Videoqualität in youtube und überhaupt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Videoqualität in youtube und überhaupt

      ES ist schon en Jammer mit der Qualität von selbst aufgenommenen Videos (UHD und UHD50 p/s ) -und zwar ein Krieg an mehreren Fronten-

      Eine der Fronten ist die Schärfe und der Kontrast an sich:
      1) das fertig gerenebderte file auf festplatte wirkt flauer als im Edius Edito
      2)Das ist aber nur im VLC Player der Fall, der Windos Media Player gibt alls natürlich wieder

      Dieser ist allerdings nicht in der Lage UHD 50 Bilder wiederzugeben.

      DAHER Zwischenlösung:Zweiters Rendern des Projektes in HD, auf dem Monitor ist hier so gut wie kein Unterschied zu sehen.

      NACHTEIL: ALLE mpg4 Files werden jetzt mit dem Windows Media Player verknüpft - und der beherrscht beste Auflösung nicht mit 50 P/sec

      ZUSÄTZLICH: ALLE 4K/50 Bilder ruckleln auch am VLC Player (kaum merklich,weil sie eben sehr schnell ruckeln, es scheint, daß gelegentlich eines der 30 Bilder übersprungen wird, der Sprung ist eher unauffällig aber es gibt ein unangenehmes Gefühl in der Magengrube....
      (Vermutung; Erst mit einem schnelleren Computer lösbar --derzeit 4790K Prozessor 32GB Speicher) ???

      Die Krünung aber war als ich ein Testfile auf youtube hochgeladen habe (die Mängel des Files sind mir bewusst, es wurden die Grenzen der Kamera ausgelotet)
      Gegenüber der Wiedergabe mit Windows Mediaplayer ist sie über Youtube merklich schlechter, Kontrastärmer, weniger Sättigung

      Das muß an einem Fehler meinerseits liegen, denn andere Youtubefiles mit gleicher Kamera gemacht weisen diesen Fehler NICHT auf,



      PS: Mir ist bewusst, daß man am VLC Player und auch bei youtube die Kontrasteinstellungen und SÄttigung ändern kann. aber das funktioniert im konkreten Fall nicht mehr:
      Bei 50 Bildern pro Sekunde ist die Rechenleistung dafür offensichtlich nicht ausreichend.....

      Hat jemand ähnliche Probleme, bzw gibt es Lösungsvorschläge. ?





      mfg aus Wien
      Alfred
      Einsteiger (ZUMINDEST) in Sachen youtube
    • Lumiere schrieb:

      der Windos Media Player gibt alls natürlich wieder

      Dieser ist allerdings nicht in der Lage UHD 50 Bilder wiederzugeben.
      Habe es eben probiert der MS-WMP speilt bei mir unter W10 sehr wohl 50 und 60p H.264(MP4) Videos ab.
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Kann es sein dass da mit dem Luminanzumfang was passiert? Denn ob Material mit 16..135 oder 15..255 dargestellt wird macht hier gerne einen Unterschied aus.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • wolfgang schrieb:

      Kann es sein dass da mit dem Luminanzumfang was passiert? Denn ob Material mit 16..135 oder 15..255 dargestellt wird macht hier gerne einen Unterschied aus.sein - aber hier nin ich eben in der Tat nach AnfängerK
      Alles kann sein - aber hier bin ich in der Tat noch Anfänger. Als ich das letzte (und damals erste )Mal ein File auf youtube hochgeladen habe (2011), da wars noch auf HD (mit Pinnalde Studio, und zudem akzeptierte ich verminderte Wiedergabequalität,weil ich keine Vergleicsmöglichkeiten hatte. Nun aber sehe ich zahlreiche Files die mit HC X1 gemacht wurden - sie sind unterschiedlich, aber es gibt hervorragende darunter)

