Vegas Pro 15 ist da!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zunächst habe ich die Lizenz meines PC3 entzogen und dann konnte ich diese für den gleichen Rechner erneut eintragen lassen. Das scheint mir eher ein Bug in der Lizenzierungsprozedur zu sein, denn was soll dieser Unfug? Weshalb muss ich für einen (wirklich) unveränderten Rechner eine neue Lizenz beantragen, wenn sich diese bereits für den betroffenen Rechner in der Magix-Datenbank befindet?

      Oder passiert das lediglich nur dann, wenn man schon zwei Lizenzen beantragt hat? Doch dafür dürfte ich kein Einzelfall sein. Und was ist, wenn Magix innerhalb eines Monats ein neues Update heraus bringt? Muss ich dann einen vollen Monat abwarten (seit der letzten Registrierung), um das Prozedere durchführen zu dürfen? Unter Sony war das alles noch viel einfacher (und fehlerfreier). OK - wir sind in good old Germany. Wir können auch keine Flughäfen bauen... :pfeifen:
    • Wenzi schrieb:

      Unter Sony war das alles noch viel einfacher (und fehlerfreier).
      ... und ohne monatliche Nachfrage über einen Netzkontakt. Ich hatte mich neulich gefragt, was passiert, wenn diese Abfrage fällig ist und ich aus irgend welchen Gründen nicht ans Netz kann, oder gar der MAGIX Server für längere Zeit down ist ????

      Das kommt in der Wirkung dann an eine zeitlich begrenzte Lizenz wie bei einem Adobe Abo gleich. Vegas 14/15 können dann erst mal nicht mehr genutzt werden. Gut, wenn man da nicht gerade mit seinem Projekt in Zeitnot ist und die Reaktivierung in ein paar Tagen durchführen kann.
      LG
      Peter
    • Abgesehen von Neu-Installationen, Hardware-Wechsel und Systemveränderungen führt Vegas Pro 15 keinen Registrierungs-Check durch (auch nicht in einem monatlichen Zyklus). Es kommt da nur immer wieder zu Verwirrungen, wenn Anwender nach der Erstregistrierung den Rechner offline nehmen und dann später (offline) Codecs verwenden möchten, die noch nicht registriert sind. Denn viele der Codecs benötigen nun eine (einmalige) Online-Registrierung, die weitestgehend im Hintergrund verläuft.
    • Nein, Marco erst neulich konnte ich ein Projekt in Vp14, für das ich längst alle von mir genutzten Codecs online aktiviert habe, nicht mehr speichern und mußte erst eine Internetverbindung herstellen. Den Fehlertext habe ich leider nicht gespeichert (werde ich das nächste Mal machen) besagte etwas von einer abgelaufenen Lizenz. Ähnliches wurde auch schon im internationalen Forum berichtet.

      Dabei konnte ich Vp14 starten, ein vorhandenes Projekt laden und als ich es nach ein paar kleinen Änderungen (Text wurde aus der TL gelöscht) speichern wollte, kam die Fehlermeldung und VP14 verabschiedete sich. Erst nach einem Start mit Internetverbindung lief es dann wieder rund.
      LG
      Peter
    • Marco schrieb:

      Es kommt da nur immer wieder zu Verwirrungen, wenn Anwender nach der Erstregistrierung den Rechner offline nehmen und dann später (offline) Codecs verwenden möchten, die noch nicht registriert sind. Denn viele der Codecs benötigen nun eine (einmalige) Online-Registrierung, die weitestgehend im Hintergrund verläuft.

      Nur dass in diesem Falle weder ein neuer Codec in Anspruch genommen wurde (ich habe deren Lizenzierungsvorgang schon mal gesehen) noch eine Hardwareänderung erfolgte (ich arbeite momentan wenig an diesem Rechner) oder sonst eine Installation/Deinstallation von Vegas erfolgte. Nur das große Windows-Update erfolgte vor einigen Wochen, doch das war reine Routine und von M$ angeleiert. Die Install-Routine von Vegas erkannte ja auch, dass sich eine "ältere Version" (das letzte Build eben) auf dem System befand und fragte höflich nach, ob ich es installieren wolle. Nach dem anschließenden Neustart erfolgte dann die Nachfrage nach der ID und dann kam die Nachricht, dass beide Lizenzen schon vergeben wären und ich erst einen Rechner deaktivieren müsse. Das machte ich dann auch und konnte Vegas endlich wieder registrieren.

      Aber: Es ist doch klar, dass ich für ein Update keine neue Lizenz erzeugen muss! Das Produkt Vegas Pro 15 ist doch längst registriert - ich spiele doch nur eine neue Version auf, die mir Magix jetzt anbietet. Wenn ich Windows 10 update, muss ich doch auch keinen neuen Lizenzkey eingeben bzw. anfordern. Und was passiert, wenn Magix morgen einen groben Bug entdeckt, der ein sofortiges Update erzwingt? Dann falle ich etwa in die 1-monatige Frist und kann das Update gar nicht einspielen bzw. muss einen Monat warten? Das ist doch irgend wie gaga... ?(
    • Marco schrieb:

      Abgesehen von Neu-Installationen, Hardware-Wechsel und Systemveränderungen führt Vegas Pro 15 keinen Registrierungs-Check durch (auch nicht in einem monatlichen Zyklus).
      Das wurde u.a. hier schon mal angesprochen und in den Lizenzbedingungen steht :


      4. License verification
      Individual MAGIX Product licenses have to be validated periodically. This ensures that the original Software is being used and that it is being used according to the license terms and conditions. This requires an Internet connection.



      und so, wie es bei dem TO beschrieben, trat es bei mir auch auf. Wie groß nun die Zeitspanne ist kann ich erst beim nächsten Mal segen.
      LG
      Peter
    • Ich würde mich eher an die deutsche Version der Eula halten, da diese im Zweifelsfall bindend ist. Die anderssprachigen Versionen dienen nur der Information und sind rechtlich nicht bindend (ist üblicher Standard).

