Beiträge von duffypuffy

    Hallo,


    mit meiner Canon XF100 nehme ich am besten mit einer absolut maximalen Gain von +12dB auf. Dabei nehme ich auch schon eine selektive Rauschunterdrückung vor. Das heißt:
    Blende F1.8, Verschluss 1/50, Gain max. +12dB. Alles was noch mehr Helligkeit herausholt, wird langsam unsinn. Mit 1/25 Verschluss habe ich noch nicht gearbeitet, da mir die Bewegungsunschärfe zu hoch ist. Ich kenne zwar die HF G10 von den Bildprofil einstellmöglichkeiten nicht. Was die Belichtung im Allgemeinen von XF100 und G10 betrifft, wird es nicht viel unterschied geben, da die Objektive und Bildwandler der XF100, XA10 und HF G10 gleich sind. Also lieber eine externe Lichtquelle verwenden.

    Hallo,


    hat jemand von Euch schon einmal Erfahrung mit Kinowerbung gemacht. Ich habe einen Interessenten, der im örtlichen Kino für sein Unternehmen vor Filmbeginn seinen Werbefilm presentieren möchte. Welche Vorraussetzung müßen da Erfüllt werden und vor allem mit welchen Kosten muss man rechnen.


    Vielen Dank im Vorraus

    hallo robertochampa01,


    also ich glaube nicht, daß er die gesamten das Frequenzband bis 100kHz weggenommen hat. Eher bis 100Hz. Technisch gesehen, wäre es richtig das unter F-Band zu entfernen (Wegen den Rummpeln z.B. Windgeräusche). Die Höhen würde ich auch etwas zurücknehmen, wenn ich den Ton durch den Kompressor ziehe. Beim Angleichen der Lautstärke werden nicht nur die Nutzsignale angehoben sondern auch die Störsignal (Rauschen).


    LG

    Vielen Dank für die Antworten.


    Hatte halt was von einem Equalizer gelesen, wo Zellen vor 4,2V angeglichen werden und somit alle Zellen gleich aufgeladen werden.


    Meiner Überlegung nach, hätte es ja sein können, das man Lithium-Akkus die exakt die gleiche Spannung haben parallel angeschlossen werden können. Info-Pin jetzt mal ausgeschlossen.

    Zitat

    So einen Lokalsender, wo talentfreie Leute mit VHS-Schulterkameras rumlaufen gibts hier auch noch


    Na ich geh hier gerade davon aus, das es hier so etwas überhaupt nicht gibt.
    Das Beste, so grau und nebelig das von außen aus sieht, so sei es auch innen. Kann mich nicht daran erinnern das das innen so nebelig war. Da werden Netzteilkabel so straf gespannt, das der Kirchenvorstand beim Einzug darüber fällt. Der Kameramann war aber ganz professionel, der hat ohne Netzteil und Akku weiter gefilmt, :respekt: das kann nicht jeder.


    Aber gut. Dieser Sender arbeitet nun eben halt mal so aber solange DAS sich Leute anschauen und dafür bezahlen wird das so weiter gehen. :shake:


    Ich bin der Meinung, das der Zuschauer bestimmt in welche Richtung es geht. Und wenn das Geld bringt? (Beiße nicht die Hand, die dich Füttert)

    Der Rechner von mir ist auch eine Eigenkomposition. Keine Ahnung wie aber als ich den PC ausgeschaltet und jetzt wieder eingeschaltet habe, hat er Windows konfiguriert und da gucke einer an lief's. Aber was meist Du damit: "Mojo für HD Schnitt ist ein ganz großer Mist". Erkläre mal bitte. Habe das Avid-System das erste mal laufen. Im Moment sehe ich noch nicht so richtig durch.

    Guten Morgen und alles Gute zum Männertag,


    bei einigen Forenteilnehmern habe ich gesehen, das Sie mit Avid schneiden. Ich wollte mir das Schnittprogramm gern einmal etwas genauer anschauen.


    Gestern habe ich mir den Media Composer 3.5 Demo gedownloadet danach das File entpackt und installiert. Nun schreibt er mir arber, das das Programm wegen eines Adressfehlers beendet wird.

    Hallo Lutz,


    dieser Regionale Sender heißt Himmlich Heer in Sachsen Erzgebirge. In dem Film von dem ich geschrieben habe, dreht es sich um eine Konfirmation. Die Kirchenvorsteher möchten es nicht, das in der Kirche von privaten Leuten solche Veranstalltungen gefilmt werden. Aus diesem Grund holen die den Regionalen Sender, der das ganze auf nimmt. Das ganze wird dann einmalig im Fersehen ausgestrahlt. Danach kann man sich die VHS für 15EUR kaufen.


    Wenn ich so eine Feierlichkeit Aufnehme ist mein Ziel als Kameramann, Regieseur, die Zuschauer in die Situation hinein versetzen. Wenn ich das geschaft habe, dann ist das Video gut.


    Was man aber da zu sehen bekommt. Naja, Bild und Ton passen nicht zusammen. Kamerafahrten die den Fließenboden der Kirche zeigen, werden nicht herausgeschnitten, Leuchter fangen an zu flackern so das man denkt es gibt ne Stromschwankung. Gesichter sind auf Grund der Technik nicht zu erkennen. Man hat über die gesamte Länge Videos halt keinen Bezugpunkt. Wildes durcheinander.


    Das kann ich doch nicht 15 Jahre so machen. Wie schon geschrieben worde, es wird absichtlich von der Norm (professionel) abgewichen.


    Ich bin mir sicher, das hier jeder Forenteilnehmer seine Job gut macht.
    Aber das, was ich da gesehen habe, hat nichts mit Videofilmen zum tun.


    Gruß


    Andreas

    Ich kenne zwei Regionale Sender in Deutschland. 1 davon ist wirklich gut. Die Leute dort haben auch wie ein Hobbyfilmer angefangen und sich schon so weit gesteigert, daß jetzt sogar Berühmtheiten in desen Talkrunden sitzen. Wie gesagt, das ist der eine. Der andere macht die Sache seit 15 Jahren und hat bis heute nichts dazu gelernt. Wenn man dort Zuschaut was die da machen, würden hier jeden registrierten Forenteilnehmer, selbst den Anfängern, graue Haare wachsen. Ich selbst habe schon das Vergnügen gehabt, dieses Kamerateam aus 2 Personen, in Aktion zu sehen.


    Hier wird von Regeln beim Filmen geredet aber das was ich da gesehen habe sprengt alle Grenzen des Vorstellbaren. Und das ist kein Witz. Die gehen mit diesem gefilmten Material auf Sendung.


    MfG

    Morgen,


    ich nehme mal an, bewusst.


    Es gibt Regieseure, die sich bewusst nicht an alle Regeln halten um den Zuschauer zu täuschen. Besonders bei Filmen wo das Ende meist unklar ist und man sich selbst ein Ende ausdenken kann.


    MfG

    Gut das mit dem Gewicht lass ich mir einreden. Ein 1 Beinstativ wie numeris es beschreibt würde auch ausreichen. Mit ein bischen Drehn und Verwinden hat man es in wenigen sek. sogar als Schulterstütze umfunktioniert.


    Das wäre eine relativ gute stabile Sache. Schultercams funktionieren nach dem gleichen Prinzip (Schulterstütze mein ich).


    MfG