      Ich habe bein Rendern die Edius Standars Einstellungen benutzt und dort wo es für mich erkennbar war, auf höchste Qualität gestellt.
      Das Wort Luminanzumfang läss mich ahnen, was das bedeutet (vermutlich das was ich als Laie mit "Kontrast" beschreibe" Bei dem gezeigten Clip sieht man recht gut, daß hier bei einigen "Bildern" die Grenzen überschritten wurden, aber es ist nicht dramatisch - zumindest nicht, wenn ich daheim mit Windows Player (HD) abspiele und wenn man bedenkt, daß mir nur sehr unterschwellig bewusst war, daß Videokameras mit höheren Kontrasten schnell überfordert sind. Übrigens ist es eine Lust meine Terstfilme direkt von der Kameres (daselbst auf HD für Ausgabe modifiziert) am FERNSEHER zu betrachten - PERFEKT !!

      Für jegliche Hilfe oder Anregung dankbar
      Alfred
    • Zum YT-Video:

      Kontrast, Farbstärke und Schärfe vom Originalfile sind besser - auch in HD

      Ich empfinde die Farbgebung als neutral, würde da nichts ändern...
      Kommt natürlich darauf an wie das Dein Monitor darstellt, auf meinem Monitor ist die Farbe OK!

      Hast Du alle Clips mit dem Edius-Wellenform-Werkzeug kontrolliert, wirklich alle?
      Anzustreben ist für jeden Clip eine Wellenformausdehnung zwischen 0 und 100.

      Sehr feinfühlig kannst Du manuell in Edius per "Primäre Farbkorrektur" mit den Reglern arbeiten,
      hier kannst Du auch die Farbstärke ändern wenn Du möchtest oder gar eine LUT anwenden(siehe
      Tutorial im EDIUS-Podcast bei edius.de) für eine emotionale Stimmung

      Bezüglich Luminanz kannst Du die Y-Kurve unten in alle möglichen Richtungen einstellen.
      Kontrolle mit dem Wellenform-Werkzeug!
      Bei der Downskalierung arbeite mit "Lanczos 3" um die Schärfe möglichst zu erhalten.
      Nachschärfungswerkzeug steht Dir in Edius selbstverständlich zusätzlich zu Verfügung wenn nötig.

      Höchste Bitraten für den Export zu YT sind gar nicht nötig, studiere die schriftlichen Empfehlungen
      auf You-Tube dazu.

      Files die auf YT hochgeladen werden sollten auf ein IDR-Intervall von 0,5 x Bildwiederholrate unter
      Export "Erweiterte Einstellungen" eingestellt werden.

      Viel Erfolg!
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Lumiere schrieb:

      Das ist aber nur im VLC Player der Fall, der Windos Media Player gibt alls natürlich wieder

      Dieser ist allerdings nicht in der Lage UHD 50 Bilder wiederzugeben.
      Wie Hans-Jürgen schon richtig gesagt hat, brauchst du nur den Media Player Classic mit einem Codec-Paket zu installieren, dann geht das auch mit UHD 50p.

      Lumiere schrieb:

      ALLE mpg4 Files werden jetzt mit dem Windows Media Player verknüpft
      Das kannst du doch jederzeit durch "öffnen mit" und "dauerhaft speichern" ändern.

      Lumiere schrieb:

      Die Krünung aber war als ich ein Testfile auf youtube hochgeladen habe (die Mängel des Files sind mir bewusst, es wurden die Grenzen der Kamera ausgelotet)
      Gegenüber der Wiedergabe mit Windows Mediaplayer ist sie über Youtube merklich schlechter, Kontrastärmer, weniger Sättigung
      Das ist auch kein Wunder, denn FHD-Files spendiert YouTube nur eine Datenrate von ca. 6 MBps. Lade doch mal zur Probe 1 min von deinem Video in UHD hoch. Du wirst sehen, dass das deutlich besser aussieht, weil YT dafür ca. 20 MBps erlaubt.

      Meine Erfahrung nach 3 Jahren mit UHD-Files und YT ist keinesfalls so schlecht, wie du bisher den Eindruck hast. Sicher sieht es nicht so gut aus wie das Original, aber es hat selbst auf meiner 3m Leinwand eine meist gute Bildqualität. Davon ausdrücklich ausgenommen sind aber z.B. viele Files von Actioncams - und da rede ich nicht einmal von den runden Mauern, die man da massenhaft bei YT sieht.

