Aufrüstung - Videoschnitt PC

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nur ist dieser Vorschlag zur Zeit Blödsinn. Es stehen neue Prozessoren vor der Tür und die sollte man auf alle Fälle abwarten. Jetzt einen PC zu kaufen, vor allem bei deiner Quelle, (die sind ganz schön teuer) wäre wirklich rausgeworfenes Geld. Die Vorschläge die kamen, versuchten mit wenig Geld trotzdem eine Leistungssteigerung zu ermöglichen, davon ist dein Vorschlag meilenweit entfernt.
    • Blödsinn?

      eine Leistungssteigerung zu ermöglichen


      Eine sinnlose!

      Man kauft natürlich dann, wenn man den besten Gegenwert bekommt, es besteht kein Zeitdruck, trotzdem kann man sich ja ein Angebot mal einholen.
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Ach Bruno, wenn du eine SSD nutzen würdest wäre es natürlich die beste Lösung. :teufel:

      Natürlich ist bei AR primär die CPU fürs Rendern zuständig, aber dennoch hat bei mir der Einbau der SSD´s auch bei AE die Geschwindigkeit stark erhöht.
      AE schreibt nun mal viel in den Cache hinein, und wenn der eben auf einer SSD liegt, dann gehts halt eben schneller.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • aber dennoch hat bei mir der Einbau der SSD´s auch bei AE die Geschwindigkeit stark erhöht


      Die Geschwindigkeitserhöhung soll bei welcher Tätigkeit von AE sichtbar sein, nach dem die Vorschau eh vorgerendert worden ist?
      Kannst Du das objektivieren oder handelt es sich lediglich um einen persönlichen Eindruck von Dir?
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • Bei all den "trolligen" Hick-Hack frage ich mich eigentlich nach der bislang unberücksichtigten Kernfrage zu

      doch jetzt trag ich mich irgendwie mit dem Gedanken meinen Videoschnitt PC möglicherweise aufzurüsten

      kann und /oder will der Themenstarter ... selbst aufrüsten??
      dann geht der Hinweis in post #2 zu "inside Multimedia Komplett PC's" sowieso ins Leere.

      Volle Zustimmung zu:
      würde noch etwas warten mit einer Aufrüstung,
      da neue Mehrkern-CPU´s (8 – Kern) im Herbst auf den Markt kommen und das mit DDR4.
      Ich würde an deiner Stelle aber jetzt und dass ist keine Fehlinvestition

      speziell was die Speicheranbindung und verfügbare Lanes durch den neuen Chipsatz bringt,

      :wink2:
      i9-7980XE 18cores-M.2 960PRO 512GB-32GB DDR4-GTX 1080 8GB-Win 10prof-Edius 9-Resolve Studio
    • Achilles schrieb:

      Man kauft natürlich dann, wenn man den besten Gegenwert bekommt, es besteht kein Zeitdruck, trotzdem kann man sich ja ein Angebot mal einholen.


      Wenn man zum falschen Zeitpunkt ein Angebot einholt, wird man auch die ungünstige Lösung angeboten bekommen. Was im Moment ein genereller Quantensprung wäre ist das Wechseln auf Xenon Prozessoren - Geräte mit durchaus mehreren Kernen und durchaus mit bis zu 24Prozessoren sind durchaus machbar und würden im Moment angeboten werden. Solche Maschinen bekommt man je nach Ausrüstung derzeit ab zirka 6000 Euro. Natürlich kann die Sache billger werden, wenn die neue Prozessorengeneration im Herbst am Markt kommt.

      Also von der Seite her ist es intelligenter zu warten, aber in der Zwischenzeit kann man sich ja informieren. Etwa, ob die gewünschte Applikation - hier AE - überhaupt von so einem System profitieren würde.
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Wechseln auf XEON-CPU kann der Fragesteller wohl nicht mit seinem alten Bord lieber Wolfgang...
      Mein Empfehlungsadresse liefert aber ebenfalls Videoschnitt-PCs mit den aktuellen neuen XEON CPUs!
      Natürlich sind später auch Videoschnittsysteme mit neuesten auf dem Markt verfügbaren CPUs lieferbar,
      es kommt halt auf den Zeitpunkt der geplanten Neuanschaffung an.

      Selbstverständlich profitiert AE von einer stärkeren CPU-Leistung!
      Beste Grüsse allen Teilnehmern des Forums;
      Pana. FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE mit eGimbal - Sony RX-100
    • wolfgang schrieb:

      Wenn man zum falschen Zeitpunkt ein Angebot einholt, wird man auch die ungünstige Lösung angeboten bekommen. Was im Moment ein genereller Quantensprung wäre ist das Wechseln auf Xenon Prozessoren - Geräte mit durchaus mehreren Kernen und durchaus mit bis zu 24Prozessoren sind durchaus machbar und würden im Moment angeboten werden. Solche Maschinen bekommt man je nach Ausrüstung derzeit ab zirka 6000 Euro. Natürlich kann die Sache billger werden, wenn die neue Prozessorengeneration im Herbst am Markt kommt.


