Tascam TM-2X

  • Hallo, hat hier jemand das Tascam TM-2X Stereo Mikrofon?

    Suche was für meine Lumix G9 um Atmo oder Musik, Straßenfeste damit aufzunehmen.

    Was mir daran gefällt, dass es keine Batterien braucht. Das Rode Stereo Videomic Pro braucht ja so eine Blockbatterie, und kostet auch mehr.

    Ich muss jetzt nicht den Supersound haben, aber besser als das der G9 sollte es schon sein.

    Also, her mit den Informationen.

  • Was mir daran gefällt, dass es keine Batterien braucht. Das Rode Stereo Videomic Pro braucht ja so eine Blockbatterie, und kostet auch mehr.

    Hi,


    zum Tascam selbst könnte ich nichts sagen. Aber kann die G9 denn das Mikrofon auch über den Klinkenanschluss versorgen?

    Denn das bräuchtest Du bei dem TM-2X.


    Das Rode Stereo VideoMic Pro habe ich hier selbst im Einsatz und bin damit auch sehr zufrieden.

    Sehr guter Klang, auch bei Musik. Die Batterie hält sozusagen "ewig".

    Natürlich baut es größer als das Tascam. Dafür hat es aber auch diese Rycote-Halterung, die schon einiges bringt.



    Insgesamt nehmen solche Stereo-Mikrofone aber eher "breit" auf, was für die Straßenfest-Atmo und ähnliche Situationen natürlich absolut ideal ist.

    Wenn Du aber aus der Menge heraus die Musik von einer Bühne haben willst, könnte evtl. etwas viel der direkten Umgebung durchkommen. Dann wäre eigentlich ein mehr gerichtetes Mikrofon besser geeigneter.



    Gruß

    Peter

  • Das Tascam wird sicherlich gut von der G9 mit Strom versorgt. Habe ja auch das Rode VideoMic GO ll und das geht an der G9 ohne Probleme.

    Jetzt dachte ich halt mir noch ein Stereo Mikrofon zu kaufen. An das Rode Stereo VideoMic Pro habe ich auch schon gedacht, aber mit Fell liege ich dann so bei 200 € und mehr.

  • Erwarte Dir nicht zu viel von einem solchen Stereomikrofon. Damit kann man zwar Umgebungs-Atmo aufnehmen und es wird auf jeden Fall besser sein als die internen Mikrofone der Kamera, aber eben so Dinge wie Musik auf einer Bühne aus der Zuschauermenge vor der Bühne aufgenommen werden nicht so gut funktionieren.


    Daher ist es auch gut eben nicht zu viel in so ein Mikrofon zu investieren. Ein Richtmikro ist m.E. nach oft die bessere Lösung.

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Als Richtmikrofon habe ich ja das Rode VideoMic GO ll seit ein paar Tagen. Konnte es leider noch nicht richtig draußen testen, weil ich erkältet bin.

    Viel ausgeben will ich ja auch nicht, deswegen die Frage nach dem Tascam TM-2X Stereo Mikrofon. Um die Umgebungs-Atmo geht es mir ja auch.


    Ich habe ja auch hier noch den Ohrwurm von Rüssel herumliegen. Muss wohl das letzte Modell von im gewesen sein.

    Das hat mir schon gut gefallen, aber damit herumlaufen an den Ohren möchte ich nicht mehr.

    Mit dem Fellpuschel dran hat man keine Ruhe mehr zum Filmen.:) Da mache ich mir auch schon Gedanken das ganze umzubauen.

    Die Dinger sind ja zerlegbar, dass ich nur noch die Mikrofone habe. Und in Zeiten von 3D Druckern kann man sich doch sicherlich was zusammen Drucken lassen, wo man die Mikrofone dranschrauben kann. Vielleicht in der Art wie das Tascam TM-2X.


    Sind halt Überlegungen, die ich so über den Ohrwurm mir auch mache. Bin da jetzt nicht so der Fachmann, und weiß auch nicht was dabei herauskommt, und ob die Mikrofone vom Ohrwurm dafür gedacht sind. Aber eins weiß ich ganz sicher, damit herumlaufen an den Ohren werde ich nicht mehr.


    Gibt es hier vielleicht jemanden, der das schon mal gemacht hat?


    Vielleicht kann ja jemand den Titel ändern und den Ohrwurm von Rüssel oben zu der Frage dazu schreiben.

  • Das hat mir schon gut gefallen, aber damit herumlaufen an den Ohren möchte ich nicht mehr.

    Mit dem Fellpuschel dran hat man keine Ruhe mehr zum Filmen.:)


    Ach, hast Du Angst das da auf einmal so nette Herren mit so bequemen Jäckchen mit zugenähten Ärmeln und dem Verschluss am Rücken kommen und Dich abholen.... ^^


    Schaut schon gewöhnungsbedürftig aus mit dem Ohrwurm herumzulaufen.


    Du kannst sicherlich die Mikrofonkapseln vom Ohrwurm in ein Gehäuse aus dem 3D-Drucker einsetzen, ist halt Aufwand das Gehäuse in 3D zu konstruieren um es zu drucken - wenn Du nicht sowieso einen 3D-Drucker hast und auch 3D konstruieren kannst wird sich das nicht lohnen.


    Elektrisch ist das kein Problem, die Mikrofonkapseln sind ja hochwertige Typen und machen sicherlich auch auf der Kamera einen guten Job.

    Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar

  • Genau so ist es, die nehmen mich mit.:) Einen 3D Drucker habe ich nicht. Vielleicht gibt es auch eine andere Lösung für den Ohrwurm.

  • Das Tascam TM-2X Stereo Mikrofon hat sich erledigt. Nachdem ich mir ein paar Berichte und Videos angesehen habe, lasse ich besser die Finger von dem Teil. Was mich am meisten gestört hat ist, dass das Windfell ganz locker darüber gestülpt wird, und nach hinten offen ist. Schaumstoffaufsatz für beide Mikrofone ist auch nicht dabei.

    Das Windfell hat Null Wirkung, und die Verarbeitung soll auch nicht so der Brüller sein.


    Thema Ohrwurm hat sich auch erledigt, ist Verkauft. Besteht also keine Gefahr mehr, dass ich deswegen eingesperrt werde.^^

    Habe mir das Rode Video Mic Pro Rycote gebraucht mit Fell recht günstig gekauft.


    Sagt mal, bei der ganzen Recherche bin ich auf das Azden smx-30 v gestoßen. Habe ich noch nie was von gehört.

    Soll ja Richt und Stereo Mikrofone in einem sein. Kennt das jemand?

  • bei der ganzen Recherche bin ich auf das Azden smx-30 v gestoßen. Habe ich noch nie was von gehört.

    Soll ja Richt und Stereo Mikrofone in einem sein. Kennt das jemand?

    Kenn ich auch nur vom Hörensagen.

    So berauschend soll die Qualität wohl nicht sein. Die hier beanstandeten Nebengeräusche wurden auch von anderen gemeldet.



    Gruß

    Peter

  • Ja, die Berichte habe ich gelesen. Habe ja jetzt meine beiden Rode und das reicht mir auch.

    Wurde mir bei der Suche bei Tante Google auch nie angeboten. War Zufall, dass ich die gefunden hatte.