Guter Kopfhörerverstärker, HighEnd?

  • Für meine Soundbasteleien benötige ich einen Kopfhörer zum abhören/kontrolle. Da einige Geräte keinen Kopfhörerausgang besitzen brauche ich was externes. schön wäre auch was mobiles mit Akku Möglichkeiten.
    Man kann sehr viel dafür ausgeben, manche Kopfhörerverstärker kosten gleich über 700 Euro.


    Ich habe nun etwas gefunden, das evtl. alle Geräte der 300 Euro Klasse sprengt:


    http://www.amp-yourself.de/kopfhoererverstaerker/sap2


    Dieses Chinesisches Modell sieht sehr gut aufgebaut aus, benutzt wirklich tolle Bauteile und ist wirklich preiswert - nein - billig!


    Ich habe das Teil gestern bei Amazon für 63,99 Euronen bestellt........ vielleicht ein Geheimtipp?


    [Blockierte Grafik: http://www.amp-yourself.de/images/Bildergalerien/kh_verstaerker_sap2_new/vsig_images/sap2-pro-neue-platine-opt_581_486_90.jpg]

  • Ich habe das Teil gestern bei Amazon für 63,99 Euronen bestellt.


    Wäre in der Tat interessant. Auch deine Meinung dazu. Und falls du ihn ein paar Tage nicht benötigst schick ihn mir einfach mal vorbei, ich mach ihn auch nicht kaputt :teufel:
    Würde ihn aber gerne mal an meinem Equipment im Vergleich testen. Betreibe Den an Dem

  • Das Teil ist gerade angekommen...... sieht in echt noch wertiger aus als auf dem Foto. Nur der Drehregler könnte so ein wenig Highend Rasten... geht mir ein wenig zu leicht ;-)

  • Ich habe einen FiiO E10 und bin voll überzeugt davon. Von FiiO gibt's auch welche mit Akku.
    Was ich aber suchen würde wäre ein Bluetooth Empfänger/Verstärker den ich auf einen Sennheiser HD25-1 II montieren könnte, kennt da vielleicht jemand was vernünftiges?

    LG Andreas

  • Ich habe mal einen Tongenerator angeschlossen, Rechtecksignale gehen bis 1Hz runter, beim Sinus spricht bei ca. 6 Hz die Schutzschaltung an und schaltet den Kopfhörer ab.....

  • Tja, wie klingt es?


    ich habe nun an meinem Sony BD Player eine bekannte CD (meine TestCD) eingelegt. Kopfhörer Sennheiser HD650...... einwandfrei, räumlichkeit gut, Tiefbass vorhanden, Höhen glasklar.... ;-)
    Für eine gute Abhörlautstärke ist nur 90 Grad am Lautstärkeregler aufzudrehen, nach oben hin also noch reichlich Reserven.


    Im Zeitalter von MP3 ist das Teil wahrscheinlich schon zu gut ;-)


    Wärmeentwicklung nach 20 Minuten Betrieb nicht festzustellen. Netzteil 24V ganz leicht warm.....

  • Einige von diesen kleinen Chinesischen Geräten scheinen selbst Hi-FI Freunde zum entzücken zu bringen, SMSL Topping Tripath oder wie die auch alle heißen.

  • Ja der FiiO ist ein USB Dac.
    Aber wegen MP3 gibt es ja zig Diskussionen und immer wieder können geschulte Ohren keinen Unterschied ausmachen bei Bitraten von mindestens 256. Ich höre es mit keinem meiner Kopfhörer. Kennt ihr die Stockfisch CDs? Mit denen kann man auch sehr gut Vergleiche machen.

    LG Andreas

  • Das Teil macht süchtig ;-)


    Gerade läuft "safe from harm" von massive attack.....ich mag die schwammige Bassline.. einfach cool. Danach das 1973er Original: Billy Cobham "Stratus".....einfach noch cooler. (da flippe ich aus und spiele "luft Schlagzeug")


    Ich bin jetzt von HiFi neu angefixt und besorge mir aus der Bucht einen anständigen CD Player..... Sony Bluray kann es bestimmt nicht so gut.....oder ist das ein Mythos?


    gestern kamen die bestellten Röhren aus CCCP, ausgepackt und gleich eine vom Tisch gerollt - Blink - Staubsauger für die Scherben geholt. Mit einem HIFi MosFet wäre das nicht passiert ;-)

  • Ehrlich? Der schwammige Baß war bei mir ein Grund warum damals der Beyer 990Pro und vor kurzem der Sennheiser Momentum wieder zurück gingen, habe mir dann lieber den HD600 und den HD25 von Sennheiser gekauft. Schwammiger Baß gefällt mir überhaupt nicht, da fehlt der knackige Kick bei so um die 100Hz.

    LG Andreas

  • [Blockierte Grafik: http://ecx.images-amazon.com/images/I/71J%2BsqlunbL._SX425_.jpg]


    Es geht um dieses Teil, einige HighEnder in der ganzen Welt schwören auf dieses Teil (chinese - 75 Euro inkl. Porto), wird zwischen CD Player und Endstufe geschaltet. Der Sound wird dann über drei Doppelröhren geleitet....Rauschabstand trotz Röhre 95dB.


    Ich habe die Schaltung vermessen und optimiert:


    [Blockierte Grafik: http://www.fxsupport.eu/temp/rohr2.jpg]


    Die blöden Mundorf kondensatoren waren Schuld am dünnen Basssound. habe sie gegen richtige MKP ausgetauscht (Handselektiert, unter 1% Toleranz) und höre da, bis 8Hz nun linear.