Beiträge von walter.mittwoch

    doch auf der Website gibt es ein Impressum mit diversen Angaben ...

    Was mich stutzig macht - bin aus Österreich - dass es zwar eine AT-Seite (auch eine CH) gibt, aber keine Niederlassung in Österreich - auch nicht in der Schweiz.
    https://www.pcspecialist.ch/kontakt/


    Ich habe mir meinen letzten Rechner bei einem Computerspezialisten in der Nähe zusammenbauen lassen - der hat sogar ein paar "Altteile" (Festplatteneinschübe) von mir übernommen, und bei den zwei Problemen, die ich in den letzten 4 Jahren hatte, gab es einmal kompetenten Telefonsupport und einmal "rein mit der Kiste ins Auto - und in zwei Tagen wieder abgeholt".
    Hat auch seine Vorteile......
    Aber vorher solltest du natürlich ziemlich genau wissen, was du möchtest.

    Es kommt wie immer drauf an.
    Die Leistungsfähigkeit deines Rechners
    Die (genauen) Eigenschaften deiner Footage

    Die Anzahl der Spuren
    Die Anzahl und Eigenschaften deiner Übergänge und Medieneffekte.
    Welche Eigenschaften der neue Rechner hat, und welche Einstellungen du vornimmst.

    Wenn er zeitgemäß und speziell für den Videoschnitt ausgerichtet ist kann man aber ziemlich sicher sagen: Es wird besser.
    Tut mir leid dass ich so allgemein daherrede - aber es kommt wirklich auf soooooo viele Faktoren an.
    Und nach 10 Jahren wird es im Videoschnitt ohnehin Zeit, sich einen neuen Rechner zu kaufen - das habe sogar ich getan......:lips:


    Schöne Grüße
    Walter

    Warum Zeit verschwenden mit dem Einholen einer Information von einer weniger zuverlässigen Quelle? Schlimm genug, dann man hier (dem Herrn sei's gedankt, nur äußerst selten) Zeit verschwenden muss mit dem Lesen von sinnfreien Posts

    Mein Vorschlag bezog sich darauf, den Verkäufer zu fragen, bei wem er die besagte Vegas Pro Version gekauft hat (z.B: Steam, wo man nur mit einer Version arbeiten kann).
    War vielleicht etwas unglücklich formuliert, sodass man auch etwas anderes hinein-interpretieren konnte.

    Dafür ist dein Post an Klarheit nicht zu überbieten.
    Ich werde mir künftig gut überlegen, ob ich nochmals versuchen werde, dir zu helfen, wenn du das Lesen meiner Antwort als Zeitverschwendung betrachtest.
    Ich habe ohnehin genügend andere sinnvolle Sachen zu tun.

    Es kommt auch drauf an, bei wem Vegas Pro ursprünglich gekauft wurde.
    Bei Billig(st)anbietern wie z.B. Steam kann normalerweise nur eine Version gleichzeitig genutzt werden.
    Bei Magix direkt (ist es natürlich teurer) kann man üblicherweise zwei Versionen gleichzeitig nutzen.
    (you get what you pay for)

    stanley L
    Ich würde den Verkäufer bezüglich der Details fragen.

    Nun- im ersten Beitrag hat er "V18" (VP 18 wäre eindeutiger) geschrieben und in seinem Profil steht "Vegas" - ich vermute dass es Vegas Pro (oder Edit- ist ja das gleiche nur ohne Zusatzprogramme) 18 ist.

    Vielleicht sagt er uns ja noch, was er wirklich nutzt, damit wir hier nicht Rätselraten müssen.

    Ich mache das, wenn ich Probleme habe, vom englischen Forum aus.
    https://www.vegascreativesoftw…support--132075/#ca823263

    pasted-from-clipboard.png


    - Oben auf "Support" klicken

    - "Video Vegas Pro" anklicken
    - ganz nach unten scrollen - "Contact Support" anklicken

    - dort wieder unter "Contact Support" - "Email senden" anklicken - und deine Problemchen im Formular eintragen.


    Wenn du das nicht möchtest - kannst du auch hier im Forum oder im englischsprachigen Forum posten, was genau das Problem ist - das geht oft schneller.
    (nicht vergessen, deine Systemumgebung und deine verwendete Software anzugeben - mit " NLE: Vegas" werden sich die Teilnehmer im englischen Forum nicht zufrieden geben - und die Burschen dort sind auskunftsfreudiger, wenn das kein Frage- und Antwortspiel wird)
    Der Support hat es leichter - der lässt dich eine Windows-Datei übermitteln, in der die komplette Systemumgebung von deinem Rechner aufgelistet ist - damit ersparen sie sich viele Fragen.

    wolfgang
    Ich war einen Tag nicht im englischsprachigen und diesem Forum - habe jetzt reingesehen, und da waren fast 50 posts bezüglich der von dir angeführten Problematik.
    Das macht wieder einmal deutlich, dass kaum ein User andere Threads beachtet - bevor er sich seinen Kummer von der Seele schreibt.......


    Danke übrigens, dass du diesen Beitrag proaktiv hier hereingestellt hast.

    Der Vergleich ist zwar nicht der Neueste (Vegas Pro 17 und Mercalli V4) aber die Aussagen sind interessant.

