Flugverbot für private Drohnen in Schweden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

      Neu

      Mich würde nur der Einsatz/das Fliegen und Filmen in der Stadt, an öffentlichen Plätzen, Sehenswürdigkeiten und ähnlichem interessieren, nicht das Überfliegen von Äckern oder freier Natur.

      Und da gibt es mehr rechtliche Dinge, die berücksichtigt werden müssten, als mir die Sache als Hobby wert wäre.

      Ich habe durchaus Verständnis für die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit bestimmten Vorschriften. Nur muss ich dann eben auch für mich die entsprechenden Konsequenzen daraus ziehen.
      Greetings,

      ro_max

      Neu

      Wenn das alles so kommt, was in der Sache völlig OK ist, kann man es nur noch im Urlaub nutzen, so wie es de Babba bereits gezeigt hat.

      ​Viele Grüße

      ​Lothar

      Neu

      ro_max schrieb:

      Ich habe durchaus Verständnis für die Notwendigkeit und Sinnhaftigkeit bestimmter Vorschriften. Nur muss ich dann eben auch für mich die entsprechenden Konsequenzen daraus ziehen.


      Das denke ich schon lange darüber. Ohne dass ich den ernsthaften Betreibern ihr Hobby vermiesen mag: Die Idioten sind leider mal wieder in der Mehrzahl. Nur auf den deutschen Autobahnen - da haben sie eine wirksame Lobby... BMW... Audi... Mercedes... Porsche... etc...

      Und ein paar wenige hirnlose Idioten mit ihren waghalsigen Koptereinsätzen (u.a. am Flughafen München) sorgen nachhaltig dafür, dass ein an sich schönes Hobby derart reglementiert wird, dass es sich schon gar nicht mehr lohnt. Aus diesem Grunde steige ich da schon gar nicht mehr ein. Meine Videos müssen auch ohne Koptereinsatz gut genug (für mich) sein. :yes: