Davinci Resolve 14 ist final

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • lobra schrieb:

      Ich bilde mir immer nur ein Urteil, wenn ich es selbst ausprobiert und mir ein qualifiziertes persönliches Urteil darüber erlauben kann, alles andere hat für mich keinen Wert! Solltest Du auch einmal versuchen.
      Entschuldige mal, ich habe Premiere Pro überhaupt nicht beurteilt, Du mußt da irgendetwas verwechselt haben.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Das war deine Aussage, wenn Du dich erinnerst!

      "Ich habe hier über keine bestimmte Version von Premiere gesprochen, ich habe lediglich eine aktuelle Händler Aussage die
      ich per Mail am Sonntag bekommen habe zitiert. Ich habe keinen Zweifel über die Objektivität des Händler


      Offensichtlich hast Du überhaupt nichts selbst getestet!! Genau das habe ich gesagt!!
    • Nach einem noch tieferen Einblick in den Arbeitsraum Color stelle ich fest,
      dort gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten zum Grading/Farbkorrektur, wie ich sie
      von Edius her nicht kenne. Egal ob eine individuelle Einstellung bevorzugt wird oder
      Resolve Looks oder LUT eingesetzt werden, kann man diese auch noch nach eigenen
      Wünschen anpassen. Dieser "Color Arbeitsraum" und der "Arbeitsraum Fairlight" für
      die Audio-Nachbearbeitung sind die Prachtstücke in DaVinci Resolve 14.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Und dabei hast die Hauptattraktion, nämlich ACES, noch nicht mal angesprochen/erkannt?
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Lesenswerter Beitrag von DIGITAL PRODUKTION vom 11.09.2017 also ganz aktuell und zuerst im Videotreffpunkt: Klick!
      Man kann sich dort sogar eine PDF des Beitrages von Prof. Uli Plank aus der Dropbox kostenlos runterladen.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Achilles schrieb:

      Du meinst sicher die LUT-Erstellung mit der ACES-Architektur...
      Gesehen habe ich die Option schon aber noch nicht ausprobiert, habe nicht genug Zeit
      im Ruhestand. 8)
      Nein ich meine das Grading mit ACES.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Hab so einiges mit R14 durch. Auch eine LUT auf mein V-Log L Quellmaterial getestet. In Modul "Color" noch korrigiert. Ich bin erstaunt, dass es so etwas kostenlos zu haben ist. Leider gibt es für mich keinen Projekt-Export in Richtung VPX9. Ich werde sicher noch eine Ersatzmöglichkeit finden. :thumbup:
      Gruß Hansi
    • Mein Blick auf DaVinci Resolve 14 hat sich nun nach einigen Testtage erweitert, mein Fazit:

      Mit der Farbkorrektur und dem Grading der "Primären Farbkorrektur" in EDIUS Pro 8.5x bin ich eigentlich äußerst zufrieden.
      Ich sehe aber auch, daß DaVinci Resolve 14 da noch etwas mehr leistet in der Kaufversion für 315 €uro.
      Zusammen mit dem Compositingprogramm Fusion 9 kostet das Paket 700 €uro mit einem Funktionsangebot wie es selbst
      hochpreisige NLEs heutzutage nicht bieten können!

      Es kommt noch hinzu, dass ich meine Video-Workstation kostengünstig ohne Prozessorwechsel mit einer neuen
      Grafikkarte nachrüsten könnte für eine CUDA-Performance wie ich sie eigentlich bisher nur von Quick-Sync her
      kenne.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Achilles schrieb:

      mit einer neuen
      Grafikkarte nachrüsten könnte für eine CUDA-Performance wie ich sie eigentlich bisher nur von Quick-Sync her
      kenne.
      ....und woran denkt man dabei zweckmässigerweise?
      Gruß Heinz
    • Diese GraKa soll aber sehr viel Lärm mit DVR erzeugen, siehe: Klick!

      Ich tendiere zu einer GTX-1070 mit 8GB Speicher, da ich auch den Stromverbrauch bezüglich des verbauten Netzteiles in meinem PC im Auge behalten muss.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Achilles schrieb:

      Diese GraKa soll aber sehr viel Lärm mit DVR erzeugen, siehe: Klick!
      Bei der Grafikkarte in dem Link, den du da anführst handelt es sich um eine GTX 1080TI, das ist nicht das selbe wie eine GTX1080. Die unterscheidet sich nämlich nur bei Vollast von der 1070 um gerademal 30W. Dafür ist die Leistung aber um einiges höher , als bei der 1070. Sieht man den relativ geringen Preisunterschied würde ich eher zu einer 1080 raten.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • Und die GTX 1080 ohne Ti lärmt nicht so wie bei Slashcam beschrieben?
      Diese GraKa hätte 2560 CUDA-Kerne, meine derzeitige GraKa hat nur 1024 CUDA-Kerne,
      das wird schon einen gehörigen Schub geben.
      ++++++ GUT DING BRAUCHT WEILE ! ++++++
      +++ FZ300 - RX100 - EDIUS 8.x - DaVinci Res.14 - i7-6700 +++
    • Die TI verbraucht zunächst mal 70W mehr als die 1080 ohne Ti. Ob eine Grafikkarte viel oder wenig lärmt, hängt aber nicht ausschließlich vom Typ ab, sondern auch wie die einzelnen Hersteller die Kühlung der Karte designt haben. Eine 1070 bei Vollast und schlechtem Design kann u.U. lauter sein, als eine 1080 die gut designt ist. Sobald sich die Karten stärker erwärmen, drehen die Lüfter auch schneller. Im Normalbetrieb wirst du weder die eine noch die andere hören. Hält die Vollast länger an, dann nimmt die Lautstärke natürlich zu. Aber andere Frage: Wenn Du über längere Distanz renderst, weshalb sollte man dann daneben sitzen bleiben? Für die reine Anzeige werden die Karten kaum warm.
      old_det auf https://www.turbosquid.com/Search/Artists/old_det
    • old_det schrieb:

      Für die reine Anzeige werden die Karten kaum warm.
      Das stimmt leider nicht.

      Ich nutze Resolve 14 mit UHD 10Bit 422 Material. Wenn mehrere Nodes, gerade mit Motion Tracking, Rauschminderung, Nachschärfen o.ä. angewendet werden und ich intensiv auf der Timeline arbeite liegen meine beiden 1080 (ohne TI) beide zwischen 60 und 100% Last. Auch die CPU (6 Kerne) wird kräftig gefordert. Entsprechend höher drehen mit der Zeit die Lüfter der Karten und auch der CPU Lüfter. Ich erkaufe mir mit der etwas höheren Geräuschbelastung allerdings auch ein Arbeiten in Echtzeit mit Vorschau aller Effekte... das zählt für mich mehr.

      Resolve nutzt die vorhandenen Ressourcen eben nicht nur für das Finale Rendern sondern auch immer auf der Timeline, für die Vorschau, usw.

      Gruß, Thomas