      PS: Ich sehe gerade, dass du auch wie ich die AX100 hast. Wie sind denn deine Erfahrungen damit? Meine sind da recht gut, was YT betrifft. Du brauchst ja nur mal in meinen Channel reinzuschauen. Ca. 60% meiner Videos dort wurden mit der AX100 aufgenommen. Alle Videos von der IFA 2017 (siehe 2 Threads hier) sind übrigens auch mit FHD 50p aufgenommen. Ich empfinde die keineswegs als kontrastarm und mit wenig Sättigung.
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ
    • Lumiere schrieb:

      Die Krünung aber war als ich ein Testfile auf youtube hochgeladen habe (die Mängel des Files sind mir bewusst, es wurden die Grenzen der Kamera ausgelotet)
      Gegenüber der Wiedergabe mit Windows Mediaplayer ist sie über Youtube merklich schlechter, Kontrastärmer, weniger Sättigung
      Nur die Wahl eines anderen Players löst noch nicht das YouTube Problem. Hier wäre es tatsächlich sinnvoll, mal mit dem Waveform Monitor anhand des Testclips zu kontrollieren, wie der Helligkeitsumfang ausschaut - und das dann wirklich auf 0-100% einzustellen.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Zunächst mal vielen Dank an beide die mir geantwortet haben. Meine Anwort wird - wie mei mir üblich - langschweifig ausfallen, daher wäre es möglich, daß ich sie splitten werde (?)


      Ich habe zwei Computer unterschiedlicher Baujahre und Qualität und zwei Monitore, jeweils unterschiedlich in den Eigenschaften
      ABER:
      Ich weiss in etwa wie etwas drauf ausschaut.
      UND ich habe die Vergleich mit anderen Files auf youtube.
      Die Farbe ist nicht das Hauptproblem, sondern der Kontrast und die Schärfe (wobei das eine bekanntlich vom andern schwer zu trennen ist) haben merklich gelitten
      Die zur Überbelichtung neigenden Szenen (ich habe sie belassen, da sie ja lediglich als Test dienen) wirken hier in ser Tat überbelichtet - ohne wenn und aber . weil die Schwärzen als Gegengewicht fehlen
      UND die Farben geringfügig blasser sind.
      Das könnte man THRORETISCH ausgleichen ABER einerseits ist das nicht der Sinn der Sache

      Nein mit dem Wellenform Werkzeug hab is noch nie gearbeitet. Die Kamera hat zwar auch eines, aber was nütz mir, wenn dort steh daß stellen überbelichtet sind - Den Kontrast kann ich nicht ändern, Ich habe erst gestern begonnen mich mich damit zu befassen - Aber SOEBEN ist es mir geglück ein absolut unrettbaress "Bild" (Szene") entgegen aller Theorie zu retten-
      mit der primären Farbkorrekur und dem Wellenform Werzeug- Der Edius Podcast ist ein Hammer. Leider Dehnen die ihre "Sommeropase scheinbar bis Winter aus.

      Lanczos 3" habe ich gestern entdeckt und erstmal eingesetzt. Ich hatte Angst die Defaults zu verstellen und dann nicht mehr zu finden. Ich besitze zwar die Schulungs DVDs von Edius, die sind aber noch aus der Zeit von Edius 6 !!!
      Literatur ist meist veraltet . So erwarb ich 2011 zu meinem damligen Schnittprogramm Pinnicle Studio ein Buch von 2009 wo mitutiös erklärt wurde warum Farbkorrektur im videobereich nicht möglich ist, weil man Milliardn Pixel berechnen müsste,,,,,,

      Ich habe BEWUSST auf HD exportiert, weil beispielsweis mein älterer Computer (2011) youtubefiles mit 50 P nur bis 720 Picx wiedergibt bei 1080 streikt er (mein neuerer Computer kann das schon) aber ich habe derzeit nur HD Monitore.
      Heute werde ich Versuchen eine UHD Version bei youtube hochzladen, Mal sehen wie lang das dauert, das HD Fil brauchte ca 8 Stunden.....