      Wir stehen kurz vor der Auslieferung von Systemen mit 24 logischen Kernen (2 x Intel Xeon E5-2630 v2, 6x 2.60GHz). Die absolut arbeitsfähige Grundkonfiguration mit 64GB Ram liegt bei etwa 4.000,- zzgl. MwSt. Das Ganze in einem leisen Midi Tower, weil die CPUs so energieeffizient sind.

      (Mit den 6.000 von Wolfgang geht sich noch eine 4K Schnittkarte und ein UHD Monitor aus ;) )

      Wer die reine Rechenleistung seines Systems mit so einer Kiste vergleichen möchte, der kann dazu den aktuellen Cinebench von Maxon verwenden:

      maxon.net/de/products/cinebench.html

      Oben genannte Konfiguration kommt (nicht besonders optimiert) auf etwa 1530 Punkte.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zorro ()

    • Achilles schrieb:

      Kannst Du das objektivieren oder handelt es sich lediglich um einen persönlichen Eindruck von Dir?


      Das kann ich natürlich objektivieren, denn ich habe es ja schließlich erlebt.
      Es muss ja in AE nicht nur vom Prozessor gerendert werden, sondern die Daten müssen auch dahin und wieder zurück geliefert werden.
      Und das geht nun mal von einer SSD aus wesentlich schneller als von einer normalen Festplatte.
      Oder wozu meinst du wäre der riesen Cache, den AE anlegen will, gut?
      Bruno, du solltest endlich deine Erfahrungen mit deinem veralteten AE an die Seite legen, es hat sich vieles geändert.
      Das würdest du auch merken, wenn du dir einfach mal eine SSD zulegen würdest.
      Gruß

      Hans-Jürgen
    • Achilles schrieb:

      Wechseln auf XEON-CPU kann der Fragesteller wohl nicht mit seinem alten Bord lieber Wolfgang...


      Nein kann er nicht - aber das kann er mit den neu kommenden Prozessoren auch nicht. Ein neues Board ist da in jedem Fall fällig. Von der Seite her ist dein grunsätzlicher Rat nach einer neuen Maschine auch nicht falsch sondern schon der richtige Weg. Dein Fehler ist "lediglich" zu übersehen, dass wir einen Sprung in der Prozessorleitsung vor uns haben.

      Achilles schrieb:

      Der Wolfgang spricht aber von Xenon-Prozessoren, das muß was mit Gasfüllung sein


      Typos darfst du gerne behalten lieber Bruno - und wenn, dann reden wir hier von Edelgasfüllungen. Es ist aber echt sinnvoll darüber zu diskutieren, gell?
      :teufel:
      Lieben Gruß,
      Wolfgang

      Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
      Der Rest ist meine Privatmeinung
    • Zunächst mal vielen, vielen Dank :thumbsup: für die zahlreichen Antworten.

      Ich werde, wie von MOD vorgeschlagen, wahrscheinlich mal in der nächsten Monaten
      zunächst mal auf SSD aufrüsten.
      Den Markt weiter beobachten und .............schau ma mal......................
      ist ja keine Dringlichkeit gegeben.......... :)

      lg
    • Hallo nochmal....................................!

      also..........................hab recherchiert................
      werde wahrscheinlich zunächst mal folgende Komponenten erneuern.
      Grafikkarte: es wird eine Sapphire Ati Radeon R9 290X , 4GB werden
      System HD: SSD 250 GB
      ....schau ma mal was das bringt............................wie ist Eure Meinung????

      lg Rene ;)
    • Für Premiere ist nach wie vor eine Nvidia Karte besser geeignet. Premiere benützt sehr stark CUDA, das es nur auf Nvidia Karten gibt. Erst ab CC werden auch AMD karten unterstützt, aber nicht für alle Möglichkeiten. Premiere ohne CUDA ist wie "Fahren mit angezogener Handbremse".
    • Danke Hans-Jürgen, den Artikel kannte ich auch noch nicht. :yes:
      Was mir generell in allen Foren auffällt, dass Leute zwar Premiere benützen, aber keine Ahnung haben, auf was es drauf ankommt. :teufel:
      Da wird eine extrem teure Software benützt und dann werden nicht einmal die Grundlagen beachtet. Beim Auto weiß auch jeder, ob er Super- oder Normalbenzin tanken muss.