HEVC + ProRes + XAVC-L Vegas Plug In

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • HEVC + ProRes + XAVC-L Vegas Plug In

      Hallo zusammen,

      um Vegas pro 13 den direkten Import von HEVC/H.265 Videos zu ermöglichen habe ich ein FileIO_PlugIn geschrieben, das auf dem sehr guten LAV-Decoder basiert, der auch im MPC-HC benutzt wird. Mit dem MPC-HC Player lassen sich sogar auf schwächeren Systemen HEVC/H.265 UHDp30 Videos sehr smooth abspielen.

      Zunächst ist dieses PlugIn als Machbarkeits-Studie konzipiert, bei dem diese DX-Filter des LAV-Decoders über DirectX im PlugIn benutzt werden. Dieser DirectX Umweg kostet natürlich Performance, aber um die reine Funktionalität zu prüfen wollte ich diesen Weg zunächst als ersten Schritt gehen. Die Nutzung der DX-Filter hat aber auch den Vorteil, daß viele Formate unterstützt werden können und man immer die aktuelle Version der Filter nutzen kann. In diesem ersten Schritt habe ich mich auch zunächst für die Weitergabe der Daten an Vegas auf 24Bit RGB BitMaps, also 8 Bit Farbauflösung beschränkt.

      Da der LAV Decoder neben HEVC/H.265 auch eine Reihe anderer Formate unterstützt, habe ich das Plug In auch noch für die ProRes- und XAVC-L Files, die aus der X70 kommend in Vp13 B444 leider noch nicht eingelesen werden können, aktiviert. Die ProRes.MOV Files müssen dazu in *.MXF umbenannt werden. Der Luminaz-Bug, der sonst bei ProRes durch den Quick Time Decoder verursacht wird entfällt dabei.

      Ich stelle hier nun mal eine sehr frühe Beta-Version mit Installationsanleitung zur Verfügung und hoffe, daß dies dem einen oder anderen zumindest erlaubt bisher nicht direkt in Vp13 nutzbare Files einlesen und ggf wandeln zu können. Auch frühere Vegas pro x64 Versionen sollten das Plug In nutzen können.

      Als zweiter Schritt kann dann die direkte Integration der Decoder, also ohne den Performance fressenden DirectX-Umweg erfolgen.



      Edit 15Mai2015 ß0.2.5
      Deutliche Verbesserung der Stabilität und Audio-Proxy Erstellung. Details dazu im Thread.

      Edit 22Mai2015 ß0.2.7
      Unterstützung von 10Bit 4:2:2 , weitere Verbesserung der Stabilität und Erweiterung der Installationsanleitung.

      Edit 12Jun2015 ß0.3.1
      Vorschau Performance stark verbessert. Audio-Problem bei ProRes behoben. Nun umschaltbar zwischen 4:2:2 8Bit und 4:2:2 10Bit. ProRes aus der BM Pocket wird nun auch unterstützt. Audio Proxis entfallen. Änderungen in der Anleitung (PDF).

      Edit 21Jun2015 V0.3.3
      Das Timing wurde optimiert und so sind nun viele Formate bis hin zu Echtzeit abspielbar. Das schließt auch die neuen XAVC-L UHDp30 Files aus der Sony X70 ein.

      Edit 24Jun2015 V0.3.5
      Der Audio-Path wurde überarbeitet und korrigiert. Kleine Verbesserungen im Video-Path.

      Edit 15Jul2015 V0.3.6 (Arbeitsversion)
      Weitere Korrekturen im Audio-Path. Bei mehr als 10 Files gibt es aber immer noch ein Problem beim Laden.

      Release History:

      10Mai2015 Initial public Beta Version 0.2.3 -- HEVC_FileIOPlugin_0.2.3.zip (246,09 kB, 18 mal heruntergeladen)
      15Mai2015 public Beta Version 0.2.5 -- HEVC_FileIOPlugin_0.2.5.zip (254,78 kB, 10 mal heruntergeladen)
      22Mai2015 public Beta Version 0.2.7 -- HEVC_FileIOPlugin_0.2.7.zip (269,81 kB, 20 mal heruntergeladen)
      12Jun2015 public Beta Version 0.3.1 -- HEVC_FileIOPlugin_0.3.1.zip (260,36 kB, 11 mal heruntergeladen)
      21Jun2015 Version 0.3.3 --- HEVC_FileIOPlugin_0.3.3.zip (260,51 kB 10 mal heruntergeladen)
      24Jun2015 Version 0.3.5 --- HEVC_FileIOPlugin_0.3.5.zip (261,01 kB, 24 mal heruntergeladen)
      15Jul2015 Version 0.3.6 --- HEVC_FileIOPlugin_0.3.6.zip (261,51 kB **** neu)
      Dateien
      LG
      Peter

      Dieser Beitrag wurde bereits 10 mal editiert, zuletzt von elCutty ()

    • Danke für die Mühe Peter, ich habe das mal oben angehängt.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Mich würde dann interessieren, ob Vegas auch auf Systemen, auf denen Quick Time installiert ist, nach dem Umbenennen der ProRes Files auf mein Plug In zugreift. Erkennen kann man das leicht in den File Properties unter 'Gerneral', wie im oben angehängten Bild zu sehen.
      LG
      Peter
    • Also auf meinem System ist es so, dass die Shogun LT Files auch ohne Umbenennung auf .MXF von deinem Plugin eingelesen werden. Ist erkennbar dass dein Plugin verwendet wird.

