Angepinnt Schneiden von HDV-Material - Erfahrungssammlung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Original von Wenzi
      um den Frustfaktor nach den ersten Urlaubsaufnahmen so gering wie möglich zu halten


      Dann würde ich mich vorrangig mal mit der Videoaufnahme als solcher vertraut machen und mit den häufigsten Fehlern von Anfängern:

      1) Zuviel/falsches Zoomen

      2) Zuviel/falsches Schenken

      3) unruhige und schlechte Kameraführung

      4) Fehler beim Scharfstellen und Weißabgleich

      5) fehlendes Konzept (Roter Faden)

      6) falscher Bildausschnitt

      usw. usw. usw.

      Denn genau hier beginnt der Frust: Wenn das Material nichts taugt und dieser Fehler nachher kaum zu kompensieren ist - auch nicht mit bester Technik. Es gibt genügend Literatur hierüber, irgendwas wie "Videofilmen für Einsteiger" oder ähnliches. Genau das ist mein Tipp - denn wie man das alles in den Griff bekommt, wird Dir hier vermutlich keiner erzählen (können bzw. wollen). Denn das sind Basics.

      sobald die HV20 da ist, Aufnehmen, Aufnehmen und....Aufnehmen!


      Genauso ist es. Ich habe damals aber trotzdem mein erstes Buch hierüber regelrecht verschlungen. Etwas Theorie kann also nichts schaden!

      Ei, da hat er mal wieder sowas von Recht unser Wenzi. Aaaaber ich wollte dem Jung doch nur mal Mut machen. Wenn er noch vorsichtiger und verkrampfter an die Sache ran geht, dann fährt er ohne HV20 in den Urlaub. Wenn ichs bedenke: ist vielleicht besser so.... dann hat er wenigstens was davon (vom Urlaub) :teufel:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Savoyarde ()

    • @MTAR21:
      wenn du noch völlig unerfahren bist, würde ich erst mal schauen ob dieses
      zeitintensive hobby was für dich ist. lade dir eine 30 tage demoversion einer
      schnittsoftware runter und probiere das aus, nicht jede konnte als demo
      hdv schneiden (fosu nachschauen)...
      gruß cj
    • Also ich habe mir jetzt nach etlichen Tests und Trails Pinnacle Studio 11 Ultimate zugelegt.

      Es sind wirklich unglaublich viele Effekte und Möglichkeiten im Paket enthalten. Ich fand zwar die Benutzeroberfläche bei Vegas deutlich angenehmer, aber da hab ich mit meinem Rechner außer Abstürzen nicht viel tun können. Einfach zu rechenintensiv das Vegas 8.

      Premiere Elements 4 war auch ein sehr schönes Programm mit ausreichend Features, aber da hatte ich eben das Problem, dass zumindest bei mir die 1080/50i Ausgabe über die PS3 immer ohne Ton kam. ANsonsten ein super Programm.

      Was mich an Studio 11 Ultimate ein wenig stört ist, dass ich von meiner HV20 ausgelesene Files (durch Vegas 8 oder z.B. HDVSplit) nicht direkt in die Timeline ziehen muss, sondern diese m2t-Dateien erst in m2v-Dateien per MPEG Streamclip gewandelt werden müssen.

      Alles andere ist Top und auch hochwertig. Ich kann eigentlich nur jedem, der einen etwas schwächeren PC hat, dazu raten diese Software einmal auszutesten.

      Gruß

      Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von MTAR21 ()

    • Original von MTAR21
      Einfach zu rechenintensiv das Vegas 8.

      Da muß aber ein anderes Problem auf deinem Dual Core 2.8 GHz sein, denn der ist ich für die HDV-Bearbeitung unter Vegas völlig ausreichend.
      LG
      Peter
    • @MTAR21,
      Studio 11 Plus hat ein eigenes Capturing-Modul für HDV-Kameras mit Szenenerkennung, Du brauchst also weder Vegas noch HDVSplit dafür.
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -
    • Hatte mich schon in einem anderen Thread gewundert dass er das File erst noch in m2v Dateien wandeln wollte.

      @MTAR21 Pinnacle hat doch ein sehr verständlich geschriebenes Handbuch dem Programm beiliegen. Dann hättest Du Dir viel Arbeit ersparen können.
    • Man kann ja auch den Nippel durch die Lasche ziehen... :roll:
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -
    • Habe mir heute die Demoversion von MainConcept MPEG Pro HD3 Vers. 3.1.0 für Premiere Pro 2.0 installiert. Smartrendering funktioniert bei der Demoversion nicht. Hat jemand Erfahrung mit diesem Plug-In? Ist der Kauf sinnvoll?
    • Boah Leute es ging doch adrum bereits in m2t-Dateien überspieltes Material in m2v umzuwandeln, damit ich mit Studio 11 arbeiten kann.

      Mehr nicht - mir ist schon klar, dass ich kein HDVSplit für zukünftige Caputeres verwende solange ich mit Studio 11 arbeite.

      Ich würde übrigens gern ein Video bei YOuTube reinstellen. Welches Ausgabeformat in Pinnacle Studio 11 eignet sich da am besten?

      Hat da jemand Erfahrungen?

      Übrigens aus MTAR21 wurde CramX - hab meine Email Adresse geändert und konnte jetzt 2 Tage nicht rein weil ich auf irgend eine Bestätigung warten musste. Bin zu ungeduldig :servus:
    • weiß das wirklich keiner???


      Doch schon, aber man kommt leicht selbst darauf, je nach dem unter welchen Bedingungen das Video gezeigt werden soll.
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -
    • Zum Bleistift so ähnlich...
      Beste Grüsse von Bruno(Achilles)!
      - Videografieren ist eine Vergnügungssteuer -
    • Danke Dir Achilles und danke auch für die Links von SVCDFan

      Bei YouTube steht halt :

      YouTube accepts a wide range of video file formats such as .WMV, .AVI, .MOV, and .MPG. For the highest quality, we recommend you upload files directly from your camera software if possible. If that's not possible, export your videos in the highest quality setting available in your editing software.

      Generally, we recommend the following settings:

      * MPEG4 (Divx, Xvid) format
      * MP3 audio
      * 30 frames per second

      MPEG-4 ist mir ehrlich gesagt noch nicht in den Sinn gekommen