Thema Produktplatzierung(en)

  • Hi

    Wie geht Ihr mit den Thema Produktplatzierung um? Sind Produktplatzierungen ein Thema bei euch?

    Falls ja wie tretet Ihr an ein unternehmen herran? Welche Tarife vereinbart Ihr?

    Hier findet man ja leider nichts zu den Thema.

    Nicht das mir jemand vorwirft nicht gesucht zu haben.

    https://stmk.arbeiterkammer.at…ng__Schleich_werbung.html

    https://www.rtr.at/de/m/FAQKK0113


    Auch interessant sollte für euch sein: https://www.rtr.at/de/m/FAQKK0201

    Zitat
    Frage: 02.01. Wie ist kommerzielle Kommunikation erkennbar zu machen?
    Antwort:

    Jede kommerzielle Kommunikation muss leicht als solche erkennbar und somit vom redaktionellen Inhalt unterscheidbar sein. Diesem Gebot wird etwa dann nicht entsprochen, wenn typischerweise im redaktionellen Programm vorzufindende Elemente (Moderationen, CI, Abspann, Credits etc.) auch in der kommerziellen Kommunikation verwendet werden.

    Es besteht – abgesehen von Dauerwerbesendungen und Teleshopping-Fenstern – kein Gebot einer (durchgehenden) „Kennzeichnung“ von kommerzieller Kommunikation, insbesondere von Werbung. Sie ist jedoch möglich und in der Praxis auch anzutreffen. Für Sponsoring und Produktplatzierung bestehen spezifische Kennzeichnungsverpflichtungen.

    § 43 Abs. 1 AMD-G

    § 13 Abs. 1 ORF-G

    V.1.0. (02.10.2017)

  • chikks

    Hat den Titel des Themas von „🆙 Thema Produktplatzierung(en)“ zu „Thema Produktplatzierung(en)“ geändert.
  • Wie geht Ihr mit den Thema Produktplatzierung um? Sind Produktplatzierungen ein Thema bei euch?

    Produktplatzierung/Werbung, etc. sind hier in der Regel unerwünscht. Man kann zwar als Benutzer auf ein bestimmtes Produkt oder einen Händler verlinken, aber normalerweise nur, wenn man nicht selbst der Anbieter ist bzw. keinen (finanziellen) Nutzen daraus zieht. Wenn man Links setzt, die wir als Werbung für eigene Produkte/Dienstleistungen einschätzen, so werden diese Links im Regelfall gelöscht (es kann fallweise Ausnahmen geben).

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Ich muss etwas falsch gemacht haben, denn ich habe zuerst versucht mir die Technik anzueignen, bevor ich mir über Dinge wie hier aufgeführt den Kopf zerbrochen habe.

    Die Zeiten ändern sich scheinbar.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • sind hier

    Ähm Ich spreche von Produktplatzierungen in Videos und Filme die Ihr Produziert.

    bevor ich mir über Dinge wie hier aufgeführt den Kopf zerbrochen habe.

    Hast du dir auch den Kopf zerbrochen wie du die Hardware zahlen kannst die du benötigst damit du das Filmen kannst das du möchtest? Klar wenn einen die sachen hinten rein gesteckt werden und man es nicht nötig hat diese zu finanzieren zu müssen ist das was anderes.

  • Ich muss etwas falsch gemacht haben, ...

    :shake: Nee, nur halt nachgedacht und das Filmen nicht ausschließlich als schelle Verdienstmöglichkeit angesehen.
    :beer:

  • Wenn man kein Einkommen hat wie will man dann diese sachen finanzieren?

    Auch wenn es ein Hobby sein soll ist dieses eben ein sehr teures.

    Bei Motorsport Hobbyisten ist es ja scheinbar nicht unüblich sich Sponsoren zu suchen das ist ja auch eine art von einnahmen.

  • Was ist eigentlich bei ungewollter Werbung? Beispielsweise habe ich einen „Volkslauf“ dokumentiert, bei dem die Läufer mit Bussen heran gekarrt werden mussten. Die Busse haben alle eine Laufschrift „xxx Lauf“ in ihrer Anzeige gehabt, die ich mit der Busfront aufgenommen habe. Natürlich prangt auch der Name des Reiseunternehmers am Bus.


    Ist das nun Schleichwerbung? Muss ich den Reiseunternehmer verpixeln? Sieht auch blöde aus.

  • Hi

    Wie geht Ihr mit den Thema Produktplatzierung um?

    Ich weiß ja nicht, wo Du Deine hier in den div. Beiträgen anklingenden Vorstellungen herhast. Aber löse Dich mal lieber davon, dass Filmen eine leichte und schelle Verdienstmöglichkeit ist.


    Bevor Du Dir nicht einen gewissen Namen gemacht hast, oder einem potentiellen Kunden nicht zumindest irgendetwas von Deinen Arbeiten vorweisen kannst, wird niemand bereit sein Dir auch nur eine „müde Mark“ zu geben.

    Produktplatzierungen sind was für Hollywoodproduktionen, oder zumindest gängigen und (potenziell) erfolgreichen Fernsehserien. Jedenfalls nichts, worüber Du Dir wohl die nächsten Jahre Gedanken machen musst.


