Problem mit VS-ProX7

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Problem mit VS-ProX7

      Hallo Videotreffpunkt-Gemeinde,
      ich habe ein großes Problem mit VS-Pro X7.
      Während ich mit der Vorversion X6 problemlos mit der Sanyo Full HD 60P arbeiten kann, stürzt ProX7 ständig ab und was noch schlimmer ist, es schafft nicht einmal das Projekt zu Ende zu rendern, nur bis auf 23% dann bricht es ab und das war's.
      Vor der Installation von X7 habe ich X6 sauber deinstalliert damit keine Konflikte entstehen, es gibt sie wohl aber trotzdem. Was kann das sein?

      Mein Notebook.
      Acer Aspire E1-572G Core7i 4500U 1.8GHz.
      64Bit WIN7 Home Premium.
      AMD Random HD 8750M.
      2 GB VRAM- 8GB DDR3
    • Vor der Installation von X7 habe ich X6 sauber deinstalliert


      sauber ist was anderes...ev.Merit-Wertigkeiten werden beim Löschen nicht wieder berichtigt.

      Auf das Image vom Betriebsystem zurückstellen das Du kurz vor der Install der X6 gemacht hast.Was Du da seither noch an Tools installiert hast,hast ja sicher dokumentiert.
    • Es gibt keine Konflikte zwischen den Versionen X6 und X7. Ich habe z.Z. noch beide installiert. Eine Deinstallation ist deshalb nicht unbedingt nötig; wenn Du sie über die Systemsteuerung gemacht hast, sollte sie aber auch nicht schaden.

      Hat auch das Projekt schon unter X6 funktioniert, das Du jetzt mit X7 bearbeitest und renderst?
    • So, jetzt habe ich X6 wieder drauf und es läuft wie gewohnt, damit bin ich schon mal zufrieden. Dann habe ich getestet das Projekt X7 in X6 zu öffnen, die Timline bleibt leer, d.h. es funktioniert nicht.

      Umgekehrte Richtung ich öffne das X6-Projekt in X7, es geht, aber bei der Ausgabe bricht das X7 sofort ab mit der Meldung: Corel Videostudio funktioniert nicht mehr wegen eines Problems, es wird geschlossen......

      Ja, ich finde es schade, denn ich habe mich so auf das neue Programm gefreut.
      Ich habe mich nun entschlossen Pro-X6 weiter zu benutzen wie vorher, das Pro-X7 lasse ich es liegen in der Hoffnung, dass Corel irgend wann ein Patch heraus bringt.
    • Glaubst Du ernsthaft, dass alte Projekte aufwärtskompatibel sind?

      Ich habe sicherheitshalber alte Projekte immer mit dem zugehörigen NLE abgeschlossen und im neuen NLE neue Projekte begonnen!
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Original von Achilles
      Glaubst Du ernsthaft, dass alte Projekte aufwärtskompatibel sind?
      (...)


      bei mir ...
      [list]Magix Pro X5 nach X6 ja, scheinbar ohne Probleme,
      Pinnacle Studio 15 nach 16 oder 17 halbherzig. Video-Clips ja - Effekte verfälscht oder gar nicht.
      [/list]
      Gruß Hansi
    • Original von Achilles
      Glaubst Du ernsthaft, dass alte Projekte aufwärtskompatibel sind?

      Das nennt man abwärtskompatibel: X7 kann Projekte des "niedrigeren" Programmes X6 öffnen. Und ja, das geht problemlos, ich habe bei Corel Video Studio nie etwas anderes erlebt.

      Offen bleibt trotzdem das Problem des Abbruchs beim Rendern. Ich habe leider keine Idee, woran das liegen kann, denn es wird ja kein Hinweis oder sinnvolle Fehlermeldung ausgegeben.
    • Hi, kann es sein, daß bei Dir mit VS7 die 64-Bit-Version installiert ist (damit braucht es auch entsprechender Codecs in 64 Bit)? Vermutlich hast Du in deinem Projekt Szenen, wo VS6 auf externe (32-Bit-)Codecs/ Drittanbietercodecs zurückgreift, so wie sie im Merrit eingestellt sind und VS7 hängt sich an der Stelle auf, weil keine Äquivalenten vorhanden sind. Ich habe immer recht gute Erfahrungen mit den Shark Advanced Codecs gemacht, gibt dafür einen 64Bit-Zusatz.
    • Hi Road-Fox,
      ich danke dir sehr für deinen guten Tipp, ich habe die Shark Advanced Codecs gedownloadet und installiert. Es funktioniert, jetzt rendert es durch.....prima...danke danke.
    • @Prayoon
      Sag mal, hast Du schon versucht die erweiterten MPEG-Einstellungen zum Rendern zu aktivieren (geht das überhaupt noch, bis VS6 war es möglich)? Unter VS4 bringt es doch einiges an Qualitätsvorteilen, nicht nur bei MPEG2, auch im AVCHD-Bereich, sollte ja immer noch der Mainconcept-Encoder eingebaut sein, der von Corel aber für den Mainstream beschnitten wurde, zumindest von der Oberfläche und damit den Einstellmöglichkeiten,
    • Nein das habe ich nicht versucht, ich kenne das nicht, das ist neu für mich. Ich habe in VS6 nachgeschaut, ich weiß nicht an welcher Stelle man die erweiterten MPEG-Einstellungen
      einstellen könnte.
    • Danke, klingt gut. Ich habe (unter VSX4) für AVCHD die Bewegungssuche auf den höchsten Wert gestellt, die Rauschsensivität auf 0, höchstens 1, die Highprofile aktiviert und noch diverse andere kleine Schräubchen angepaßt. Größte Erfolge hatte ich mit der direkten Eingabe des Wertes 100 (testweise bis 150, beeinflußt die max. Größe für die Bewegungssuche) bei der Video-Encoder-Qualität, obwohl der Schieberegler mit dem angezeigten Wert 50 (die Qualitätsbremse von Corel ?) den Maximalwert suggeriert. Bei den Normen für Farbe, Übertragung und Matrix stelle ich jeweils ITU-R 709 ein. Die ausgegebenen Videos (als M2T-Files) sind verdammt nah an den Ursprungvideofiles direkt vom Camcorder. Für mich würde sich augenblicklich nur Sinn für die 64-Bit-Version ergeben wegen des hoffentlich schnelleren Renderns, da meine Files noch 50Hz interlaced aufgenommen werden. Doch laut Corel-Forum scheint es noch einige ungereimte Kinderkrankheiten, besonders wegen Aktivierung, Neuinstallation und Ausgabe zu geben, VSX4 läuft bei mir momentan stabil.
    • Hallo,
      ich bin neu in dem Forum und arbeite erst seit kurzem mit dem corel videostudio x7 ultimate - vorher hatte ich das Programm von Pinnacle... das lief ohne Probleme.
      Wie oben schon mal geschrieben wurde, habe auch ich das Problem, dass sich das Programm beim Rendern des Filmes immer bei 32% aufhängt bzw. das Rendern nicht fortgeführt wird.
      Die Tipps mit den Codecs habe ich schon probiert, aber es funktioniert trotzdem nicht.
      Das Programm läuft bei mir unter Windows 8.1 64bit.
      Ich habe schon verschiedenste Ausgabeformate probiert. Als Input verwende ich mp4 videodateien.

      Hat vielleicht jemand eine Idee woran es evtl. liegen könnte?

      Danke vorab für die Hilfe.