AVCmerge - mit Date/Time und Einstellungsdaten

  • elCutty
    Haste die AVCHDs erstmals geladen oder ein bestehendes Projekt geöffnet.
    Beim erstmaligen Importieren ist der "SSD-Effekt" nämlich nicht so groß (da muß VP ja erst mal zu jedem Clip seine eigene Datei anlegen).
    Und in einem realen Projekt (bzw. zumindest mal in meinen) finden sich ja nicht nur AVCHDs, sondern haufenweise PNGs, haufenweise Geräusche, haufenweise Musik, und so weiter.

    Einmal editiert, zuletzt von VIDFan ()

  • Zitat

    Original von VIDFan
    Haste die AVCHDs erstmals geladen oder ein bestehendes Projekt geöffnet.


    Das war ein bestehendes Projekt.


    Zitat

    Von einer meiner letzten Reisen hatte ich rund 750 GB Quelldateien mitgebracht. Darin enthalten auch ca 100.000 Einzelfotos für Zeitraffer-Sequenzen im Film).


    Bei den GH3 MOV Files scheint sich ein Mergen auch nicht zu lohnen. Die werden von Vp12 erheblich schneller geladen als einzelne AVCHD Files. Auch der Aufbau der Thumbs scheint schneller zu gehen. Das könnte daran liegen, daß Vp12 zunächst erst mal die in den MOV fertig gespeicherten 416x240 Thumbs benutzt. Diese müssen bei AVCHD mühsamer aus den Streamdaten erstellt werden.

    LG
    Peter

  • Ja, bei den MOV-Files lohnt es sich sicher nicht. Aber Mergen würde auch nicht meiner Arbeitsweise entsprechen, da ich dann nicht verwendete Clips nicht schon peu à peu während des Schnitts löschen könnte.


    Die MOV-Files der GH3 eignen sich sowieso irgendwie richtig gut für VEGAS PRO - sie werde schnell gelade und laufen flüssig. Aber das hattest Du ja auch schon mal alles schön beschrieben.

  • Suche Download letzte Version von "Show Recording Data" Tool für Vegas von elCutty. Ich dachte das es hier mal angepinnt war. Wer hilft mir auf die Sprünge? Entschuldige das ich meine Frage hier dranhänge aber irgendwie bin ich nicht in der Lage eines neues Thema zu öffnen, kriege immer wieder eine Fehlermeldung.

  • Ja Peter, diesen Thread meinte ich, danke dafuer. Gab es auch nicht mal ein Tool von dir, das auch diese Daten aus HDV Dateien lesen konnte?

  • Bin wieder voll im Bilde, danke vielmals. :Applaus:

  • Kann man die ß0.04 noch irgendwie bekommen? Früher wurde diese Version doch parallel zur aktuellsten Version angeboten.


    Leider war das immer die einzige Version die bei mir funktioniert hat, wäre schon diese wieder zu bekommen.

  • Früher wurde diese Version doch parallel zur aktuellsten Version angeboten.


    Ich muß mal schauen, aber die ist nun wirklich so alt, daß ich vermute sie nicht mehr zu haben.

    LG
    Peter

  • Mal eine Frage:
    Ich habe auch bei langen Livemitschnitten das Problem, dass mein Camcorder das Video in 4GByte m2ts-Häppchen aufteilt. Derzeit merge ich die mit dem TSSplitter, bevor ich dann die gemergte Datei in VDL2015 lade. Ohne vorheriges Mergen habe ich sonst an den Übergängen zwischen den Dateien einen Ton- oder Bildsprung, was bei Konzertaufnahmen nicht sehr gut kommt.


    Was bietet AVCmerge mehr oder was kann es besser als der TSSplitter?


    Gruß,
    Moritz

  • Was bietet AVCmerge mehr oder was kann es besser als der TSSplitter?


