Überhitzungstest A7 III vs. A6400 vs. GH5

  • Da es übergreifend ist, habe ich mal einen extra Thread gemacht.


    Peter "Christmas" Gregg :D hat die 3 Cams bei sommerlichen Temperaturen im 4k Videomodus gegeneinander antreten lassen. Ergebnis:


    A6400...nach 13:13min Überhitzung
    A7 III ....nach 19:43min Überhitzung
    GH5....läuft und läuft und läuft.....keine Überhitzung


    https://youtu.be/cnCnbFzmsqQ

  • GH5....läuft und läuft und läuft.....keine Überhitzung


    Das die GH5 ein Film-Arbeitpferd ist, ist schon oft bewiesen.

    Klar wird deren Gehäuse ebenfalls mal warm - aber genau deswegen hat sie eben mehr Masse, die diese Wärme dauerhaft aufnehmen und abgeben kann.

  • Meine A6300 hat sich nur abgeschaltet, wenn sie bei höheren Temperaturen in der girekten Sonne stand.
    Mit abgeklaptem Display oder mit Dummy-Akku hat sie viel länger ausgehalten.

    Gruß


    Hans-Jürgen

  • Das passt ja...
    Ich habe zwecks Langzeitbeobachtung meinen alten Camcorder Exhumieren müssen.
    Ich denke mal das die GH5 sicherlich auch eine Abschaltung hat, falls es ihr zu warm wird. Hat das zufällig mal jemand ausprobiert, ob die GH5 10...12 Stunden durchläuft ohne zu überhitzen?

  • Ich denke mal das die GH5 sicherlich auch eine Abschaltung hat, falls es ihr zu warm wird. Hat das zufällig mal jemand ausprobiert, ob die GH5 10...12 Stunden durchläuft ohne zu überhitzen?

    Glaube ich nicht dass die eine Abschaltung hat, die aus dem normalen Betrieb heraus erfolgt.

    Lieben Gruß,
    Wolfgang


    Grüne Kommentare sind aus der Admin-Funktion geschrieben
    Der Rest ist meine Privatmeinung

  • Ich kann mir eh kein Szenario vorstellen, bei dem eine GH5 10-12 Stunden durchlaufen sollte und dabei intern aufzeichnet.

    LG
    Michael

  • Wenn mal eine Kamera 2 Stunden durchläuft, dann sind 8 Stunden auch kein großer Akt mehr.

    Mein Camcorder tickt so, hat das Teil erst mal seine Temperatur erreicht wird das Gerät auch nicht mehr viel wärmer. Aber! für so lange Aufzeichnungszeiten ist der bestimmt auch gar nicht gedacht/ausgelegt worden.


    So wie ich das Verstanden habe, kann man bei der GH5 auch die Speicherkarten im laufenden Betrieb wechseln, dass macht die GH5 für mich noch interessanter.

  • Ich kann mir eh kein Szenario vorstellen, bei dem eine GH5 10-12 Stunden durchlaufen sollte und dabei intern aufzeichnet.

    Ausreichend große Karten vorausgesetzt warum nicht? 2x256GB ergeben ca. 10 Stunden Laufzeit in 4k, 2x512 GB gut 20.

  • Ich kann mir eh kein Szenario vorstellen, bei dem eine GH5 10-12 Stunden durchlaufen sollte und dabei intern aufzeichnet.

    Ganze Nacht über Sterne filmen, ganzen Tag über vom Kolibri-Ansitz aus aufnehmen...

    Beste Grüsse;
    Es kommt darauf an wie kreativ man mit der Kamera umgeht, nicht wie teuer sie ist...

  • Wenn der Test anders ausgegangen wäre, dann würde dieser Thread hier, in diesem Forum, gar nicht existieren. ;)

    Wenn es dich beruhigt..bei einem privaten Test (nicht von mir) bei 30 Grad draußen leuchtete nach 75min bei der S1 die Überhitzungswarnung (ja wirklich :D ), aber schaltete noch nicht ab. Allerdings wäre es wohl nicht viel länger weitergegangen, sie war ziemlich heiß und nicht mehr aus der Hand betreibar. GH5 ließ sich einmal mehr nicht beeindrucken. Allerdings (ja ja ;)) möchte ich nicht unerwähnt lassen, dass in demselben privaten Test die A7III unter denselben Bedingungen nach 23min den Aufnahmebetrieb einstellte.


    Und letztendlich ist es eine Information an interessierte Käufer, die nicht unwichtig ist, wenn man die Kameras als Dauerläufer einsetzt. Nur weil da jetzt Panasonic gut und Sony schlecht abgeschnitten hat, muss man das ja nicht vorenthalten.