    Herzliche Grüsse


    Berthold

    Hallo Freunde

    habe auf einer privaten Geburtstagsfeier abends den Gesang gefilmt. Leider ist der Ton ziemlich schlecht. Man hört zuviel von den schwätzenden Zuschauern. Hat jemand eine Idee, wie ich den Ton verbessern kann? Ohne den Sänger zu killen? Mit Audacity oder einem anderen Programm?


    https://vimeo.com/587462789

    Passwort Albrecht&singt


    Bin für jeden Hinweis dankbar. Danke im Voraus


    Liebe Grüsse

    Berthold

    Hallo,


    da das Brennen von DVD und Blu Ray mit Magix bei mir versagt, habe ich in Magix eine .iso Datei erstellt und wollte damit eine Blu Ray brennen (mit Nero). Leider bekomme ich immer eine Meldung über Schreibfehler. DVD lässt sich dagegen mit dieser Vorgehensweise brennen! Weiss jemand woran das liegt?



    Log File anbei. Die Endung wieder in .txt ändern. Ist kein Bild.



    Danke im Voraus



    Berthold

    Dateien

    • Log.jpg

      (8,98 kB, 6 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Sehe das ähnlich wie gurlt (Peter). Manches im Netz ist ziemliche Hysterie.


    Habe auch Schwierigkeiten, mir vorzustellen, was man an meinen Filmkommentaren gross spionieren will. Und audacity funktioniert genauso gut offline. Wenn man das so will. Will es jedenfalls nicht missen. Ist ein entscheidender Baustein in meinem Workflow.


    Grüsse aus Luxemburg


    Berthold

    So, habe jetzt verschiedene Programme getestet, am Besten finde ich aegisub. https://aegisub.de.uptodown.com/windows


    Das geht sehr flott und bringt gute Ergebnisse. Habe das für den letzten Madeira Film mal getestet. Wer will kann den Film von vimeo runterladen

    https://vimeo.com/546086908 Oder ich schicke ihn euch mit WeTransfer. Dazu die Untertitel Datei im Anhang. Ihr müsst nur die Endung .jpg in .srt ändern.


    Wenn jemand Anleitungen will kann ich gerne schicken. Die Tutorials die ich gefunden habe waren suboptimal.


    Grüsse


    Berthold

    Danke Udo.


    Doof finde ich dass beim iPhone es eine "Änderung" ist, wenn ich den Clip Tage später mit WhatsApp oder Facebook verschicke.


    Offenbar sortiert mein Magix ProX nach Erstelldatum, hat jedenfalls immer gepasst.


    Übrigens gibt noch ein Datumproblem: Wenn ich in einer anderen Zeitzone bin, z.B. in Asien, kann ich bei allen Kameras die neue Zeitzone einstellen, bei der DJI Pocket aber nicht. Ist ein im Internet bekanntes Problem. Da hilft FreeCommander XE, da gibt es eine Option für alle hunderte Filmclips in einem Schwups die Zeit um X Stunden zu verschieben. Genial.


    LG


    Berthold