    Und bevor Du wieder damit anfängst, die Kosten müssten ja irgendwie reinkommen, so ist dies zwar richtig, aber eben das Problem jedes Unternehmers, egal ob Filmer, Büdchenbesitzer, oder Großunternehmer.
    Und „hinten reingesteckt“ dürfte wohl auch keinem hier im Forum vertretenen etwas sein. Wir sind alles Leute, die das entwederaus Freude am Hobby machen und die Kosten als notwendiges Übel ansehen, oder wirkliche Unternehmer, die sehen müssen, wie sie zu ihrem Geld kommen.


    Gruß

    Peter

  • Ähm Ich spreche von Produktplatzierungen in Videos und Filme die Ihr Produziert.

    Persönlich würde ich jede Form von Produktplatzierungen etc. in meinen eigenen Videos vermeiden (aber da ich davon kaum welche mache, ist das ohnehin kein Problem für mich ;-) ). Aus rechtlichen, steuerlichen und versicherungstechnischen Gründen bin ich nicht daran interessiert, mit Videos Geld zu verdienen. Daher käme (bezahltes) Productplacement oder Sponsoren für mich gar nicht erst in Frage.


    Wenn man kein Einkommen hat wie will man dann diese sachen finanzieren?

    Auch wenn es ein Hobby sein soll ist dieses eben ein sehr teures.

    Wenn ich mir ein Hobby ohne "Sponsoren" nicht leisten kann, dann übe ich es nicht aus. Fertig.


    Davon abgesehen, halte ich Video nicht für ein per se teures Hobby, aber das kann es natürlich werden. Anfangen kann man aber mit einer Kamera für wenige Hundert Euro (oder mit dem vermutlich ohnehin vorhandenen Smartphone) und einer kostenlosen NLE. Nach oben ist die Grenze natürlich offen. Wenn Du aber anscheinend überhaupt erst in die Materie einsteigst, frage ich mich schon, warum Du z.B. über eine Pocket 6K nachdenkst, denn die würde ich jetzt nicht unbedingt als "Einsteigerkamera" bezeichnen.

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Aber löse Dich mal lieber davon, dass Filmen eine leichte und schelle Verdienstmöglichkeit ist.

    Ich bin mir bewusst das lange nichts rum kommen wird. Es dauert bis Ich mir ein Stock Futage Archive aufgebaut habe.


    Anfangen kann man aber mit einer Kamera für wenige Hundert Euro

    Welche kannst du empfehlen die +4k Auflösung hat?

    NLE

    NLE?


    Wenn Du aber anscheinend überhaupt erst in die Materie einsteigst, frage ich mich schon, warum Du z.B. über eine Pocket 6K nachdenks

    Eine berechtige Frage. Ich habe in der Post Production einfach viele Möglichkeiten dank der hohen Auflösung.

    Meiner meinung nach das A und O wenn man nur mit den Licht arbeiten kann das natürlich auftritt.

  • Welche kannst du empfehlen die +4k Auflösung hat?

    Es ging mir nicht darum, eine Kamera zu empfehlen für den Aufbau einer Stock Footage Bibliothek (da sehe ich ohnehin nur geringe (kommerzielle) Chancen), sondern zum grundsätzlichen Einstieg in den Videobereich.


    NLE?

    Das Programm für Videoschnitt/die Videobearbeitung.


    Wie auch bereits von anderer Seite empfohlen, lese Dich erst einmal in die Grundlagen ein. Blende usw. kannst Du auch einfach googlen oder bei Wikipedia nachlesen.


    Du wirfst einerseits mit Begriffen wie Stock Footage und Post Production um Dich und fragst andererseits nach Basics wie NLE oder Blende, Brennweite, etc. und das kommt hier nicht gut an. Also erarbeite Dir erst selbst die Grundlagen und wenn dann noch Fragen sind, kannst Du die hier in einem normalen, respektvollen Ton auch stellen, aber Eigenleistung geht vor.

    Greetings,
    ro_max


    Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    ----------------------- Meine CGI-Tests auf YouTube. ------------------------

  • Ich würde sagen, Grammatik der Grundschule ist für den Threadersteller angebracht. Von der eigentlichen Thematik trennen ihn noch Lichtjahre!

  • @lobra putz di wenn die grossen sprechen einfach nur! ok?

    Es ging mir nicht darum, eine Kamera zu empfehlen für den Aufbau einer Stock Footage Bibliothek (da sehe ich ohnehin nur geringe (kommerzielle) Chancen)

    Ich brauche erst mal genügend Material mit den Ich später arbeiten kann. Wenn Ich 7 Minuten zum umsteigen auf einen Bahnhof habe kann Ich keine Einfahrt eines Zuges Aufnehmen. Das geht sich nicht aus.


    Das Programm für Videoschnitt/die Videobearbeitung.

    Verstehe.


    Also erarbeite Dir erst selbst die Grundlagen

    Ich habe extremen Zeitdruck Ich muss paar Bahn Linien einfangen bevor die trottel auch dort die Schienen raus reissen.

    Lange ist es nicht mehr bis Schnee liegt und Ich nix mehr machen kann. Mir steht sprichwörtlich der Arsch offen.

  • Lange ist es nicht mehr bis Schnee liegt und Ich nix mehr machen kann. Mir steht sprichwörtlich der Arsch offen.

    ich amüsiere mich nur noch über Deine Aussagen, Unterhaltung vom Feinsten Mann:thumbsup:

  • Thread geschlossen.

    DV- it's not just a job, it's an adventure!
    (Signatur seit 2004...und das bleibt auch so)


    INFO: Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • chikks

    Hat das Thema geschlossen