    Mercalli V6 SAL ist bei dem Vergleich nicht dabei, das ist eine ganz andere Nummer.

    Habe ich auch nicht geschrieben - aber wenn du schon davon redest - könntest DU bitte einen Vergleich zwischen Mercalli V6 und dem Stabilisator von Vegas Pro 20 darstellen?

    Würde sicher viele Vegas- User interessieren.

    Ich würde aber ungern auf Mercalli verzichten, da ich in meinem Alter keine so ruhige Hand mehr habe und die Handhabung eines Stativs zu umständlich wäre. Es regen sich ja schon die Leute auf, wenn ich ihnen wegen einer 7 Sekunden Aufnahme ganz kurz die Sicht versperre :(.

    Ich möchte hier nicht klugscheißen - aber die Kamera hat einen der besten Stabilisatoren den es gibt. Zusätzlich verwende ich alles als Stativ, das sich nur irgendwie anbietet - jeden Baum, jede Hauswand, auch bei Mistkübeln und Zäunen kann man sich anlehnen. Ich filme auch zu 99% aus der Hand - und stabilisiere mit Vegas-eigenen Bordmitteln lediglich ca. 5% meiner Aufnahmen (eben die Clips, wo ich nichts zum Aufstützen oder Anlehnen finde).
    Vielleicht habe ich auch nicht deine Qualitätsansprüche - kann sein.

    Hier ein Vergleich der Stabilisatoren aus Vegas und Mercall, in dem deutlich wird, dass es "den besten" Stabilisator nicht gibt - mal ist der besser, mal der. Der Vergleich ist zwar nicht der Neueste (Vegas Pro 17 und Mercalli V4) aber die Aussagen sind interessant.
    Wenn dir der Typ zu schnell redet - einfach die Abspielgeschwindigkeit reduzieren :pfeifen:
    https://www.youtube.com/watch?…ab_channel=ScrapyardFilms

    Vorteil wäre halt, du könntest in Vegas bleiben und müsstest nicht immer switchen - und soooo billig ist ja Mercalli auch wieder nicht.

    Ich verwende die gleiche Kamera.
    Ich erzeuge aber hauptsächlich nur mehr AVCHD oder XAVC SHD (brauche nicht mehr, und der Aufwand ist geringer)
    Mit XAVC S4K hatte ich auch einmal Probleme - ich konnte den PC nachvollziehbar nach ca. 20-30 Sekunden zum Einfrieren bringen, wenn ich mich mit dem Cursor schnell durch die Timeline bewegt habe. Vielleicht lag es auch daran,weil ich damals den Ton in 5.1 aufgezeichnet habe. :gruebel:

    Hier ein Beispiel meiner Mediainfo bei einer 4K Mediendatei - da sieht man aber nichts von einer variablen Framerate. Konstant 25 fps
    Schon komisch, warum er bei dir eine variable Framerate angibt......:gruebel:

    Mediainfo 4 K Files.jpg

    Bei so obskuren Problemen ist es oft besser, (statt der Neuinstallation) ein Reset durchzuführen. Wichtig ist dabei, den Cache zu löschen (was sehr oft vergessen wird). Hier die Vorgehensweise - Pkt. 14 des verlinkten Troubleshooting Guides https://www.vegascreativesoftw…eshooting-guides--104787/
    Bei der Neuinstallation werden nämlich die eigenen Einstellungen (die manchmal unabsichtlich verhunzt werden) nicht auf die Ausgangssituation zurückgesetzt - dazu ist das Löschen des Cache erforderlich.


    Was mich noch stutzig macht, ist die variable Framerate. Wenn die Diskrepanz sehr groß ist, hat Vegas manchmal Probleme damit.
    Versuch mal mit Handbrake, Shutter Encoder - oder einem anderen Umwandlungstool die Framerate auf "konstant" 25 fps zu konvertieren - wirkt manchmal Wunder. Manchmal zeigt aber auch Mediainfo in diesem Punkt schlicht und ergreifend falsche Werte an. (Bei Interesse - hier gibt es im englischsprachigen Forum eine Diskussion über diese Problematik.) https://www.vegascreativesoftw…e-being-an-issue--137374/


    Womit erzeugst du eigentlich deine Mediendateien?
    Darf ich raten - mit dem Smartphone?

    Du schreibst auch in deinem ersten Statement, dass es an den Übergängen hakt.
    Welche verwendest du da - bzw. bei welchen hakt es am meisten?


    Und du hast auch nicht irrtümlich beim Pixelformat 32 Bit Gleitkomma statt 8 Bit eingestellt?

    Pixelformat.jpg


    Du kannst auch probieren, mit den Vorschaueinstellungen zu "spielen" statt "Optimal Voll" eine geringere Vorschauqualität.
    Und dann bliebe noch die Verwendung von Proxies.


    Die Einstellung unter 'Optoins/Preferences/ File I/O' (ist bei mir allerdings auf Deutsch) sind die Einstellungen gemäß Anhang zu sehen. Sollte ich dort etwas ändern?

    Da du ja keine I-GPU hast, und Vegas dies bei der Installation automatisch, je nach deiner Hardware, einstellt, passt das meiner Meinung nach. (bei mir hat Vegas QSV eingestellt, da ich auch eine eingebaute Grafikkarte habe)