      Dort steht:

      Einzelne MAGIX-Produkte erfordern in regelmäßigen Abständen eine Validierung der Lizenzen.
      Das bedeutet nicht automatisch Vegas Pro, sondern kann sich auch auf andere Magix-Produkte beziehen.



      Es gibt übrigens auch Übersetzungsunterschiede (und IMO Ungenauigkeiten) zwischen beiden Versionen:

      Zum Beispiel in der englischen Version:

      11.1 This agreement constitutes the entire agreement of the parties regarding the contract purpose. Collateral agreements shall not exist. No verbal or written statements made by MAGIX or any MAGIX employee can alter or question the validity of this license agreement.

      Die deutsche Version:

      11.1 Die vorliegende Vereinbarung stellt die gesamte Vereinbarung der Parteien betreffend den Vertragsgegenstand dar. Nebenabreden bestehen nicht. Keine von MAGIX oder einem MAGIX-Mitarbeiter abgegebene mündliche Erklärung kann die Wirksamkeit dieser Lizenzbedingungen abändern oder in Frage stellen.
      Die deutsche Fassung bezieht sich also nur auf "mündliche Erklärungen" während die englische auch "schriftliche" mit einschließt. Dass mündliche Änderungen der Vertragsbedingungen/AGBs durch Mitarbeiter als nicht bindend für das Unternehmen angesehen werden, ist meines Wissens ebenfalls Standard. Daher würde ich im Zweifelsfall immer auf einer schriftlichen Aussage bestehen.
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • Kann es sei, dass diese gelöschten (Text)events irgendwelchen Datenmüll in der Datei hinterlassen haben, obwohl sie in der TL nicht mehr zu sehen sind? Z.B. den Bezug auf ein Plug-in, was nicht mehr da ist/aktiviert ist?

      Gibt es nicht eine Art Säuberungsfunktion, mit der sich alle nicht genutzten Ressourcen/Bezüge zu Medien, etc. löschen lassen?
      Greetings,
      ro_max

      Grüne Kommentare sind als Mod, der Rest als User geschrieben.
    • elCutty schrieb:

      Unabhängig von den Lizenzbedingungen interessiert mich mehr, warum ich ein bestehendes Vp14 Projekt, bei dem nur Text Events aus der TL gelöscht werden, nicht ohne Verbindung zum Internet speichern kann/konnte.
      Und mit der Internet-Verbindung ging es dann?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Ja, ich hatte zwei mal die Meldung beim Speichern wobei Vp14 dann auch beendet wurde. Dann hatte ich mit Internetverbindung Vp14 gestartet und es dauerte eine Weile, bis die Oberfläche erschien. Das gleiche Projekt dann geladen und die Text Events gelöscht und dann wurde das Projekt auch wie sonst gespeichert.
      LG
      Peter
    • Heute zweiter Anlauf: Update der vorhandenen VP15(edit)-Version des Zweitrechners auf die Build 216.

      1) Zunächst Start von VP15, um zu sehen, ob ich auf das Update hingewiesen werde. Ergebnis: null (wie gestern mit dem Hauptrechner).
      2) Händische Installation der neuen VP15-Version. Wieder der Hinweis, ob ich eine ältere Version updaten will. Ja, ich will.
      3) Installation läuft problemlos durch.
      4) Beim Start von VP15 (Build 216) wieder der Hinweis zum Registrieren
      5) Ich gebe das Kennwort ein... banges Warten... und schon erscheint der freundliche Hinweis, dass diese Version jetzt registriert sei.

      Na also - geht doch! Gestern musste ich erst meinen Hauptrechner de-registrieren und dann wieder neu anmelden.


      Das verstehe wer will... :pfeifen:

      Bleibt nur noch die Frage: Wann kommt der sinnvolle Hinweis auf ein Update beim Start von VP15? In den Preferences ist das Feld "mit dem Newsfeed kein Vegas Update verpassen" auch hier auf aktiv gesetzt. Gilt diese Fehlfunktion nur für Bayern? 8o
    • Vorhin mein Notebook mit VPro15 eingeschaltet und VPro15 gestartet, sofort kam eine Meldung das ein neues Build zur Verfügung steht. Download gestartet und ausgeführt. Vpro15 gestartet und der Hinweis zum Registrieren bejaht. Ferig. (Kein Kennwort Nachfrage oder sonstiges, ist schon alles ausgefüllt). Was ihr immer für Probleme habt! :panic: :teufel:
    • Wenzi schrieb:

      Gilt diese Fehlfunktion nur für Bayern?
      Nein, sie ist auch - inklusive Registrieren - in Österreich latent.
      Vielleicht weil wir einen ählichen Dialekt sprechen? :pfeifen:

      Schöne Grüße
      Walter