iPhone nimmt generell mit variabler Bildwiederholungsrate auf - Probleme bei der Bearbeitung in Edius

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da ich in der letzten Zeit fast ausschließlich mit FilmicPro filme, hatte ich ja auch nicht die Notwendigkeit gesehen, an der Framerate etwas zu ändern, denn ich hatte ja 30 fps eingestellt.

      Wie viele andere auch, war ich der Meinung, dass auch alles mit 30p aufgenommen wird. Erst sehr spät bin ich draufgekommen.

      Das variabel bei FilmicPro ist natürlich nicht so variabel wie bei der Foto-APP. M.E. ist das ja wirklich ein Unding, Da waren ja Clips dabei mit 5-25 bei eingestellten 25p.
      Gruß Udo
    • Genau, 5-25 ist ein Schitt...
      Heutzutage wird jeder Mist verramscht. :grim:

      Zwischen 25 und 30 kann man ja was machen auch in EDIUS u.U. mit Frameergänzung
      ich meine hier "Optical Flow", was aber nicht bei allen Bewegungsarten optimale Ergebnisse
      liefert.
      +++++++ www.hennek-homepage.de/video.htm ++++++
      FZ-300 - ThiEYE T5 EDGE - Sony Xperia Z2, EDIUS 9.x
    • Udo, es stimmt nicht ganz,
      das iPhone eigene Programm nimmt mit variable Framerate auf, aber mit FilmicPro immer mit feste Framerate.
      Es kann sein wenn zu wenig Licht da ist das vielleicht die Framerate nach unten geht, hatte ich aber nie!
      Ich habe jetzt vielen Clips kontrolliert, die alle mit FilmicPro oder ProMovie Apps aufgenommen sind, alle hatten feste Framerates.

      Mit freundlichen Grüßen

      Dirk PEL
    • Hallo Dirk,

      Da muss ich dir leider widersprechen. Aus eigener Erfahrung und auch aus vielen Informationen die ich mir im Internet zusammengesucht habe. Es gibt keine APP für das iPhone, um mit einer festen Framerate aufzunehmen.

      Die Abweichung bei der variablen Framerate ist bei FiLMiC Pro zwar wesentlich geringer als bei der Apple eigenen App aber trotzdem bleibt es variabel.

      Erst jetzt hab ich mir erstellte Filme mit Aufnahmen mit FilmicPro angesehen u. könnte an einigen Stellen Geisterbilder erkennen. Ich hatte das im vorigen Posting schon etwas ausführlicher beschrieben.

      Du kannst es sehr einfach feststellen. Mach eine Aufnahme mit FilmicPro von einem seitlichen Schwenk und lege den Clip in die time line ohne Veränderung der Bildrate und sehe Dir das genau Bild für Bild an, Du wirst hin u. wieder Geisterbilder feststellen.

      Wenn Du danach im Bin die Framerate änderst, erkennst Du, dass da 30* steht, bedeutet, dass es nicht exakt 30 ist oder auch für variabel - keine Ahnung.
      Jetzt änderst Du diesen Wert auf 30 u. kopierst den Clip. Dann setzt du denn Cursor in der time line an eine Stelle wo ein Geist der Bild erscheint und rechte Maustaste ersetzen Clip, und du stellst fest dass das Bild scharf ist

      Ich hab das heute an einigen Clips getestet, sowohl FilmicPro als auch Clips mit der Foto-APP.

      Jetzt sehe ich erst, wie gut die Aufnahmen vom iPhone 8 Plus selbst bei leichten Schwenkst sind.

      Auch ich war im Glauben, dass die Aufnahmen mit der FilmicPro-App constante Framerate haben, deshalb kam ich auch gar nicht auf die Idee die zu ändern.
      Gruß Udo
    • Hier ein Beispiel in 4K mit 30p variable
      Ohne Ändrung der Bildrate

      youtu.be/46KMuKCu1fI

      und hier mit Änderung von 30* auf 30

      vimeo.com/253769446

      Noch besser erkennt man das in diesem kurzen Timelape-Video, da laufen Personen vorbei

      youtu.be/N9dX9Hd7IPM

      und hier mit Änderung der Bildrate

      vimeo.com/253582582



      Bruno und nochmals Tausend Dank!! :yes:
      Gruß Udo
    • Udo,
      Ich habe nur FHD Clips in 50p gemessen die lagen alle fast auf 50 Frames/sec.
      Ich komme von UHD zurück weil es mich eigentlich, abgesehen von Vergrösserungen des Bildes, im Grunde weinig bringt. Ich muss schon in meinem Fernseher kriegen um der Unterschied zu sehen.
      Im Filmklub, 30 Mitglieder konnte kein Mensch der Unterschied, auf normale Sehabstand in A/B Vergleich feststellen.
      Abgesehen davon wurde jetzt auch ein Kinofilm mit der iPhone gemacht, ich denke nicht das man da variable Framerates akzeptieren kann.


      Dirk PEL
    • Das ist ja wirklich seltsam, was ich soeben festgestellt habe!!
      FilmicPro nimmt bei 30p u. 50p variable auf und bei 25p u. 60p konstant!!!


      soeben mit FilmicPro Test gemacht:
      25p konstant
      30p variable min 30p max 31,579
      50p variable min 50p max 54,545
      60p konstant

      Ich habe soeben den Support von FilmicPro angeschrieben

      Und noch etwas. Die Apple Foto-APP erstellt die Timelapse-Videos ebenfalls mit konstanter Bildrate. Ja ok, das ist ja eigentlich auch klar, denn es werden ja einzelne Frames aufgenommen.
      Man muss nur daran denken, dass dieser Clip in Edius vorher im Bin auf 29,97 eingestellt werden muss!!
      Gruß Udo