Beiträge von Blen

    Tja und dann hockt man vor Relativ aktueller Technik und dann dreht sich das Codec Karussell weiter. Kann es sein das AV1 (was Vegas wohl nicht kann) der neue heiße schei.. ist?

    Und damit wird der neue PC wieder zur Schlaftablette und das ganze Spiel geht von vorne los.

    Ich denke Stefan wird genauso wie ich vor zwei Jahren ein kleines ah Erlebnis in Bezug auf einen neuen Rechner erleben. Mein auch so um die 10 Jahre alter Rechner war laaange überfällig. Und sicher wird die Kinnlade immer weiter runter gehen je mehr Rechenpower man sich gönnt.

    Und die Kinnlade wird dann nochmal runter gehen wenn man fesselt das der neue PC zwar rasend schnell geworden ist obwohl der Rechner so gut wie nie voll ausgereizt wird (Vegas meine Erfahrung).

    Kleines Beispiel: ich habe hier einen fast 5 Stündigen Testclip, die Datei wurde damals mit Vegas 10 erstellt. Mein alter PC braucht zum Rendern fast 6 Stunden. Mein neuer PC mit Vegas 19 braucht dafür lediglich nur noch 55 Minuten. CPU Auslastung nie über 70% die Grafikkarte könnte man auch ausbauen. Könnte gut sein das die Aktuelle Vegas Version noch mal schneller ist.

    Was würde dabei raus kommen sofern CPU wie auch GPU mal voll ausgelastet werden. Das Rendern gerät mit dem neuen PC ins hinter treffen, wem juckt es als Privatmensch ob der Kasten 55 oder 62 Minuten braucht, nur das reine Arbeiten innerhalb von Vegas, nö nö nö.

    Wer sich alle ein zwei Jahre neue Hardware zulegt, kennt das mit der Kinnlade sicher gar nicht.

    Leider teilt Vegas ja das gleiche Schicksal wie unter anderen PS, im Kern alles tolle Programme, nur unter der Haube Schnee von vorgestern.

    HEVC, ist der Zug nicht schon längst weiter gefahren, und und und.

    DaVinici Resolve wird halt auch erst mit der richtigen Hardware zu einem brauchbaren Programm, es weis halt nur mit der Hardware umzugehen.

    Vegas kommt mir immer so vor als ob es mit dem falschen Treibstoff betankt wird.

    Ich würde solange es nur um Vegas geht nicht mehr in das Maximale an Hardware investieren, leider habe ich das vor zwei Jahren Gemacht. Nach meiner Erfahrung langt für Vegas eine CPU/GPU aus der zweiten oder dritten Reihe.

    Dieses Tool ist in mein Augen nur noch beschämend. Es gibt Formate da soll es Technik letzter stand sein, und dann wird nur ein Bruchteil der möglichen Rechnen Power abgerufen.

    Ja die Codec Einstellungen sind wohl eher was für die Fraktion fortgeschritten. Von daher setzt SC die Codec Einstellung je nach angewählten Format wohl immer gleich auf was gängiges. Im falle von h264 heißt das dann wohl libx264. Keine Ahnung eventuell sind das irgendwelche Standartbezeichnungen.

    Einiges ist wohl auch recht eigen, ich würde da nicht von allein drauf kommen das SC unter der Codec Einstellung h264-nvenc mit der Grafikkarte (NIDIA) Rendert.

    Bei der Qualität Prozent Einstellung muss man wohl wie bei jeden Tool ausprobieren was das Programm ausgibt. Wenig logisch finde ich, dass teils nur ein geänderter Prozentpunkt schon ein ganz andere Dateigröße bringt.

    Möchte man sich an eine Maximale Dateigröße ran tasten, ist da mit SC teils nicht möglich.

    Ich denke auch das da etliche Faktoren wahrscheinlich mit im Spiel waren.

    Die Platte wurde immer nur als Betriebssystem Platte genutzt. Die Platte wurde generell etwas langsamer je mehr Daten auf ihr gespeichert waren.

    40 GB für die Systemplatte, die balancierte eh immer vor fast voll.

    Beim Lesen oder schreiben und in welcher Größenordung?

    Wird sie wieder schneller, wenn du die Partionierung aufhebst?

    Wie gesagt alles lange her, die Platte war eh nicht so schnell wie SSD´s heute sind und das Board selber schaffte auch nicht mal die Hälfte an Tempo mit dem heute SSD´s Lesen und schreiben können.

    Mir ist halt nur aufgefallen, nach dem ich die Plattengröße halbiert hatte, war die SSD auch nur noch halb so schnell.

    Unterm strich war die SSD dann auch nur noch so schnell wie meine HDD, was man beim Booten sofort merkte.

    Meine erste SDD war ansonsten ein echtes ah Erlebnis, man durfte halt nur nicht an der Partitionierung schrauben. Was auch gut kam, 80GB für knapp 300€.

    Ich habe hier eine bestimmt 10 Jahre alte SSD (80GB) die wird tatsächlich langsamer sobald man die Platte partitioniert.

    Wie der Abteilungsleiter die Meldung weitergibt, wir haben das OK aus Berlin

    bekommen das die Aktenordner 1980 bis einschließlich 1985 alle in den Reißwolf müssen, es soll vorab aber eine Kopie der Papiere gemacht werden.

    Ich meinte aber, diese Tonspuren gleich von an Anfang nicht auf die TL einzufügen. Das erspart die ganze Nacharbeit.

    Muss in Vegas bestimmt auch gehen.


    Gruß

    Peter

    Die Audio Projekteigenschaften so einstellen das nur Stereo Ton Importiert werden soll, eventuell werden aus den zahlreichen Tonspuren so ja nur zwei Spuren generiert. Bei 5.1 Ton geht das, sofern die Projekteigenschaften auf Stereo stehen und man beim Import in die TL nicht zulässt das die Projekteigenschaften an den Clip angepasst werden soll.

    Sowas müsste doch in Vergas auch vorhanden sein. Ich weiß nur nicht wie es dort genau geht.



    Gruß

    Peter

    Gruppe von Bild und Ton in der TL aufheben, die Spuren löschen die man nicht braucht, Bild und Ton neu Gruppieren.

    Es gibt bestimmt noch andere Möglichkeiten.

    Hallo Blen,

    natürlich kannst du das iPhone mit deinem PC Windows per Kabel verbinden!

    Ok danke da muss ich wohl was falsch verstanden haben.

    Also nicht erst die Bilder in eine Cloud hochladen um sie auf dem PC zu bekommen, weil Windows keinen zugriff auf ein iPhone ermöglicht.

    Der W PC erkennt ein iPhone und man kann wie bei jedem anderen Android Gerät vom PC aus auf das iPhone zugreifen.

    Mir geht es bei beim iPhone tatsächlich nur um die Kamera, was das Gerät sonst noch so alles kann ist mir egal.

    Da ich mich so NULL in der Apple auskenne.

    Macht der USB-C Anschluss das neue 15 Windows tauglicher?

    Ich meine hier mal mitbekommen zu haben, dass man ein Apple Gerät nicht so ohne weiteres an ein Windows PC stöpseln kann um als Beispiel Bilder vom Smartphone auf dem PC rüber zu Kopieren.

    Genau und aus diesen Grund hat meine Nachbarin prophylaktisch nach Beratung von mir vor 10 Jahren gleich eine USB Festplatte besorgt, die nun auch genau solange schon jungfräulich in Schrank schlummert.

    Irgend was muss an meiner Beratung missverständlich gewesen sein.