    Ursprünglich (September 2007 !!) hatte ich AVCmerge primär geschrieben, um auch kleine Files zusammen zu fügen, da Vegas pro an den Schnittstellen zwischen neuen Files immer etwas stockt(e). Bei den 1080p50 AVCHD Files ist das nun bei aktuellen Rechnern zum Glück kein Thema mehr und auch die zusätzliche Funktion, mit der man die Einstellungsdaten in Vegas pro importieren konnte, kann jetzt mit ShowRecDat sogar für UHD-Files genutzt werden.


    Also heute brauche ich AVCmerge nur noch sehr selten.

    LG
    Peter

  • Hallo,
    hatte vor einigen Tagen 288 Takes auf einmal in Vegas 14 laden wollen, ging aber nicht --- Absturz!!!
    Habe dann das Projekt mit AVCHD-Dateien täglich um 70-80 Takes aufgefüllt und bearbeitet --- das ging.
    Zum Schluß war es ein Projekt mit 288 bearbeiteten Dateien. Als ich diese Projekt am nächsten Tag wieder öffnen wollte, ging dann nichts mehr - nicht nur VEGAS-, sondern auch Systemabsturz mit Ausfall des Anzeigetreibers, usw.
    Da hätte mir El Cuttys AVCMerge sicher genutzt - wie kommt man denn an dieses noch heran - finde auch über Google keine Möglichkeit und lande immer auf den Seiten hier (ohne Link). Kennt jemand einen Link zu einer aktuellen Version?
    Oder gibt es in der Zwischenzeit etwas gleichweriges?
    Danke und Gruß
    da-global :/

  • Du solltest das aktuelle Build 178 verwenden, das gestern veröffentlicht wurde. Darin wurde ein Speicherproblem beim Arbeiten mit AVCHD-Dateien gelöst.

  • Da hätte mir El Cuttys AVCMerge sicher genutzt - wie kommt man denn an dieses noch heran


    Ist doch im ersten Post dieses Thread vorhanden. Aber den Hinweis mit der aktuellen Vp14 Version Build 178 solltest du sicher als erstes nutzen.

    LG
    Peter

  • Hi,


    im ersten Beitrag steht: Important notice : this tool can only be used for 'PAL' (25/50fps) AVCHD files.


    Ich nehme an, dass es egal ist, ob progressive oder interlace - Hauptsache PAL?


    Viele Grüße,


    hubse

    2 Mal editiert, zuletzt von hubse ()

  • Hi nochmal,


    das "Problem" ist, ich habe jetzt mehrere Dateien zusammengefügt. Es kommen 3 Dateien raus, eine .DAT, eine .EDL, bei der eigentlichen Filmdatei, die jetzt 9gb hat, steht gar nichts dabei. Wenn ich im Windows-Ordner bei Ansicht auf "Details" gehe, dann steht da nur, dass es halt ne Datei ist, aber auch unter Eigenschaften findet man nicht, um was es sich eigentlich handelt.


    Im Vegas-Explorer wird die Datei erst sichbar, wenn ich "alle Dateien anzeigen" auswähle.


    Viele Grüße,


    hubse

    Einmal editiert, zuletzt von hubse ()

  • Es kommen 3 Dateien raus, eine .DAT, eine .EDL, bei der eigentlichen Filmdatei, die jetzt 9gb hat, steht gar nichts dabei.

    Dann hast du vermutlich beim Ändern des Output-Names die Extension weg editiert. Die kannst du nun beim dem großen File wieder mit dem Explorer und 'Umbenennen' auf *.m2ts setzen.


    Wenn du in Vegas pro die EDL lädst, solltest du auch dich nun geschlossene Schnittstelle als solche sehen. Gelesen wird aber das ganze File. Das hat auch den Vorteil, daß es beim Abspielen auf schwächeren Rechnern an den "Schnittstellen" flüssiger läuft.

    LG
    Peter

  • Hi elCutty,


    ich wollte nur kurz schreiben: Es hat alles perfekt funktioniert. Bin grade am Schneiden, wunderbar. Bei einer Kamera fehlt leider am Schluss der Ton ganz (also von der dritten Datei), ist aber wurscht, ich hab mit nem Fieldrecorder den Ton aufgenommen.


    ALSO DANKE!!!!


    Viele Grüße,


    hubse