      Daß der VLC Player bei 50 P ruckelt haben im Internet auch schon andere Nutzer beschrieben.

      Zur Frage nach der AX 100:
      Eine gute Kamera mit Schwächen:

      Sie bringt wunderbare Farben und eine extreme Schärfe, die allerdings durch Nachschärfen erzielt wird, was manche stört.
      Was indes grenzwertig ist, ist der Rolling shutter, und ich hab jetzt so oft gelesen, daß 24 Bilder pro Sekunde ruckleln,, da´ß ich es schön langsam selber glaube.
      (im Augenblick ist eher das Gegenteil der Fall)

      Allerding dürften die meisten jungen Kameraleute mit ihren Geräten herumhopsen wie der Duracell-Hase aus der Werbung......

      Derzeit lerne ich das "Handwerk" neu und dann kommt vielleicht eine neue Kamera ins Haus, und zwar wegen der Bukee-Fähigkeiten
      und des "Cine-Looks"

      Ich werde mir damit aber noch Zeitlassen, wegen der hohen Kosten einerseits und andrerseits gibt es eigentlch keine ideale Lösung.

      Beste Grüße aus Wien
      Alfred
    • wolfgang schrieb:

      Lumiere schrieb:

      Die Krünung aber war als ich ein Testfile auf youtube hochgeladen habe (die Mängel des Files sind mir bewusst, es wurden die Grenzen der Kamera ausgelotet)
      Gegenüber der Wiedergabe mit Windows Mediaplayer ist sie über Youtube merklich schlechter, Kontrastärmer, weniger Sättigung
      Nur die Wahl eines anderen Players löst noch nicht das YouTube Problem. Hier wäre es tatsächlich sinnvoll, mal mit dem Waveform Monitor anhand des Testclips zu kontrollieren, wie der Helligkeitsumfang ausschaut - und das dann wirklich auf 0-100% einzustellen.
      Das File sihrt leider auf verschiednen Olaer verschieden uas, allerding immer brauchbar. Da auf Youtube zahlreiche Clips , die mit der Kamera gleichen Typs gemacht wurden - "unbearbeitet" und die sind brilliant, schart und farbig, was bei mir dahein im Prinzip auch der Fall ist., dann frage ich mich, was ich falsch mache. Ich werde einen Test in UHD machen (also nicht auf HD) runterrechnen) und dann sehen was passiert. Dazu werde ich mir auch die Exportparameter von Edius ansehen...

      Beste Grüße an alle.
      Alfred
    • Lumiere schrieb:

      Mal sehen wie lang das dauert, das HD Fil brauchte ca 8 Stunden.....
      Wie groß war das HD File eigentlich in MB/GB, denn 8 Stunden sind schon eine Ansage. Da hätte ich Sorge, dass mir die Internetverbindung zwischendurch mal abschmiert und der Upload von vorne beginnen muss.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Hallo
      Das File war 1,66 GByte groß. Eigenartigerweise ist die Länge der UHD Version exakt genauso lang.

      LG Alfred
    • Lumiere schrieb:

      Eigenartigerweise ist die Länge der UHD Version exakt genauso lang.
      Da ist etwas schief gelaufen. FHD ist höchstens ein Drittel so lang, wobei die eingestellte Datenrate natürlich die wesentlichste Rolle spielt. Außerdem habe ich ja schon vorgeschlagen, dass dein Testfile nur 1 min statt 13 lang ist, wenn du so eine lahme DSL-Leitung hast.

