Beiträge von k-m-w

    Mit den mitgelieferten großen Akkus (ausprobierte Leuchtzeit ca 2 Std!) wird das sicher nicht klappen, da wird die Leuchte zu "rückenlastig"
    Eventuell mit kleineren Akkus, Da zieht das Gewicht nicht so nach hinten und die Akkus sind auch wesentlich leichter. Ich habe da noch zwei kleine Akkus von meinem alten LED Licht.... Da habe ich aber noch nicht die Leuchtzeit ausprobiert.
    Kommt sicher auch auf Dein Rig oder Schulterstütze an.

    Nach einigen Googeln hab ich sie für so interessant befunden, dass ich mir eine in der Version "S" bestellt habe.
    Das ist ein Spot mit 15 Grad. Nächsten Monat soll sich "W" mit 75 Grad dazu gesellen.
    Mein erster Eindruck ist sehr positiv, wenn ich mal beide habe schreibe ich vielleicht meine Erfahrungen in einem kleinen Bericht hier im Forum.



    Der Film sollte einfach nur die Möglichkeiten, Eigenarten und Grenzen des Fotasy zeigen und es nicht in einem Wettbewerb mit einer Leitz Optik bringen ;-)

    Jetzt hab ihr alle die wunderbare GH4! Meine Frage, warum kauft man sich dann nicht auch die dazu passende Optik?


    Gruß Bachi


    Wie kommst Du darauf ich hätten die nicht auch? Ich empfinde den Satz eigentlich unpassend.


    Ich kenne uns Fotografen und Kameraleute eigentlich als neugierige, experimentierende Gruppe - und das schon seit Zeiten der Dunkelkammer. Zudem werden seitens der Agenturen und Auftraggeber auch immer neue (oder wieder alte) Looks gewünscht. So haben wir in den letzten Jahren zB LOMO, Lensbaby, Pinhole und viele andere Stile gesehen. Und wo es passt kann man das auch einsetzen... Wie sagte Tom Fährmann in der HFF Vorführung, er will nicht klinisch saubere Bilder sondern Gefühle mit seinen Bildern transportieren.


    Das Fotasy 35 transportiert seinen eigenen Look und Flair, gerade im Filmbereich und das zu einem günstigen Preis. Gerade im Vergleich zu SLR Magic oder gar der Anamorphoten Serie von Arri ;-)


    http://www.film-tv-video.de/newsdetail+M58ab54eb964.html

    Ja, es sind schon wirre Angebote draußen.
    Ich hatte damals in Ermanglung deutscher Angebote bei Amazon USA bestellt...
    Kostete damals so um die 26-27 $ plus shipping. Jetzt bekommst Du es bei Amazon de und ebay ebenso.



    P.S. Meine Blende ist clickless, also ohne Rasterstufen. Ich glaub da soll es auch Unterschiede geben. :?:

    Was macht ein Mann der zum shoppen mitgenommen wird?
    Er probiert sein Spielzeug aus, in dem Fall das Fotasy 35mm 1.7
    Eine sehr günstige Linse, incl Adapter für ca 35€ zu bekommen.


    Zuerst zwei Fotos um das sehr schöne, runde Bokeh zu zeigen.
    Danach geht es in die UBahn auf die Rolltreppe. Von oben (in den blauen Verblendungen) sind die Lampen drin, und obwohl die Linse eigentlich vor Streulicht geschützt ist, gibt es reichlich Lensflaires... Extrem sieht man diese auf den Fotos zum Schluß.


    Fazit: Für mich ein sehr lohnenswertes Objektiv für gewisse Stimmungsbilder, sicher nicht für den Alltagsjob.
    Es gibt ja noch das 25er und das 50er aus dieser Serie, diese sollen aber an der GH4 vignettieren. Hat jemand von Euch damit Erfahrung?


    https://www.youtube.com/watch?v=OrmdjHWM-Ck

    Slashcam bringt den neuen 0.64x Speedbooster in die Nähe eines Gamechangers, und die erste Verkaufsanzeige des "alten" ef Speedboosters gibt es schon. Wäre direkt zu überlegen den 0. 71 günstig zu kaufen...

    Bei den ersten Versuchen ging mir der Schwenkbereich in der Höhe des Videokopfes nicht weit genug. So habe ich noch den Kugelkopf mit stehen lassen. Jetzt komme ich auch weit runter und bleibe immer noch parallel.
    Hier mal ein paar Fotos mit Komplettaufbau incl. Sucherlupe.
    Die Sucherlupe benötige ich aber natürlich nur für Dreipunktaufnahmen mit der Kamera am Auge.

    Dateien

    • Aufbau.jpg

      (67,37 kB, 61 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 02.jpg

      (147,94 kB, 57 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • 03.jpg

      (167,48 kB, 57 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Auge.jpg

      (43,31 kB, 62 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Das erste Mal aufgefallen ist mir der HipJib als er noch über Crowdfunding finanziert werden sollte.
    Jetzt hat Rollei den Vertrieb übernommen und den uVk Preis gleich mal auf 199 € gesetzt. Naja....Bei ein wenig Googeln ist mir aufgefallen, dass noch ein Restposten der originalen HipJibs anscheinen bei Amazon für 129 € verkauft werden und habe ihn mir bestellt.


    Mein erster Eindruck:
    Wertige gute Produktion, durchdacht, schnell einsetzbar, klein und leicht mitnehmbar. Für meine Bedürfnisse optimal.
    Der Hipjib wird keinen echten Kran ersetzen, aber ich arbeit viel in Reportagesituationen, da macht er Sinn. Sicher auch an Drehorten wo wenig Platz ist und ein Kran mit Ausleger nicht aufzubauen ist.
    Das erste Anlegen, die ersten Schwenks und das erste Feeling waren gut. Sicher ist auch hier etwas Übung nötig, eine bessere Alternative zum Stativ im Gürtel bzw in der Hosentasche ist es doch. Kommende Woche werde ich den Hipjib dann etwas mehr ausprobieren, vielleicht kann ich dann auch ein paar Probeaufnahmen einstellen.


    Auch wenn der Rolleipreis bei Amazon von 199 auf 169€ gefallen ist, 129 war bei mir die Schmerzgrenze. Und mit DIY Plastikrohren wollte ich auch nicht rumlaufen, da gibt es dann doch schon zu viele Qualitätsunterschiede :Zwinkern:

    ... Hitch verabscheute Weitwinkel - besonders bei Personen, die Objektive fingen erst bei 50mm an. Das gab an diesen kleinen Set größere Probleme (wohnung)...... Hitch bestand aber auf 50mm...


    In Deinem Ursprungspost schreibst Du dass Hitch erst Brennweiten ab 50mm verwendet hat.
    Im weiteren Post wird das als Normalbrennweite diskutiert.
    Beachtet man jedoch den Cropfactor der damals verwendeten Kamera, verwendete Hitch mit 50mm Objektiven ein Portraittele.
    (Äquivalent ca zum 85mm beim KB Format)
    Wie Du errechnet hast entsprachen ja 30mm dem Normalobjektiv dieser Filmkamera.