Filmkommentar

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Filmkommentar

      Ich ziehe immer den Hut vor gut gesprochenen Filmkommentaren. Es geht mir da nicht um den Inhalt, sondern die Aussprache. Wer hört schon seine Stimme gern; was meinen meine Filmbetrachter zu meiner Stimme; was ist, wenn jemand Dialekt spricht? Diese Gedanken gehen mir durch den Kopf, eh ich zum Mikrofon greife und dann doch lieber einen witzig passenden Overlay mache.
      Sind Eure Erfahrungen ähnlich, oder sprecht Ihr alle ein sauberes Hochdeutsch?
      Wie löst Ihr dieses Problem?
      Schlimm finde ich, wenn im Film gekünstelt gesprochen wird, dann grinsen die Freunde und Bekannten, die den Film sehen, erst recht!
    • Den Text vorbereiten und so sprechen wie man eben spricht nur etwas langsamer und keine zu langen, verschachtelten Sätze. Den anderen wird es gefallen denn sie kennen unsere Stimme ja so wie sie ist (und wer sie nicht kennt lernt sie im Film kennen). Ganz ungekünstelt gelingt mir keine Sprechaufnahme. So nehme ich jeden Abschnitt öfters auf und suche die mir am Besten erscheinende Aufnahme aus. Dabei verschwinden eigenartige Satzmelodien und Versprecher. Nach einem halben Jahr klingt die eigene Stimme im Film plötzlich gar nicht mehr so schlecht wie "frische" Aufnahmen. -- für meinen Geschmack spreche ich verständlich, für Außenstehende habe ich einen (charmanten :Zwinkern:) Wiener Dialekt.
      vg Ian

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ian ()

    • Wenn der Dialekt verständlich ist - warum nicht....? Lieber ungekünstelt Dialekt als gekünsteltes Hochdeutsch wo man genau hört dass der Sprecher sich richtig zzwingen muss seinen Dialekt zu verbergen....

      Betreffend Satzaufbau - so kurz wie möglich. Blos keine langen Kettensäze, kein Komma. Sätze möglichst einfach halten. Und kurz. Dann lässt sich der Text gut und flüssig sprechen !

      Sich vor der Tonaufnahme überlegen ob zwischen die Sätze Pausen gehören oder zwei Sätze beim Sprechen "zusammengezogen" werden müssen. Vorher überlegen welches Wort bzw. welche Worte betont werden sollen, diese entsprechend am Manuskriot markieren, z.B. unterstreichen oder per Leuchtmarker o.ä.

      Ebenso im Manuskriot markieren wo die Stimme rauf und wo runter gehen soll.

      Dann hinstellen, den Text sauber und in entsprechendem Tempo sprechen - nicht im Sitzen, hinstellen ist wichtig damit das Zwerchfell frei schwingen kann.

      Und natürlich Erfahrung - viel Erfahrung. Je öfter und mehr Texte man einspricht um so "flüssiger" läuft das ganze dann auch....

      Servus

      Dirk
      Als Moderator verfasste Beiträge durch grüne Schrift erkennbar
    • Ich nehme das Mikro vor den Mund und kommentiere drauflos - dann schreibe ich mir ein Teil auf, um mich nicht zu verhaspeln.
      Beides baue ich dann ein.
      Da stimmt manchmal die Satzmelodie nicht.
      Eine Probe
    • 3D Total schrieb:

      Hier mein Vorschlag: filmsprecher.de/

      Kann ich empfehlen!
      Er hat mir (schon vor langer Zeit) einen meiner 16 mm Filme über Südschweden besprochen. Habe ihm Kommentartext gesandt und er hat genau für jeden Satz die richtige Stimmung, Rhythmus und Betonung gefunden. Ein wirklicher Profi.
      Kostet halt etwas, aber liefert perfekte Arbeit (auf CD)!!
      Gruß kurt
    • chandler-tg1 schrieb:

      Und noch einen alten Thread ausgegraben, um Werbung zu machen. Sowas sollte eigentlich nicht wirklich gut ankommen bei den Admins, oder? Gerade wo hier in letzter Zeit soviel über Forenkultur diskutiert wird...

      Hallo chandler-tg1:
      Ich weiß nicht, ob Du mich mit Deinen Zeilen meinst.
      Wenn mein Beitrag unter Werbung fällt, dann gehe ich davon aus, dass die Admins ihn bezeiten löschen werden.
      Ich sehe jedenfalls in der von mir gemachten Erfahrung keine Werbung sondern eine "Sachverhaltsdarstellung" (wie es ein Jurist vielleicht nennen würde).
      Die grundsätzliche Frage ist ja: Wo hört die kollegiale Hilfe auf und wo beginnt die Werbung.
      PS: Ab Dienstag ist die strapaziöse Hitzewelle ja wieder vorbei (laut Prognosen).
    • Hallo kpot11! Nein, dich meinte ich nicht, so eine Empfehlung aufgrund eigener Erfahrungen ist doch völlig ok und hilfreich.

      Ich meinte das neue Mitglied "3D Total", welches sich angemeldet hat um in seinen ersten und bisher einzigen Einträgen zwei 2 und 3 Jahre alte Threads auszugraben und jeweils einen Werbelink zu posten.

      Der gute Mann mag ja gute Arbeit leisten, dazu sage ich auch gar nichts. Diese Form der Werbung für kommerzielle Angebote in privaten Foren wird meiner Erfahrung nach aber nicht gern gesehen und in der Regel sofort gelöscht.
    • Tja so ist es leider. Links kann ich hier nicht stehen lassen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich spüre den Gegenwind,besonders vom chandler-tg1,der ja in seiem Statement gegen 3D Total ,Stimmung machen will,aber noch garnicht weis,was ich vorhabe .
      Ich wollte einfach nur auf kostenlose youtube 3D Demo Beiträge verlinken,also was ist da verwerflich ?
      Solltest Du lieber Wolfgang auch das löschen wollen,dann solltest Du Dir vorher die 3D Beiträge ansehen.
      LG Jürgen
    • Hier geht es nicht um 3D, und auch gar nicht gegen Beiträge.

      Es geht nur darum dass wir hier keine kommerzielle Werbung zulassen wollen. Bitte das zu beachten.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hallo Jürgen,

      das hat nichts mit "Stimmung machen wollen" zu tun. Aber der Vorgang "neu anmelden und quasi kommentarlos in alten Threads Links zu kommerziellen Angeboten posten" wird in den meisten Foren mit einem prompten Rausschmiss beantwortet. Auch hier ist das schon vorgekommen und wurde ebenfalls so behandelt.

      Verlinkt waren keine kostenlosen Youtube-Beiträge, sondern Links zu einem kommerziellen Dienstleistungsangebot, also Werbung.

      In letzter Zeit wurde hier viel über den Umgang miteinander und das Forumsklima allgemein diskutiert. Und meines Erachtens gehört dazu ebenso das Unterbinden solcher Werbe-Posts. Ich denke die Admins sehen das genauso.

      Edit: Ok, Wolfgang war schneller. ;)