      Ich kenne das auch noch mit 8 Std., aber das war bei UHD-Files von vielleicht 8 min Länge und DSL 16000. Mit VDSL ist es ein Klacks.
      Viele Grüße, Reinhold
      https://www.youtube.com/channel/UC9_Mp7nbdIxnbx_JpXfQjsQ
    • Also ich weiß dass du erst wieder in die Materie einsteigst. Aber natürlich lassen sich Dinge wie Kontrast oder Farben auch am Schnittplatz korrigieren, und das ist keine Theorie sondern gängige Praxis.

      Mit Schärfe ist Kontrast übrigens nicht verknüpft. Wenn dich das wirklich interessiert wäre eine gezielte Weiterbildung zielführend.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ich muß mal vorausschicken, daß ich mich mit Computern etc eher wenig auskenne, Angeblich habe ich eine schnelle Internetverbindung 8?)
      Und das File war eines, das ich für meinen Computer eingestellt habe
      I
      Es gibt ja da eine irrsinnig lange List von Begriffen die ich eigentlich nicht verstehe, Wenn ich es richtig im Kopf habe exportiere ich mit H265 AVC

      Videoeinstellungen (für UHD)
      Profil HOCH
      Typ der Bitrate VBR
      Durchschnitt 17.000000 bps
      Max 20.000000 bps
      Qualität superfein

      AUDIO
      AAC
      384 kbit/sIHD

      Beste Grüße aus Wien
      Alfred
    • Lumiere schrieb:

      Wenn ich es richtig im Kopf habe exportiere ich mit H265 AVC
      Diese Exportfunktion gibt es noch nicht in Edius.
      Was YouTube benötigt steht im Posting #13!

      Warum nimmst Du Vorschläge wie "Testfile nur 1 min statt 13 lang" nicht an?
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++
    • Naja, Schärfe und Kontrast sind schon irgendwie miteinander verknüpft.
      Teste mal Unscharf Maskieren mit den verschiedenen Einstellmöglichkeiten und schau dir den Kontrast dabei an.

      Ich habe aber auch das Gefühl, dass Alfred hier etwas auf eine falsche Fährte geführt wird, denn wenn das Bild mit dem einen Player in Ordnung ist, dann kann es ja nicht so schlecht eingestellt sein.
      Es sei denn der Mediaplayer schärft selber nach oder erhöht den Kontrast.

      Bei YouTube dürfte es wohl an den Uploadeinstellungen liegen, wie Bruno schon schrieb.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Sorry, ein Tippfehler- gemeint war 264
      Wer sagt, daß ich den Vorschlag mit 1 Minute nicht annehme ?
      Dazu muß ich aber erst ein neues Projekt erstellen, etc ,etc
      Dieses Wochenende startet der nächste Test.
      Inzwischen bin ich draufgekommen, daß mein Monitor total verstellt war.
      Ich habe ihn jetzt auf "Cinema gestellt, und die Farben sind nun wesentlich kräftiger . vieleicht sogar eine Spur zu kräftig.....

      Dieses Wochenende werde ich ein KURZES Testfile an tutube senden und zwar un UHD

      Und dann werde ich drüber nachdenken, welche Kamera die meine ergänzen soll..... (wegen des Bookeh)

      Ich Danke Euch allen
    • Der Alfred muß sich halt

      Lumiere schrieb:

      Und dann werde ich drüber nachdenken, welche Kamera die meine ergänzen soll..... (wegen des Bookeh)
      Du hast eine Kamera mit einem 1" Sensor, ich eine mit 1/2.3".
      Trotzdem bringe ich ein "Bokeh" zustande, z.B. so:



      Es ist ein "Spiel" gewesen mit Blende (hier 2,8), Vordergrund-Entfernung(hier ca. 4m), und Telebrennweite bis sich das hier gezeigte "Bokeh entwickelt" hat.
      Probiere es mal aus, mit Deiner Kamera müsste das noch besser klappen. Bitte um Feedback!

      Wer sagt, daß ich den Vorschlag mit 1 Minute nicht annehme ?

      Erweckte bei mir den Eindruck, da Du auf die Vorschläge kaum hier eingehst! 8o
      +++++++++ Das ist meine Privatmeinung! +++++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 9.x - DaVinci Res.14 +++