Resolve 18 stürzt beim Rendern dauernd ab - GPU abschalten?

  • Wie meinst Du das?


    Und nachdem ich nun das System neu aufgesetzt habe -> GLEICHES PROBLEM.

    Kann es sein, dass die Grafikkarte einen Knacks hat? Wie könnte man das Prüfen?


    Was funktioniert ist, die Grafikkarte im Gerätemanager zu deaktivieren und Resolve dann rechen zu lassen. Die Einstellung "Nativ" im Rendermenü bringt überhaupt nichts.

  • War ´ne einfache Blende. Problemstellung konnte (in meinem Fall) jedoch mit anderen Projekten nicht nachgestellt werden. Die Blende war nur in Zusammenhang mit meinem gespeicherten Projekt (nachdem ich beispielsweise noch einen Titel hinzuzgefügt hatte) ursächlich.

    Mal grundsätzlich, funktioniert das Rendern mit anderenProjekten ebenfalls nicht oder nur bei Deinem aktuellen Projekt nicht ?

  • Wie meinst Du das?

    Na ein Clip der in deinem Projekt steckt Solo in DR Importieren und dann aus Rendern.

    Ich würde vor dem Importieren die Projekt Settings händisch setzen, und gegebenenfalls ablehnen bei der Frage ob DR die Einstellungen anpassen soll.

  • Ich habe mich nun mal neben den Renderprozess (also den Rechner ;O) ) gesetzt und feststellen müssen, dass die Abbrüche/-stürze immer an den Stellen auftreten, an denen ich BCC einsetze.

    Kann das jemand nachvollziehen?

  • Grundsätzlich funktioniert das ausrendern eines einfach "nackten" Takes.

    Und die Projektsettings wähle ich selbst. Das mache ich aber schon immer so.

  • Hier gibt es ein paar Hinweise über Probleme von Resolve:

    DaVinci Resolve | Bekannte Probleme | Ordentliches Video (neatvideo.com)

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Wenn es das OS nicht war - dann bleibt ein defekter clip (unwahrscheinlich da das Rendern an verschiedene stellen stecken bleibt), oder natürlich ein Treiberproblem oder Hardwaredefekt.


    Ich würde mal prüfen, ob das Rendern zu einem anderem Ausgabeformat klappt.


    Wie ist der Aufbau des Rechners? Hardwareliste?

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Auch das Ausgabeformat ändert nichts.

    Einen defekten clip schließe ich auch mal aus.

    Treiber sind auf dem neusten Stand - DriverMax hat drüber geschaut.

    Hardwaredefekt: Hätte ich auch vermutet, aber da es nur beim rendern MIT GPU vorkommt, dürfte ich ja noch andere offensichtlich Fehler (Bildfehler) sehen.


    Ansonsten:

    Prozessor-Name: Intel Core i7-8700K

    Gesamtspeichergröße: 32 GBytes

    Motherboard-Modell: ASUS ROG STRIX Z370-F GAMING

    Grafikkarte: ASUS ROG STRIX GTX 1070 Gaming

    Laufwerke: NVMe 250 GB + 2000 GB; SATA-SSD 1 TB + 256 GB; HDD 3 TB + 1 TBScreenshot 2023-01-21 155502.png

  • Tausche mal die Grafikkarte, z.B. gegen diese hier: Nvidia RTX 2060 Super-8GB

    oder höherwertiger. :pfeifen:

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Eine zwar ältere, aber doch 8GB Karte gegen eine andere 8GB Karte zu tauschen, erscheint zwar komisch. Begründen könnte man das mit dem Alter der Karte? Eher noch damit, dass es nur beim Rendern mit GPU auftritt.


    Es ist das Stochern im Heuhafen. Von der Seite könnte man das ja probieren. Ob es hilft?

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Der PC-Service hier um die Ecker macht es auch so, er tauscht PC-Teile,
    Er hat es natürlich leicht, weil er Ersatz herumliegen hat.


    Ist CUDA in den Preferences aktiviert?

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Ja CUDA ist in den Preferences aktiviert.


    Und hinsichtlich Karte: Ich werde heute mal einen zweiten Rechner mit einer 3060TI testen - mal schauen ob das Projekt dort läuft. Noch kopiere ich das Projekt auf eine externe HDD.

    Ich bin gespannt.

  • Lässt DR es zu ein Projekt mit einer jüngeren Version zu Öffnen.


    Sollte es nicht doch am Original Film Material liegen, ich würde mal probieren das Master gegen ein DR Renderergniss zu tauschen. Das Master solo zu wandeln scheint ja bei dir zu gehen.

  • Du meinst ich soll eine ältere DR-Version aufspielen? Oder das Projekt?


    Ich habe nun etwas gefunden woran es liegen könnte. Es ist eine nested Timeline mit GoPro-Files mit Flicker-Filter und NR.

    Das blöde ist, ich hatte noch eine alte Version (1.x) von FlickerFree getestet und die aus versehen vorher (vor DR DeFlicker) nicht wieder rausgeschmissen. Nun haben zwei DeFlicker gearbeitet und das ggf. "gegeneinander".

    immer wenn ich jetzt über das File (Timeline) ging, kam die im Anhang beigefügte Fehlermeldung. nur finden muss man das bei der Projektlänge von etwa 1 1/2 Stunden erstmal.

    Ob es daran lag werden die nächsten Tests zeigen.

  • Ich habe nun noch ein anderes Problem:


    Die Bilddatei einer "Papierrolle" (.png, 1456 x 15300 Pixel = 35 MB) wird innerhalb Fusion im 3D-Raum mit einer Kamera "abgefahren".

    Das Ergebnis (nur Ausschnitt) könnt ihr hier sehen: https://youtu.be/X-pcxJaMrzs

    Warum "zerreist" es mir die Bilddatei optisch so? Ich meine damit das "Geflacker" am oberen Bildrand oder auch an der "Ende"-Schrift - da sieht man es zumindest am Besten.

    Oder sollte man in Fusion nicht die Kamera für das Abfahren dieser Papierrolle nehmen - wobei auch die reine Animation über die Y-Achse der Bilddatei gleiches Problem auftritt.

  • Du meinst ich soll eine ältere DR-Version aufspielen?

    Ja genau probiere doch mal eine sehr viel Älteres DR Version.

    Bei Vegas werden die Hardware Anforderungen ja auch von Version zu Version immer spezieller.

    Nur eine Projektdatei die mit Vegas 20 erstellt worden ist, lässt sich nicht mit Vegas 18 (Beispiel) öffnen.

    Ich könnte mir gut vorstellen das ist bei DR auch so, dann kannst du dir Sache mit einer früheren DR Version natürlich schenken.

  • Naja, ich schneide mit Version 18.1 und könnte maximal zu Version 18 zurück, was ich mir damit sparen würde.

  • Man sollte für eine komplexe Fusion-Timeline sicher nicht mit einer veralteten GTX 1070 hantieren, deren VRam dafür höchstwahrscheinlich zu klein ist.


    Die GPU abzuschalten, ist bei Resolve und Fusion sehr kontraproduktiv, da beide Apps besonders grafikhungrig sind.