      Ja die Peakbildung läuft relativ zäh.

      Wenn ich den CUDA-Support für die Vorschau aktiviert habe und ein File importiere, stürtzt mit Vegas recht schnell ab. Mit deaktiviertem CUDA-Support für die Vorschau verhält sich das friedlicher und stürzt nicht ab.

      Die Vorschaueigennschaften auf meinem alten System sind halt leider auch nur bei zirka 19 fps.

      Vegas verhält sich in Summe leider recht wenig reaktiv. Wenn man auf die Play Taste drückt, tut sich hier eine Weile gar nicht bevor es zum Abspielen kommt.

      Beim Öffnen eines Testprojekts mit vielleicht 20 files kommt es immer wieder zu einer Warnmeldung:
      "Warning: An error occured whilde loading the projekt file ..... . veg. The proper stream could not be found in the media file."

      und unter Details ist noch zu lesen
      " file.... has changed enough that hte media stream properties fform the projekt file could not be applied. Default medi stream prpoerties were used".
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Weitere Frage: das "enabel system tray icon" - wozu ist das gut? Bei mir macht er dann für jedes File einen eigenen icon auf - ist ein wenig viel.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Läßt sich eigentlich das eher zähe Verhalten von Vegas verbessern, welches man mit dem Plugin beobachtet? Es dauert auf meiner Maschine etwa eine Weile, bis das Abspielen startet, nachdem man die Space-Taste oder Enter betätigt hat.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich arbeite ja dran, aber deine ProRes werden bei mir eigentlich schon in der 0.2.3 in Echtzeit abgespielt.

      Durch ein neues Konzept, daß mir gestern bei einer kreativen Pause im Garten eingefallen ist, kann ich die Performance auch für HEVC deutlich verbessern. Es bleibt aber auch da sehr zäh und ich glaube das wirklich gut nur mit einer integrierten Proxi-Lösung hin zu bekommen - auch im Hinblick auf HEVC mit 50p ;)
      LG
      Peter
    • elCutty schrieb:

      aber deine ProRes werden bei mir eigentlich schon in der 0.2.3 in Echtzeit abgespielt.


      Mein alter i7 2600K ist halt wohl weniger performat als dein aktueller Rechner - bei mir sinds leider knappe 20 fps (preview/half bei UHD Material des Shoguns).
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • @Peter, vielen Dank für das Plugin.
      Ist es auch möglich, damit nach HEVC zu rendern?
      Mit Handbrake klappt es nicht. Der Stream wird nicht erkannt.
    • Grundsätzlich habe ich vor auch einen HEVC Renderer in dem Plug In zu realisieren, aber das wird noch eine ganze Weile dauern.

      wuff schrieb:

      Mit Handbrake klappt es nicht. Der Stream wird nicht erkannt.

      Ich hatte deinen Handbrake Clip aus Lobras Dubai Video benutzt. Leider sind die Header der unterschiedlichen HEVC Quellen sehr unterschiedlich. Die von PD13 sehen auch wieder anders aus als die auch Handbrake.

      Kannst du mir bitte ein kurzes aus Handbrake hoch laden, damit ich diesen Header frei schalte?
      LG
      Peter
    • elCutty schrieb:

      Ich hoffen, das wird auch auf dem i7-2600k bei der Version, die gerade in Arbeit ist besser


      Das wäre schön.

      Es macht übrigens bei mir eher einen geringen Unterschied, ob ich auf Preview/Half oder Best/full stelle. Heißt vermutlich - hier ist eher die Dekodierleistung das bottleneck und weniger die Vorschauleistung durch Vegas.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Kannst du mir bitte ein kurzes aus Handbrake hoch laden, damit ich diesen Header frei schalte?


      Gern, aber wie soll ich das, wenn das Source File von Vegas nicht erkannt wird?
      Oder nur eins aus Handbrake autark?
    • Vielleicht habe ich dich falsch verstanden, aber dein 1080p50 HEVC aus Handbrake wird mit meinem Plug In ohne Änderung doch erkannt :

      Bei mir stürzt Vegas sofort beim Importieren ab.

      oder meinst du etwas anderes?

      Eigentlich schon.
      Wir könnten ja mit Handbrake jeden Clip rendern, auch in HEVC.
      Nur die UHD Auflösung wird von Handbrake nicht als Source erkannt. Deshalb auch von mir den Clip in HD Auflösung.
      Das Problem liegt bei Vegas als Übergabepunkt. Als Standalone Version von Handbrake klappt es auch mit UHD.
      Vielleicht kannst du dir das ja mal anschauen, aber jetzt ist erstmal deine Entwicklungsumgebung wichtig. ;)